1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5. November 2011: Anonymous…

DDoS eine Straftat?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DDoS eine Straftat?

    Autor: nwamz 09.08.11 - 11:53

    Ich frage mich ob eine DDoS-Attacke überhaupt eine Straftat ist? Im Grunde ist es doch nur viel Traffic der erzeugt wird. Wenn ein System damit nicht klar kommt ist es ein Fehler des Systems.

    Ich lass mich natürlich gerne eines besseren belehren.

  2. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: Zyrix2053 09.08.11 - 11:58

    Ohne jetzt allzu lange in den Erinnerungen gesucht zu haben hier ein Beispiel :

    "Das Landgericht Düsseldorf hat Distributed Denial of Service-Attacken (DDoS) als Computersabotage eingestuft . Diese wird nach dem Strafgesetzbuch mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft."

  3. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: nwamz 09.08.11 - 12:01

    Ok wenn die Gesetzgebung das sagt ;-)

  4. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: fehlermelder 09.08.11 - 12:29

    nwamz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok wenn die Gesetzgebung das sagt ;-)

    Gut, dass du es einsiehst. Ich hab hier trotzdem noch was:

    >Grundsätzlich, wenn eine Software zur gezielten Störung eingesetzt wird, sehe ich eine strafrechtliche Relevanz. Die Hinweise auf die angeblich anerkannte “Online-Demonstration” kann ich in ihrer Sympathie zwar nachvollziehen, juristisch muss ich davon aber Abstand nehmen. Insofern möchte ich auch davor warnen, allzu blauäugig einem Aufruf zu Folgen und eine (zweifelhafte) Software aus vermeintlichem Spass eine gewisse Zeit einzusetzen, das Risiko von Ermittlungsmaßnahmen ist hier schlicht unkalkulierbar. Am Ende wird eine Differenzierung, ob man nun “Rädelsführer” oder nur “Mitläufer” war keinen Einfluss auf die Frage der Strafbarkeit insgesamt haben, die gemeinschaftliche Tatbegehung im Erfolgsfall steht außer Zweifel, insofern verweise ich nur auf §25 II StGB.

    Quelle: http://www.internet-strafrecht.com/distributed-denial-of-service-ddos-attacken-strafbar-oder-nicht/internet-strafrecht/internetstrafrecht/

    Ganz interessant, konnte es leider nur überfliegen, allerdings schon wieder ein halbes Jahr alt.

  5. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: borstel 09.08.11 - 13:35

    ich weiss nicht ob Raserei ein Straftat ist, denn es ist doch nur eine Art und Weise schneller nach Hause zu kommen.

  6. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: syntax error 09.08.11 - 13:43

    nwamz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ob eine DDoS-Attacke überhaupt eine Straftat ist? Im Grunde
    > ist es doch nur viel Traffic der erzeugt wird. Wenn ein System damit nicht
    > klar kommt ist es ein Fehler des Systems.


    Genau und wenn man sich einfach mal absichtlich mit 100 Leuten vor den Eingang eines Supermarktes stellt, damit der Geschäftsbetrieb zusammenbricht, weil keiner mehr reinkommt, dann ist das halt die Schuld des Supermarktes. Hätten ja größere Eingänge bauen können.

  7. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: nwamz 09.08.11 - 13:52

    wenn man sich einfach mal absichtlich mit 100 Leuten vor den Eingang eines Supermarktes stellt

    Ist das eine Straftat?

  8. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: DER GORF 09.08.11 - 14:03

    nwamz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man sich einfach mal absichtlich mit 100 Leuten vor den Eingang eines
    > Supermarktes stellt
    >
    > Ist das eine Straftat?

    Das hängt jetzt davon ab ob die 100 Leute Widerstand leisten wenn die Polizei kommt um das ganze aufzulösen. ;)

    Scherz beiseite, wenn du dich mit x Leuten vor diesem Kaufhaus versammelst mit dem ziel niemanden rein zu lassen, dann ist das bestrafbar. Ich weiß allerdings nicht ob das tatsächlich eine Straftat ist oder eine Ordnungswidrigkeit.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  9. Zur Info

    Autor: N17 09.08.11 - 14:13

    Es ist keine, dir wird schlimmstenfalls der Führerschein entzogen und du bekommst eine Geldstrafe.
    Erst wenn du wirklich jemandem schadest, nach einem Unfall in den du verwickelt bist einfach abhaust oder dergleichen kommt das Strafrecht ins Spiel.

    -

  10. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: Hanmac 09.08.11 - 14:18

    es sei denn du tust das in Weißrussland ... dort ist organisiertes Nichtstun strafbar

  11. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: slashwalker 09.08.11 - 14:18

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nwamz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich ob eine DDoS-Attacke überhaupt eine Straftat ist? Im
    > Grunde
    > > ist es doch nur viel Traffic der erzeugt wird. Wenn ein System damit
    > nicht
    > > klar kommt ist es ein Fehler des Systems.
    >
    > Genau und wenn man sich einfach mal absichtlich mit 100 Leuten vor den
    > Eingang eines Supermarktes stellt, damit der Geschäftsbetrieb
    > zusammenbricht, weil keiner mehr reinkommt, dann ist das halt die Schuld
    > des Supermarktes. Hätten ja größere Eingänge bauen können.

    Man kann eine DDoS zwar nicht 100% mit solchen Aktionen vergleichen, aber wenn dann müsste man genug Leute (paar Millionen) zusammen bekommen um alle n Sekunden mit 100 Leuten gleichzeitig durch den Eingang zu maschieren und eben nicht davor stehen zu bleiben. Und das Ziel wäre dann nicht, das keine anderen reinkommen, sondern das der Türsensor irgendwann sagt "Leck mich fett, jetzt bleibt die Tür eben ganz zu". Denn dann käme niemand mehr rein und erst dann wäre es IMFAO eine real-life DDoS.

  12. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: borstel 09.08.11 - 14:25

    COOL ein real-life DDoS ... könnten wir das nichtmal durchziehen sowas? Also am besten als flash mob. FB würde sich hier gut als Plattform zum einladen und organisieren eignen.

  13. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: slashwalker 09.08.11 - 14:30

    borstel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > COOL ein real-life DDoS ... könnten wir das nichtmal durchziehen sowas?
    > Also am besten als flash mob. FB würde sich hier gut als Plattform zum
    > einladen und organisieren eignen.

    Naja, im Prinzip gab es sowas in der Art ja schon zu genüge. Flash Mobs auf Mc Donald's z.B. haben auch mal schnell einzelne Fillialen lahmgelegt mit hunderten von Cheeseburger Bestellungen.

  14. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: fehlermelder 09.08.11 - 14:34

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > borstel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > COOL ein real-life DDoS ... könnten wir das nichtmal durchziehen sowas?
    > > Also am besten als flash mob. FB würde sich hier gut als Plattform zum
    > > einladen und organisieren eignen.
    >
    > Naja, im Prinzip gab es sowas in der Art ja schon zu genüge. Flash Mobs auf
    > Mc Donald's z.B. haben auch mal schnell einzelne Fillialen lahmgelegt mit
    > hunderten von Cheeseburger Bestellungen.

    Aber die haben dafür etwas gekauft und bezahlt.
    Unterschied zu DDoS ist auch, dass PCs unfreiwillig zu Botnetzen verknüpft werden können. Rel-Life Vergleich, wäre, wenn man dein Auto klaut um den Supermarkt zu blockieren, und zurückbringt, bevor du es merkst :P

  15. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: borstel 09.08.11 - 14:39

    wieso, der reine ddos ist doch lediglich eine Überlastung mit Serviceanfragen, welcher entweder zu erhöhter Antwortzeit bzw. mangelnder Beantwortung ernst gemeinter Anfragen oder zum Zusammenbruch des Dienstes führt.

    Das bekommt man auch ohne geklautes Auto hin. Ich stelle mir sowas vor wie 2000 Menschen vor einem Karstadt oder 10000 vor einem Applestore.

  16. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: borstel 09.08.11 - 14:40

    hast recht, fällt mir jetzt auch gerade wieder ein. ;-)

    Haben die dann immer gleich 100 bestellt?

  17. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: slashwalker 09.08.11 - 14:47

    borstel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso, der reine ddos ist doch lediglich eine Überlastung mit
    > Serviceanfragen, welcher entweder zu erhöhter Antwortzeit bzw. mangelnder
    > Beantwortung ernst gemeinter Anfragen oder zum Zusammenbruch des Dienstes
    > führt.

    Richtig. Und das macht eben den Vergleich mit dem echten Leben so schwer und der Vergleich mit der blockierten Tür ist sowieso falsch. Es wird ja nix blockiert. Während der DDoS ist die Seite ja zunächst noch erreichbar, zwar merklich langsamer aber sie geht noch. Bis eben der Server wegen zuvieler Anfragen abraucht.

  18. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: fehlermelder 09.08.11 - 14:48

    Es ging mir um das RL-Äquivalent zu einem Botnetz, das ja meist für DDoS benutzt wird, weils einfacher ist, als 1000 Freiwillige zu finden.
    Dabei wird mehr Kundschaft vorgetäuscht, als tatsächlich vorhanden ist. Aber stimmt. ein Auto ist kein Kunde :)

  19. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: C. Stubbe 09.08.11 - 17:01

    DER GORF schrieb:

    > Das hängt jetzt davon ab ob die 100 Leute Widerstand leisten wenn die
    > Polizei kommt um das ganze aufzulösen. ;)
    >
    > Scherz beiseite,

    Wieso Scherz? Das ist Realität.

    > wenn du dich mit x Leuten vor diesem Kaufhaus versammelst
    > mit dem ziel niemanden rein zu lassen, dann ist das bestrafbar. Ich weiß
    > allerdings nicht ob das tatsächlich eine Straftat ist oder eine
    > Ordnungswidrigkeit.

    Das Ziel, niemanden reinzulassen ist sicherlich nicht in Ordnung und evtl. strafbar, aber wenn man dort einfach nur demonstriert und dabei als Nebeneffekt niemand reinkommt, ist ziemlich sicher erlaubt. Die verschärfte Form ist dann die Sitzblockade, bei der es zumindest strittig ist und vom Einzelfall abhängt, ob sie nun verboten oder erlaubt ist.

    Chris

  20. Re: DDoS eine Straftat?

    Autor: DER GORF 09.08.11 - 17:05

    C. Stubbe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    >
    > > Das hängt jetzt davon ab ob die 100 Leute Widerstand leisten wenn die
    > > Polizei kommt um das ganze aufzulösen. ;)
    > >
    > > Scherz beiseite,
    >
    > Wieso Scherz? Das ist Realität.

    Scherz deswegen weil das nicht die Fragestellung war. ;)

    > > wenn du dich mit x Leuten vor diesem Kaufhaus versammelst
    > > mit dem ziel niemanden rein zu lassen, dann ist das bestrafbar. Ich weiß
    > > allerdings nicht ob das tatsächlich eine Straftat ist oder eine
    > > Ordnungswidrigkeit.
    >
    > Das Ziel, niemanden reinzulassen ist sicherlich nicht in Ordnung und evtl.
    > strafbar, aber wenn man dort einfach nur demonstriert und dabei als
    > Nebeneffekt niemand reinkommt, ist ziemlich sicher erlaubt. Die verschärfte
    > Form ist dann die Sitzblockade, bei der es zumindest strittig ist und vom
    > Einzelfall abhängt, ob sie nun verboten oder erlaubt ist.

    Es ging aber nicht um eine Demonstration, es ging darum mit Absicht jemandem zu schaden indem man einfach keine Kunden mehr in sein Geschäft lässt.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Strategischer Einkauf IT Dienstleistungen
    W&W Service GmbH, Ludwigsburg
  3. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  4. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  2. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de