Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politischer Sumpf

Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: dmal77 23.12.16 - 12:06

    Sorry aber dieser Herr redet als wenn er selbst aus einem Kaff nähe Mittelalter herkommt. Dieses Jahr hat er schon mehrfach beweisen das er mehr von einem Neandertaler hat als von einem Politiker ... Ou Moment sind sie nicht alle ein wenig Neandertaler da ? ...
    Man findet keine Worte mehr um zu beschreiben was alles falsch läuft in diesem Land. Merkels braunne Nasenspitze ist deutlich spürbar. Einfach mal den Kopf aus Amerikas Arsch ziehen Frau Merkel. Wir wollen nicht USA2 werden.

    traurig traurig ...

  2. Re: Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: Legacyleader 23.12.16 - 12:39

    Teile dieser Antwort würden dich nur verunsichern.

  3. Re: Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: Emulex 23.12.16 - 13:10

    dmal77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber dieser Herr redet als wenn er selbst aus einem Kaff nähe
    > Mittelalter herkommt. Dieses Jahr hat er schon mehrfach beweisen das er
    > mehr von einem Neandertaler hat als von einem Politiker ... Ou Moment sind
    > sie nicht alle ein wenig Neandertaler da ? ...
    > Man findet keine Worte mehr um zu beschreiben was alles falsch läuft in
    > diesem Land. Merkels braunne Nasenspitze ist deutlich spürbar. Einfach mal
    > den Kopf aus Amerikas Arsch ziehen Frau Merkel. Wir wollen nicht USA2
    > werden.
    >
    > traurig traurig ...

    Die US-Amerikaner haben einen ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb.
    Den kann ich bei uns nichtmehr erkennen.

  4. Re: Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: h4z4rd 23.12.16 - 13:36

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die US-Amerikaner haben einen ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb.
    > Den kann ich bei uns nichtmehr erkennen.

    Ja leider. Meine Theorie dazu:

    Hier treffen Imho zwei Faktoren aufeinander:
    1. In den letzten Jahren wurden Politische entscheidungen immer seltener begründet. Stattdessen wartet man einfach solange bis Frau Merkel ihr Vorgehen als Alternativlos bezeichnen kann. Das verhindert unangenhme Fragen und hält das Volk schön dumm. Dadurch hat unsere Regierung es geschafft einen Großteil der Bevölkerung in ein Mindset zu versetzten in dem der Gedanke "Die da oben machen das schon" vorherscht. Wenn der Otto normal Bürger die Entscheidungen die getroffen werden nicht versteht, wie soll er sich dann dagegen wehren.

    2. Eine Familie zu ernähren ist in den letzten Jahren ebenfalls immer schwieriger geworden (das ist hier im Forum unter lauter hochbezahlten IT'lern vielleicht weniger verbreitet). Viele Familien sind so sehr damit beschäftigt irgendwie über die runden zu kommen, dass sie sich gar nicht mit der Politik auseinander setzten wollen oder können. Ich ich kann es ihnen nicht mal verübeln. Ich merke ja selbst wie stark mich die Geschehnisse in der Welt und so manche entscheidung unserer Politiker runterziehen. Nur weiß ich das weg gucken auch keine Lösung ist.

  5. Re: Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: h4z4rd 23.12.16 - 14:10

    Und Abschnitt 1. würde auch den Erfolg der AFD mehr oder weniger erklären, dass sind eben Leute die aufgewacht sind. Die gemerkt haben, dass sie von der Politik nur verarscht werden. Aber eben nicht intellegent genug sind zu realisieren, das die AFD das gleiche mit ihnen macht.

  6. Re: Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: lbo 23.12.16 - 14:38

    h4z4rd schrieb:
    > Hier treffen Imho zwei Faktoren aufeinander:
    > 1. In den letzten Jahren wurden Politische entscheidungen immer seltener
    > begründet.

    Zum Beispiel?

  7. Re: Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: bentol 25.12.16 - 00:05

    Deutschlandradiokultur benennt dabei die Finanzhilfen für Griechenland und Stuttgart 21. "Alternativlos" wurde 2010 zum Unwort des Jahres gewählt, weil es laut Jury zu Politikverdrossenheit führt und eine Argumentation und Diskussion als unnötig darstellt.

  8. Re: Wieso darf Herr "Thomas de Maizière" überhaupt noch öffentlich reden?

    Autor: Moe479 25.12.16 - 01:14

    alternativlos ist unser interesse am geschehen und möglichen lösungen, nicht der aufschub oder die verdrängung bzw. nicht das ignorieren von zuständen und ihren ursachen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.16 01:22 durch Moe479.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. mobileX AG, München
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  2. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.

  3. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.


  1. 16:37

  2. 15:10

  3. 14:45

  4. 14:25

  5. 14:04

  6. 13:09

  7. 12:02

  8. 12:01