1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: burzum 01.05.17 - 16:33

    Reddead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man bleibt nicht Milliardär, weil man nett ist. Bill Gates hat zwar eine
    > Stiftung und spendet auch gut, wenn er mal sagen würde jetzt nutze ich mal
    > 50% meines Vermögen und helfe z.B. Afrika, dann gebe es keine Hungsnot mehr
    > usw. Und Herr Gates wäre immer noch Milliärd.

    Die Probleme in Afrika und den muslischen Ländern kommen nicht durch den phösen Westen und die ehemaligen Kolonien, sie sind selbstverschuldet. Selbst wenn man dort Milliarden reinschütten würde, es würde nichts bringen. Veränderung muß von innen kommen und *alle* *dort* müssen dazu bereit sein. Der phöse Westen nutzt die Situation dort aus, klar, China aber genauso. Verursacher sind "wir" jedoch nicht.

    Wenn weniger entwickelte Gesellschaften sich halt gerne in ihrer Stammeskultur und für Religion töten ist das nicht mein Problem. Es wird erst zu meinem Problem wenn Gutmenschen und Grüne meinen diese Leute hier bedingungslos importieren zu müssen. Zaun drum, beobachten und die Hand reichen so bald sie ihre internen Probleme gelöst haben. Vorher einfach ignorieren und machen lassen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  2. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: laserbeamer 01.05.17 - 17:02

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reddead schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Die Probleme in Afrika und den muslischen Ländern kommen nicht durch den
    > phösen Westen und die ehemaligen Kolonien, sie sind selbstverschuldet.
    > Selbst wenn man dort Milliarden reinschütten würde, es würde nichts
    > bringen. Veränderung muß von innen kommen und *alle* *dort* müssen dazu
    > bereit sein. Der phöse Westen nutzt die Situation dort aus, klar, China
    > aber genauso. Verursacher sind "wir" jedoch nicht.


    Ach wir können nichts dafür? Wenn wir die Länder zwingen Zölle auf Lebensmitteimporte zu streichen damit wir mit ihnen handeln und dann unsere extrem subventionierten Lebensmittel in ihren Markt quetschen sind wir also nicht schuld das die dortigen Bauern nicht mehr Konkurrenzfähig sind?

    ...ich mach mir die Welt... Wie sie mir gefällt...

  3. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.05.17 - 19:44

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach wir können nichts dafür? Wenn wir die Länder zwingen Zölle auf
    > Lebensmitteimporte zu streichen damit wir mit ihnen handeln und dann unsere
    > extrem subventionierten Lebensmittel in ihren Markt quetschen sind wir also
    > nicht schuld das die dortigen Bauern nicht mehr Konkurrenzfähig sind?
    >
    > ...ich mach mir die Welt... Wie sie mir gefällt...


    Richtig, wir können nichts dafür. Das was du kritisierst ist Marktwirtschaft. Der Zustand der Gesellschaften und die Lebensweise der Menschen in den besagten Länder hat damit nichts zu tun.
    Deutschland hat auch die Schuld von zwei Weltkriegen wieder gut machen dürfen (zu Recht) und trotzdem hauen wir uns nicht wegen einer Religion groß den Schädel ein oder behandeln Frauen wie Untermenschen. Natürlich muss man Differenzieren, nicht alle Menschen und nicht alle dieser Länder sind so, aber die Tendenz ist doch deutlich.

  4. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: TC 01.05.17 - 19:56

    Wenn deren Religion das halt so verlangt... wer sind wir, um zu richten.

  5. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: Tremolino 01.05.17 - 20:18

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn deren Religion das halt so verlangt... wer sind wir, um zu richten.


    Wer wir sind? Im Zweifel die, die gerichtet werden ...

  6. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: Rosenkohl 02.05.17 - 00:08

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reddead schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man bleibt nicht Milliardär, weil man nett ist. Bill Gates hat zwar eine
    > > Stiftung und spendet auch gut, wenn er mal sagen würde jetzt nutze ich
    > mal
    > > 50% meines Vermögen und helfe z.B. Afrika, dann gebe es keine Hungsnot
    > mehr
    > > usw. Und Herr Gates wäre immer noch Milliärd.
    >
    > Die Probleme in Afrika und den muslischen Ländern kommen nicht durch den
    > phösen Westen und die ehemaligen Kolonien, sie sind selbstverschuldet.
    Aha, klär mich bitte auf. Übrigens ist nur Nordafrika überwiegend muslimisch. Und was ist mit Zentralasien, das auch zum Großteil muslimisch ist? Riecht für mich nach Vorurteil, aber ich höre gerne zu.
    > Selbst wenn man dort Milliarden reinschütten würde, es würde nichts
    > bringen.
    Was ist das für ne Aussage? Woher willst du das wissen?
    > Veränderung muß von innen kommen und *alle* *dort* müssen dazu
    > bereit sein. Der phöse Westen nutzt die Situation dort aus, klar, China
    > aber genauso. Verursacher sind "wir" jedoch nicht.
    >
    > Wenn weniger entwickelte Gesellschaften sich halt gerne in ihrer
    > Stammeskultur und für Religion töten ist das nicht mein Problem.
    Autsch! Jetzt tuts langsam weh. Weniger entwickelt? Etwas überheblich oder nur schlecht ausgedrückt? Ich behaupte mal, dass die gesellschaftliche Entwicklung nicht von Religion oder der Form des Zusammenlebens abhängig ist.
    > Es wird
    > erst zu meinem Problem wenn Gutmenschen und Grüne
    Auauauau. Was für Vorteile trägst du den mit dir rum.
    > meinen diese Leute hier
    > bedingungslos importieren zu müssen. Zaun drum, beobachten und die Hand
    > reichen so bald sie ihre internen Probleme gelöst haben. Vorher einfach
    > ignorieren und machen lassen.
    Zäune sind also ein Zeichen (deiner?) "christlichen" Nächstenliebe.

    Und als nächstes erzählst du Nationalsozialisten waren "sozial".



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.05.17 00:11 durch Rosenkohl.

  7. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: Niaxa 02.05.17 - 08:23

    Wenn deren Religion die Menschenwürde untergräbt, dann sollten wir die Richter sein.

  8. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: Allergie 02.05.17 - 08:24

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Probleme in Afrika und den muslischen Ländern kommen nicht durch den
    > phösen Westen und die ehemaligen Kolonien, sie sind selbstverschuldet.


    Alleine mt dem Namen hat man sich bei so ner Diskussion disqualifiziert.
    Faschisten Propaganda.

  9. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: deutscher_michel 02.05.17 - 08:44

    Soso.. es ist ja nicht so das wir mit unserer Religion den Afrikanischen Kontinent versklavt und in die Armut getrieben haben?
    Afrika kannt bis dahin gar keine Armut..das hat ganz alleine der Westen geschafft..bis heute hat sich der Kontinent davon nicht erholt, wir lassen ihm aber auch keine Ruhe und plündern ihn seit hunderten von Jahren aus.. gut das wir daran so unschuldig sind..

  10. Re: Wollte Musk nicht ein Philantrop sein?

    Autor: MadMonkey 02.05.17 - 08:46

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn deren Religion die Menschenwürde untergräbt, dann sollten wir die
    > Richter sein.

    Wer sagt denn, das unsere Lebensweise die richtige ist? Damit folgst du 1:1 der Logik von extremisten die z.b in Europa die Sharia einführen wollen oder alle ungläubigen töten wollen. Nach dem Prinzip "wir wissen was richtig ist und das zwingen wir allen anderen auf" - gehts noch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  3. Webasto Group, Stockdorf bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    1. Darkweb: 179 mutmaßliche Darknet-Händer festgenommen
      Darkweb
      179 mutmaßliche Darknet-Händer festgenommen

      Die Festnahmen sind Teil der internationalen Polizei-Operation DisrupTor und wurden in ganz Europa und den USA durchgeführt.

    2. Azure Orbital: Microsoft stellt die Cloud für Satelliten vor
      Azure Orbital
      Microsoft stellt die Cloud für Satelliten vor

      Mit Azure Orbital werden diverse Bodenstationen auf der Erde über ein Netzwerk verbunden. Einige Partner sind schon Teil des Netzwerkes.

    3. HMD Global: Zwei neue Nokia-Smartphones ab 130 Euro
      HMD Global
      Zwei neue Nokia-Smartphones ab 130 Euro

      HMD Global bringt neue Smartphones im preisbewussten Einsteigerbereich: Das Nokia 2.4 und das 3.4 kommen mit Android One, die Ausstattung bewegt sich im Rahmen des Preisniveaus.


    1. 17:40

    2. 17:30

    3. 17:30

    4. 17:15

    5. 17:00

    6. 16:50

    7. 16:45

    8. 16:12