1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: GutesMann 15.10.15 - 22:22

    Die Russen waren noch nie die Gefahr für die Welt. Im Weltkrieg ein riesengroßes Opfer gebracht. Die Amis wurden um Hilfe gebeten aber die Amis machten es wie sie es immer machen: Der Russe und Deutschland haben sich verschlissen und während zwei sich streiten..... erst als der Russe die Hauptarbeit getan hatte kamen die Amis und feierten sich als Helden...... die Menschen haben bis heute nicht geblickt, dass die Amis niemals als Befreier kamen sondern als Besetzer und Weltbeherrscher. Hitler war ein dummes Schwein und für die Amis ein willkommenes Geschenk. Die erste und einzige Atombombe auf unschuldige Menschen warfen die Amis..... usw.

    Ami go home!

  2. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: Jasmin26 15.10.15 - 22:41

    etwender im Geschichtsunterricht nicht aufgelöst oder du hättest das Thema noch gar nicht !

  3. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: DrWatson 15.10.15 - 22:46

    GutesMann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Russen waren noch nie die Gefahr für die Welt.

    Jede Atommacht ist eine Gefahr für die Welt.

    > Im Weltkrieg ein riesengroßes Opfer gebracht.

    Und ganz Osteuropa in Satellitenstaaten mit Diktatoren umgewandelt.

    Aber der gute Herr Dschughaschwili hat es natürlich nur gut gemeint.

  4. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: CraWler 15.10.15 - 22:51

    >Die Russen waren noch nie die Gefahr für die Welt. Im Weltkrieg ein riesengroßes Opfer >gebracht.

    Russland hat mit Hitler gemeinsam Polen überfallen. Und in den Russisch besetzten Osteuropäischen Ländern, nuja da sind millionen verreckt oder ins Gulag gekommen. Prager Frühling, mit Panzern zivilisten in besezten Ländern überrollt usw. Invasion in Afghanistan. Beteiligung an diversen Stellvertreterkriegen mit hunderttausenden Toten. Unterstützung von Terroristen, RAF, Rote Brigaden usw, latein amerikanische/ afrikanische Terrormilizen (sofern diese vorgegeben haben kommunistisch zu sein). Unterstützung von Diktaturen z.B. Nordkorea usw, die Liste ist lang. Das Russland nie eine Gefahr gewesen wäre für die Welt, bullshit.

    Das Russland nicht ganz so viel kaputt gemacht hat wie die USA liegt einfach nur daran das die Russische Elite da in der Vergangenheit einfach weniger Internationale Macht hatte aber das wars auch schon. Wer glaubt Russland sei besser als die anderen Imperien der Weltgeschichte, sorry aber das ist Naiv.

    Und was die Drohnen angeht, Russland verwendet eben lieber Bomber um vermeintliche Terroristen zu killen, die haben dann aber auch nen höheren Payload, also ne 250KG Bombe produziert im Zweifelsfall noch mehr Tote als das bei ner US Hellfire Rakete.



    Europa sollte sich sowohl von USA als auch Russland unabhängig machen, wäre das beste für uns das würde die Macht der 2 doch etwas eindampfen und somit evtl Konflikte zu verhindern helfen.

    ----------------------
    Ich wähle Piratenpartei

  5. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: CiD 15.10.15 - 22:52

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > etwender im Geschichtsunterricht nicht aufgelöst oder du hättest das Thema
    > noch gar nicht !
    Meinst du den Geschichtsunterricht aus der Grund- bzw. Sekundarschule? DER Unterricht, der einen Großteil an Unsinn Propagiert und in die Köpfe der unwissenden Schüler reinhämmert (vor allem hier in Deutschland und zum Thema "Weltkriege")?
    Diesen Unsinn glaubst du auch noch? Unfassbar!

  6. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: ap (Golem.de) 15.10.15 - 23:13

    Der Thread hat nur am Rande mit dem Thema zu tun und geht nun auf dem politischen Sumpf weiter.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  7. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: XENofACTz 16.10.15 - 07:39

    Ich bin gespannt auf ihre "Wahrheit" zum Thema ähm.... weltkrieg (kriegsschuld lüge, Novemberverbrecher????)

    Am ende wìssen wir das wir nichts wissen.

  8. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: User_x 16.10.15 - 09:16

    Einigen wir uns darauf, dass der AMI genauso schlimm ist wie der RUSSE.

    Interessant ist aber zu sehen, wie man doch mit dem AMI trotz allem zusammenhält...

  9. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: Trollversteher 16.10.15 - 09:17

    Was für ein verklärter Schwachsinn...

    Bist Du einer von Putins Auftragstrollen, oder einfach nur so verblendet?

  10. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: Trollversteher 16.10.15 - 09:20

    >Meinst du den Geschichtsunterricht aus der Grund- bzw. Sekundarschule? DER Unterricht, der einen Großteil an Unsinn Propagiert und in die Köpfe der unwissenden Schüler reinhämmert (vor allem hier in Deutschland und zum Thema "Weltkriege")?
    Diesen Unsinn glaubst du auch noch? Unfassbar!

    Nein, unfassbar, dass es heutzutage noch Menschen gibt, die lieber an wirren Verschwörungsmist glauben als an das, was Historiker und Millionen von Zeitzeugen uns gelehrt haben...

  11. Re: Und genau deshalb brauchen wir den Russen als Gegenpol zur USA

    Autor: OdinX 16.10.15 - 11:54

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einigen wir uns darauf, dass der AMI genauso schlimm ist wie der RUSSE.

    Ich behaupte jetzt einfach mal so, dass die EU genauso schlimm wie die USA und Russland ist, wenn sie genug Macht haben. Sieht man ja an ihrem Verhalten gegenüb er kleineren Staaten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  3. finanzen.de, Berlin
  4. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit vielen Hardware-und Zubehörangeboten
  2. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40