1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3DS: Nintendo verklagt Hacking…

Nein nein nein! So darf das nicht sein!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: Arcardy 08.08.13 - 12:50

    Für meinen Ds gabs ne M3, und die wirds auch für den 3DS geben, sonst wird er nicht gekauft.

  2. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: pod4711 08.08.13 - 13:01

    Nimm es nicht persönlich, aber das wird Nintendo nicht interesssieren, die verdienen mit der Hardware doch kaum etwas, das eigentliche Geld mache solche Firmen mit den Spielen

  3. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: Verlusti 08.08.13 - 13:03

    Für mich ist Nintendo eh gestorben. Immer kurz nach Garantieablauf brechen bei den Kids die Displayscharniere, schon komisch. Da die Zielgruppe aber vor allem auch Kinder sind, sollten die Dinger doch ein wenig robuster sein. Sind jedenfalls meine Erfahrungen.

  4. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: UP87 08.08.13 - 13:07

    Eine mechanische Sollbruchstelle? Das ist doch viel zu schwer zu berechnen. Abgesehen davon kenne ich niemanden, der Probleme mit den Schanieren von Nintendo-Handhelds hat.

  5. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: System_27 08.08.13 - 13:29

    Dem kann ich nur widersprechen.
    Ich hab zwei Geräte mit gebrochenen Scharnieren zu liegen.

  6. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: Charles Marlow 08.08.13 - 13:30

    UP87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon kenne ich niemanden, der Probleme mit den Schanieren von
    > Nintendo-Handhelds hat.

    Vielleicht kennst Du einfach die falschen Leute?

  7. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: Chronos 08.08.13 - 13:36

    Verlusti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist Nintendo eh gestorben. Immer kurz nach Garantieablauf brechen
    > bei den Kids die Displayscharniere, schon komisch. Da die Zielgruppe aber
    > vor allem auch Kinder sind, sollten die Dinger doch ein wenig robuster
    > sein. Sind jedenfalls meine Erfahrungen.

    Also ich (bin 22) hab ja noch gelernt mit meinen Sachen anständig umzugehen.
    Ich habe einen DS und einen DS lite seit Release und auch den 3DS, alle Scharniere sind noch in bestem Zustand - komisch. Vielleicht zeigt man den Kindern einfach mal, dass man das Display auch langsam und mit etwas Gegendruck aufmachen kann?

  8. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: Seasdfgas 08.08.13 - 13:39

    die ds lites haben seit jeher ein problem mit dem scharnier, das stimmt schon. ist auch inzwischen jedem bekannt.
    wenn man mit den dingern nicht vorsichtig umgeht, brechen die bei jedem irgendwann (gleiches gilt für l und r tasten)
    stichwort ist hier vorsichtig umgehen. bei mir hält der originale ds schon seit... releasetag. der lack ist ein bisschen abgekratzt, aber alles arbeitet noch wie am ersten tag.
    mein lite hält auch seit 4 jahren. man darf halt nicht alle 5 minuten auf und zu machen und dann noch das display vor und zurück klackern lassen (es gibt ja diese zwei stellungen wo das display einrastet, von der zweiten muss man sich halt fernhalten)

    dsis haben immernoch probleme mit l und r tasten, aber scharniere brechen nicht mehr

    wer ein kaputtes scharnier am dslite hat und es nicht reparieren lassen will/kann, kann das display mit zwei von diesen goldenen musterklammern (und ein wenig sekundenkleber) immernoch in eine perfekte spielposition bringen. man kanns dann halt nicht mehr zuklappen und es ist dann eher für zuhause zum spielen geeignet, als für unterwegs
    hier so in etwa, man schiebt sie einfach links und rechts zwischen dem oberen und unteren teil des dslite bis direkt neben die scharniere und klappt sie dann auf, die halten das super.
    grobes bild: http://imm.io/1eDGM

  9. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: Hotohori 08.08.13 - 19:10

    Dann hattest du lediglich Glück mit deinem DS Lite. Ich hab meinen damals deswegen eingeschickt und bekam einen neuen DS Lite und was war? Der wurde gleich so kaputt ausgeliefert und direkt noch ein Austausch, wobei ich hier schon energischer sein musste, damit Nintendo noch mal austauscht.

    Ist halt wie mit kaputten Pixeln, Manche haben einfach das Pech irgendwie immer ein Gerät mit defekten (Sub)Pixeln zu erwischen, andere wiederum das Glück immer nur Displays ohne Pixelfehler zu erwischen. So etwas verzerrt eben die Wahrnehmung ziemlich. Erstere Denken das Problem wäre sehr weit verbreitet, Letztere denken dass das nicht sein kann. Man darf solche Erfahrungen einfach nicht zu sehr verallgemeinern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.13 19:13 durch Hotohori.

  10. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: NochEinLeser 08.08.13 - 22:15

    Verlusti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist Nintendo eh gestorben. Immer kurz nach Garantieablauf brechen
    > bei den Kids die Displayscharniere, schon komisch. Da die Zielgruppe aber
    > vor allem auch Kinder sind, sollten die Dinger doch ein wenig robuster
    > sein. Sind jedenfalls meine Erfahrungen.

    Ich bin seit NES und Gameboy dabei und kenne auch Konkurenzprodukte. Nintendo hatte immer die stabilste Hardware mit der besten Haptik.

  11. Re: Nein nein nein! So darf das nicht sein!

    Autor: Damar 08.08.13 - 23:33

    Mein DSlite ist von 2005, Ist in gutem Zustand (toitoitoi) ohne Bruch. Hab ihn nicht Verhäzschelt, aber in nem Case transportiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lords of the Fallen Game of the Year Edition für 2,50€, Toybox Turbos für 3,33€, Heavy...
  2. (u. a. 2in1 Convertible Bluetooth TV-Soundbar mit Subwoofer für 95,99€, Party-Soundsystem für...
  3. 39,99€
  4. (u. a. Neff Spülmaschine 60cm für 549€, Bosch Spülmaschine 60cm für 319€, Siemens...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme