1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: merodac 04.04.16 - 10:50

    Ich finde, die eigentlich interessante Frage ist, wenn man zwei Personen vergleicht:
    - Putin selbst taucht nicht selbst auf, sondern nur alte Schulfreunde
    - Poroschenko taucht direkt selbst auf in der Liste

    Wer von den beiden wird in unseren Medien wohl breitgetreten werden?

  2. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: Mingfu 04.04.16 - 11:02

    Dafür gibt es in meinen Augen gute Gründe. Bei Poroschenko weiß man, dass es ein Oligarch ist. Dort ist bekannt, dass er Geld hat und dass er in der Vergangenheit wohl auch mit zwielichtigen Geschäften daran gekommen ist. Zudem ist die Frage, was die Unterlagen dazu konkret Neues hergeben. Anscheinend eben nicht allzuviel. Eine Offshore-Firma an sich muss nicht spektakulär sein.

    Bei Putin dagegen ist das anders. Offiziell hat der nämlich gar kein Geld, außer das, welches er als vergleichsweise bescheidenes Präsidentengehalt beziehen will. Nur merkwürdigerweise passt sein Lebensstil nicht ansatzweise zu dieser Behauptung. Und außerdem ist es so, dass viele alte Freunde um ihn herum grundlos immer reicher werden. Wie kann das alles sein bei jemandem, der immer vorgibt, der oberste Diener Russlands zu sein? Diese Netzwerke aufzudecken und Putin, obwohl nie selbst genannt, als Spinne in der Mitte dieses Netzes zu entlarven, ist halt einfach eine ganz andere journalistische Dimension. Deshalb ist Putin zurecht der Aufmacher und nicht Poroschenko.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.16 11:03 durch Mingfu.

  3. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: merodac 04.04.16 - 11:11

    Na, da bin ich anderer Meinung. Immerhin ist Poroschenko ja angeblich explizit deswegen an die Macht geputscht worden, weil das alte System so korrupt war...

    Aber lassen wir das - solche Diskussionen gehören vielleicht ins heise-Forum, aber lasst uns die alte NATO-Troll vs Putin-Troll Leier lieber hier aus dem Golem-Forum heraushalten.

    Insofern auch mein Fehler, dass ich dazu überhaupt geschrieben habe, Asche auf mein Haupt.

  4. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.16 - 11:24

    Das schreibt auch die DWN:

    Interessant: Bei der ersten Veröffentlichung finden sich keine US-Politiker in den Aufstellungen. US-Kunden bedienen sich in der Regel anderer Offshore-Plätze als Panama.


    ----

    Das wird auch der Grund sein, warum wir die Unterlagen überhaupt erhalten konnten.

  5. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: Mingfu 04.04.16 - 11:30

    merodac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, da bin ich anderer Meinung. Immerhin ist Poroschenko ja angeblich
    > explizit deswegen an die Macht geputscht worden, weil das alte System so
    > korrupt war...

    Auch schon wieder so eine Verdrehung der Tatsachen, um sich aus der Affäre zu ziehen.

    Poroschenko wurde nicht an die Macht geputscht, sondern gewählt, nachdem der vorherige Präsident Janukowytsch für abgesetzt erklärt wurde. Das geschah, nachdem dieser sich nach Russland abgesetzt hatte, da er innerhalb der Ukraine über keinerlei Rückhalt mehr verfügte. Dieser Vorgang mag rechtlich so nicht vorgesehen sein, rein praktisch wären Alternativen in der Situation aber nur noch sehr schwer vorstellbar gewesen. Ein Präsident im Ausland, der sich aus Angst um sein Leben nicht mehr ins Land traut. Was soll da noch gehen?

    Es war auch weniger die Korruption, die Janukowytsch das Amt gekostet hat. So realistisch sind die Ukrainer wohl schon, dass sie dieser Geißel nicht einfach mit der Wahl eines anderen Kandidaten entkommen können. Sondern Janukowytsch besiegelte sein Schicksal, als er auf russischen Druck hin eine Notbremse bezüglich der EU-Assoziierung zog. Diese Rolle rückwärts hat einfach viele politische Hoffnungen der Menschen in der Ukraine zerschlagen und war letztlich der Auslöser für die anschließenden Proteste.

  6. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: merodac 04.04.16 - 12:23

    Mingfu schrieb:

    > Poroschenko wurde nicht an die Macht geputscht, sondern gewählt, nachdem
    > der vorherige Präsident Janukowytsch für abgesetzt erklärt wurde.

    Ich wollte ja eigentlich nicht, aber ok - für dich wurde die Krim wohl auch "annektiert", oder? Dass Poroschenko NICHT gewählt wurde, sondern erst im Nachhinein nach dem Putsch mit "beeinflussten" Wahlen (Sturmgewehre im Wahllokal und so) "legitimiert" wurde und dass auf der Krim zwei mal abgestimmt wurde (einmal über die Loslösung von der Ukraine und einmal über die Angliederung an Russland) streitest du wohl auch ab.
    Sei's wie's sei - das Thema ist zu politisch und zu diskutieren so sinnlos wie eine Apple vs Windows vs Android Diskussion.

  7. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: ap (Golem.de) 04.04.16 - 14:00

    Ab hier gehen die Verschwörungen auf dem Politischen Sumpf weiter.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  8. Re: "Putins Machtzirkel" aber niemand in den USA?

    Autor: merodac 04.04.16 - 14:03

    @Golem: danke für's Verschieben, hier gehörts definitiv eher hin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Bijou Brigitte Modische Accessoires AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-75%) 4,99€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
    Erneuerbare Energien
    Windkraft in Luft speichern

    In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.

  2. 5G: Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate
    5G
    Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate

    Laut einem Bericht ist Merkel keine Einigung mit den US-Lobbyisten in der Union gelungen. Die Kanzlerin hat die Sache nun erst einmal vertagt. Für die 5G-Netzbetreiber bleibt die Unsicherheit zum Einsatz von Huawei-Technik.

  3. Google: Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen
    Google
    Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen

    Valve und Google arbeiten einem Medienbericht zufolge an einer Umsetzung von Steam für Chrome OS. Für Valve würde das durchaus Sinn ergeben - aber Google hätte eigentlich bessere Optionen beim Gaming auf der Plattform.


  1. 12:04

  2. 11:43

  3. 11:28

  4. 11:13

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:33

  8. 10:18