Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

warum tut man sich so etwas an?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum tut man sich so etwas an?

    Autor: Moe479 18.12.16 - 14:52

    entweder man ist eingeschworener gegner der freiheit oder man hat spass daran andere und sich zu bestrafen ... das ist doch nen kack-job aus jeder perspektive, finde ich.

    dieser faschistisch-stalinistische ansatz der dort betrieben wird -den leuten ihre gusche zu halten- ist doch auch höchst unwirtschaftlich ... das ist verschwendung von lebenzeit aller!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.16 15:01 durch Moe479.

  2. Re: warum tut man sich so etwas an?

    Autor: grslbr 18.12.16 - 17:37

    Oder du kommst aus einem 'sicheren Drittland', brauchst Kohle und scheisst halt eben drauf was du für einen Quatsch tust für dein Geld.

    Prostitution entsteht ja auch nicht aus Freude am Geschlechtsverkehr.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  3. Re: warum tut man sich so etwas an?

    Autor: Moe479 18.12.16 - 17:44

    das drauf "scheißen" ist doch aber auch endlich, sobald man seine brötchen angenehmer bekommen kann, oder?

  4. Re: warum tut man sich so etwas an?

    Autor: grslbr 18.12.16 - 17:57

    Naja, und wie? Ich habe im Studium kurz im Callcenter eines Telcos gearbeitet. L1, L2 und dann L3 bei DSL Entstörung. Die Leute im L1, wo ich nach vier Wochen kündigen wollte um dann eben das Angebot für den Wechsel zu kriegen, die brauchten ihr Gehalt vom aktuellen Monat für den aktuellen Monat, die hatten Kinder oder ein Studium oder sonst was, keine reichen Eltern, kein Bafög, keine Stütze. Prekäre Arbeitsverhältnisse sind mit der Realität der meisten die hier posten einfach so gar nicht zu vergleichen.

    Du und ich, wir können's uns aussuchen. Stadt oder Land, viel Arbeit oder wenig, Freiberufler oder Angestellter. Ich kenne dich zwar nicht, ich meine jetzt einfach die IT als Arbeitsumfeld. Mit den passenden Qualifikationen ein ziemlich lockeres Leben.

    Die Leute die beruflich Shit auf Facebook löschen würden sonst vielleicht Klos putzen, bei McDoof Fritten braten oder Plakate kleben. Ehrliche Arbeit alles, aber ich würde mich bei den Alternativen auch lieber für den Mindestlohn mit dem Dreck der menschlichen Köpfen so entspringt befassen. Im Warmen, vor einem Computer, mit einem Kaffee und ohne schmutzig zu werden? Yay.

    Moral, gerade was sowas wie Zensur angeht, ist ein Luxusgut in diesem Szenario.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  5. Re: warum tut man sich so etwas an?

    Autor: Moe479 18.12.16 - 18:26

    ich bin sogar berschäftigungstechnisch sehr vertraut damit, finanziell schwächere -soziale schwäche ist ein unglücklicher begriff dafür- zu betreuen sind meine brötchen ...

    keiner muss hier unter der brücke hausen, das ist auch real und gut so, alle haben die wahl, der zwang etwas unbedingt zu tun ist maximal herbeigeredet, nicht selten auch von den darunter leidenden selber.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  3. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 48,49€
  3. (-68%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. 3D-Grafiksuite: Ubisoft Animation wechselt auf Blender
    3D-Grafiksuite
    Ubisoft Animation wechselt auf Blender

    Das hauseigene Animationsstudio des Publishers Ubisoft nutzt künftig die freie 3D-Grafiksuite Blender. Ubisoft unterstützt das Open-Source-Projekt dafür finanziell und will eigene Entwickler an der Software arbeiten lassen.

  2. ROG Gaming Phone II: Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones
    ROG Gaming Phone II
    Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    Das ROG Gaming Phone II wurde von Asus vorgestellt. Das neue Modell hat ein größeres Display, eine höhere Bildwiederholrate, einen größeren Akku und läuft mit Qualcomms Snapdragon 855 Plus. Einige Fragen sind aber noch offen.

  3. Intel: Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte
    Intel
    Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte

    Apple wird wohl den Intel-Bereich in Bayern kaufen und damit die früheren Infineon-Beschäftigten übernehmen. Ein Vertrag für eigene iPhone-Modems könnte in der nächsten Woche unterzeichnet werden. Damit bekommt Apple einen weiteren Chipstandort in Deutschland.


  1. 10:15

  2. 10:02

  3. 09:52

  4. 09:41

  5. 09:25

  6. 09:10

  7. 08:29

  8. 08:15