Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Re: Knall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Knall

    Autor: weemons0tr 15.12.14 - 14:08

    Er sagt wenigstens offen das die BRD ein unsouveraenes Firmenkonstrukt ist

  2. Re: Knall

    Autor: smt 15.12.14 - 14:18

    Wieso? Der macht seinen Job - und gut ists. Und ehrlich ist er auch.
    Natürlich hört die NSA ab. Was soll sie denn sonst machen? Dafür sind Geheimdienste da.

    Aber unser Job ist es, endlich mit dem Jammern aufzuhören und im digitalen Wettlaufen aufzurüsten. Eigene Verschlüsselungstechniken entwickeln, eigene Dienste aufbauen, die eben nicht so einfach abgehört werden können. Und erzählt mir nicht, das wäre nicht möglich. Wir haben in Europa ganz hervorragende Entwickler und Sicherheitsexperten.
    Und warum dann nicht auch mal den Spiess rumdrehen und selbst abhören? Ach ne, wir sind ja die guten, die machen sowas nicht.

    Sascha

  3. Re: Knall

    Autor: violator 15.12.14 - 14:32

    Natürlich ist das möglich, aber doch nicht in Deutschland. Hier würde das alles 5 Mrd Euro kosten, am Ende dann 10 Mrd Euro und nach 12 Jahren rumgeteste irgendwann eingestellt werden oder wenns doch fertiggestellt wird den aktuellen Anforderungen 5 Jahre hinterherhinken.

  4. Re: Knall

    Autor: DerGoldeneReiter 15.12.14 - 14:43

    smt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso? Der macht seinen Job - und gut ists. Und ehrlich ist er auch.
    > Natürlich hört die NSA ab. Was soll sie denn sonst machen? Dafür sind
    > Geheimdienste da.

    Ja, so ist es. Zeigt aber deutlich, das die Sicht der Dinge weder mit dem informierten deutschen Volk noch deren Bundeskanzlerin korreliert. NSA findet es toll, Deutschland nicht. Das ist kein Jammern, das ist eine Meinungsverschiedenheit. Eine eigene Meinung darf man wohl haben.

    > Aber unser Job ist es, endlich mit dem Jammern aufzuhören und im digitalen
    > Wettlaufen aufzurüsten. Eigene Verschlüsselungstechniken entwickeln, eigene
    > Dienste aufbauen, die eben nicht so einfach abgehört werden können. Und
    > erzählt mir nicht, das wäre nicht möglich. Wir haben in Europa ganz
    > hervorragende Entwickler und Sicherheitsexperten.

    Wieso haben wir immer noch keine Atomwaffen, Amerika hat so viele! Wir müssen aufrüsten, ganz schnell!

    > Und warum dann nicht auch mal den Spiess rumdrehen und selbst abhören?
    > Ach ne, wir sind ja die guten, die machen sowas nicht.

    Und daran ist genau was falsch, wenn man es ernst meint und es nicht ein scheinheiliger Vorwand oder eine Lüge ist?

  5. Re: Knall

    Autor: gaym0r 15.12.14 - 15:00

    Bist du einer von den Leuten, die die "BRD-GMBH"-Verschwörungstheorie glauben?

  6. Re: Knall

    Autor: nixidee 15.12.14 - 15:37

    weemons0tr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er sagt wenigstens offen das die BRD ein unsouveraenes Firmenkonstrukt ist

    Sind die Pillen in der Waldorfschule wieder zu neige gegangen?

  7. Re: Knall

    Autor: ap (Golem.de) 15.12.14 - 15:42

    Ab hier geht es auf dem Politischen Sumpf weiter.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-68%) 9,50€
  3. 4,32€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  2. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.

  3. E-Books: Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung
    E-Books
    Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung

    Pearson, der größte Lehrbuchverlag der Welt, hat angefangen, sein Angebot in den USA von gedruckten auf digitale Lehrmittel wie E-Books umzustellen. Damit reagiert der Verlag auch auf veränderte Gewohnheiten der Studenten.


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 14:10

  4. 13:40

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01