1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5. November 2011: Anonymous will…

Und wieder meint Anonymous..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder meint Anonymous..

    Autor: magic23 09.08.11 - 10:47

    ..das sie das Recht hätten, anderen Menschen vorzuschreiben, was gut für sie ist und was nicht. Mal wieder setzen sie sich selbst die Krone der Weisheit auf und bestimmen über andere. Was gibt denen eigentlich das Recht zu sowas? Was ist an diesen Leuten eigentlich besser als an den Regierungen dieser Welt? Die behaupten auch immer, sie würden im Interesse der Menschen handeln. Somit ist Anonymous nichts weiter als eine Regierung ohne Land, die allen Menschen ihre Sicht der Dinge aufdrücken wollen. Quasi ein Diktator im Internet. Denn alles, was Anonymous nicht passt oder was sie für nicht richtig halten, wird angegriffen oder wie hier gar versucht zu "zerstören".

    Ich sehe hier ehrlich gesagt keinerlei Unterschied mehr zwischen diesem Haufen von angeblichen Weltverbesserern und den Regierungen dieser Welt. Wobei man in den demokratischen Ländern wenigstens noch die Möglichkeit der Wahl hat. Anonymous ist daher sowas wie das China des Internets. Sie bestimmen was richtig und was falsch ist, sie setzen sich über die Menschen hinweg und meinen, dass nur sie der Weisheit letzter Schluss sind. Sie agieren genau wie die, die sie angeblich bekämpfen.

    Na denn, dann zerstört mal Facebook. Glaubt aber bloß nicht, dass das bei den Menschen gut ankommt. Im Gegenteil. Spätestens so eine Aktion wird der Gegenseite in die Hände spielen. Gejagt werdet ihr werden und gehasst von den normalen Menschen, die Facebook nutzen um soziale Kontakte zu erhalten und denen bewusst ist, was sie für Daten ins Internet setzen und welche nicht. Massen werden sich gegen die Idee von Anonymous stellen und der Weg wird geebnet für harte gesetzliche Massnahmen im Internet. Und dann hat Anonymous womöglich erreicht was sie wollen: Die Vernichtung der Freiheit des Internets. Denn auch wenn sie behaupten, dass es ihnen darum ginge, Freiheit im Netz zu erhalten, warum schränken sie dann die Freiheit der Menschen ein indem sie über sie bestimmen wollen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.11 10:48 durch magic23.

  2. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Neko-chan 09.08.11 - 10:51

    Klar... wieviele Leute kennst du, die wirklich wissen was bei Facebook abgeht? Ich weiß es nicht, du vielleicht?
    Weißt du welche Daten verkauft werden und welche? Kennst du die genaue Funktion der Privat Funktion?
    Nein? Dann mal schön den Ball flach halten.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  3. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: lottikarotti 09.08.11 - 10:54

    Vllt. wurden sie auch einfach von Google bezahlt? :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  4. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Tatze 09.08.11 - 10:54

    In seinem Kommentar geht es ja auch nicht um das, was FB angeblich macht, sondern um die Absicht von Anonymous, den FB-Kunden mit Gewalt die Anonymous-Freiheit zu schenken. Insofern gebe ich ihm recht.

  5. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Anonymer Nutzer 09.08.11 - 10:57

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar... wieviele Leute kennst du, die wirklich wissen was bei Facebook
    > abgeht? Ich weiß es nicht, du vielleicht?
    > Weißt du welche Daten verkauft werden und welche? Kennst du die genaue
    > Funktion der Privat Funktion?
    > Nein? Dann mal schön den Ball flach halten.

    Er hat doch recht...

  6. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: soki 09.08.11 - 10:58

    die methoden von solchen gruppen sind schon fragwürdig... ganz klar... aber die mit regierungen zu vergleichen ist nicht angebracht... regierungen veräppeln die menschen, nutzen sie aus, lenken sie wie sie wollen und belügen sie nach strich und faden... das spricht prinzipiell gegen alles, was wir, die menschen in solchen ländern, eigentlich wollen. wir wollen doch alle, ehrlichkeit und transparenz, demokratie und die möglichkeit dinge mit zu entscheiden !? genau das ist aber nicht der fall... und solche gruppen - so fragwürdig sie auch sein mögen - haben einen guten aspekt ... sie lenken die aufmerksamkeit in die richtige richtung, zugegeben unter weniger schönen methoden, aber die tatsache dass einer was tut, gefällt mir sehr sehr gut. solche argumente wie "es gibt regeln blabla... dann macht man es auf dem richtigen weg und klagt blabla" und all dieser schmu,... sorry leute... aber wir haben doch alle seit jahrzehnten aufgeschrien und uns beschwert... da hört einfach keiner drauf... und die meisten beschweren sich nur, tun aber garnix...da wird es nunmal zeit für drastischere maasnahmen... und solange dabei niemand tatsächlich zu schaden kommt - sondern lediglich eine übermächtige organisation wie facebook als mittel zum weck genutzt wird... ist das für mich absolut ok... was ist euch lieber... verarscht zu werden von der regierung und den firmen da draussen und es euch alle egal sein zu lassen, hauptsache ihr könnt euer leben ungestört weiterleben.....oder halt mal paar tage auf den facebook account verzichten und teil einer aktion zu werden, die anderen unter umständen mal die augen öffnet und aufzeigt, wie kaputt und hinterfotzig eine firma wie facebook eigentlich ist !?

    meine meinung... muss jeder selber wissen... mir jedenfalls sind so gruppen an sich nicht sympathisch...aber der umstand das überhaupt endlich mal etwas passiert... super !

  7. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: dabbes 09.08.11 - 10:59

    Ich weiß es und viele anderen auch, aber mir und anderen ist es trotzdem scheiß egal.
    Ich muss FB nicht nutzen, ich will aber.

  8. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Neko-chan 09.08.11 - 11:03

    Du willst aha... aus welchen Grund?

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  9. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Tatze 09.08.11 - 11:06

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst aha... aus welchen Grund?


    Wahrscheinlich alleine um Dir ans Bein zu pinkeln. Seine Gründe und die anderer können Dir scheissegal sein. Kannst ja bei FB gucken, wenn es Dich so brennend interessiert.

  10. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Neko-chan 09.08.11 - 11:14

    Tja... ich bin noch in der Guten alten, im Internet da sein Anonym, Tradition erzogen worden. Dementsprechen auch nicht auf Stasibook zu finden.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  11. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: KayUrban 09.08.11 - 11:16

    Ach kommt schon, ein bisschen Druck auf Fb kann nicht schaden. Vllt hören sie dann mal ein wenig auf nur BUllshit mit Daten und UX der User zu machen.

    Allein für den neuen Chat verdient FB das :D

  12. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: subjekt1 09.08.11 - 11:16

    Neko-chan: gibt es abg oder so das Daten an 3. weitergegeben werden, denn in deiner Aussage les ich das man grundsätzlich ausgehen kann das alle daten auch im "privatmodus" witergegeben werden , muss ich davon ausgehen ?oder könnte wenn man ja nicht weiß was bei Fratzenbuch abgeht die möglichkeit bestehen, dass sogar überhaupt keine Daten "verkauft" werden(müsste ja eine option sein wenn es keine agb oder sonst irgendwie festgelegt ist)? Ja, ich weiß unwahrscheinlich (soll eig keine provokation sein,aber es klingt irgendwie agressiv, habe übrigens keinen Fb acc)

  13. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Fuchs 09.08.11 - 11:18

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst aha... aus welchen Grund?

    Reicht dir nicht der Grund, dass ER es so will?

    @magic23
    Guter Beitrag, mir sind Anon mittlerweile auch ein Graus. Es ist geradezu absurd, dass jemand der mit der Freiheit hausieren geht, mir meine Freiheit, zu tun was ich möchte, nehmen will. Das ist für mich Diktatur in reinster Form.

    Die Entwicklung zur Lächerlichkeit ist schlussendlich auch nur die logische Konsequenz des Aufbaus von Anon. Jeder kann Anon für alles benutzen. Vielleicht ist die Zerschlagung von Anon auch nur ein weiterer Scherz von LulzSec ;-) [/Verschwörung]

  14. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Neko-chan 09.08.11 - 11:19

    Nach dem, was Facebook verdient, ist mit ziemlicher Sicherheit davon auszugehen, dass Daten an 3te weitergegeben werden. Im übrigen darf Facebook alle deine Bilder, Videos etc laut AGB an 3te unterlizenzieren und du kriegst davon nichts.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  15. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Bassa 09.08.11 - 11:21

    Tu den Lesern hier doch bitte den Gefallen, Deine Texte ordentlich zu formatieren. Groß- und Kleinschreibung und vor allem Absätze können das Lesen durchaus vereinfachen.

    Der Vergleich mit einer Regierung, die ihr Volk verarscht, ist durchaus angebracht. Anonymous tut genau das... sie wollen die Leute vor Facebook schützen, weil Facebook ihre Daten verkauft? Ja, dafür gehört Facebook eigentlich bestraft, aber was gibt den Möchtegern-Rebellen von Anonymous das Recht, sich über Datenverbreitung aufzuregen? Sie betreiben sie selbst. Sie hacken Server und veröffentlichen die Daten von Kunden. Sie verkaufen sie nicht, das stimmt, aber sie geben sie jedem in die Hand. Auch "autoritäre Regierungen wie [die] von Ägypten und Syrien" können die von Anonymous zur Verfügung gestellten Daten auswerten. Und das kostet sie noch nicht einmal was.

  16. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Neko-chan 09.08.11 - 11:21

    Nö, dass ER es so will ist kein Grund.
    Ich will wissen, warum er es will.
    Um Berühmt zu sein? Sein Selbstwertgefühl mit xtausend Freunden aufbessern?
    Oder weil er einfach ne Latte bekommt wenn er Farmville zock?

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  17. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Neko-chan 09.08.11 - 11:23

    Du weiß ja wie das mit Revolutionen ist... gewinnt man ist man plötzlich Staatsheld... gehts in die Hose nur ein einfacher Verräter...

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  18. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Eckstein 09.08.11 - 11:23

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den normalen Menschen,
    > die Facebook nutzen um soziale Kontakte zu erhalten
    > und denen bewusst ist, was sie für Daten ins Internet setzen [...]

    Denke gerade DIE Schnittmenge dürfte eher verschwindend gering sein. *scnr* ;-)

  19. Re: Zurecht meint Anonymous..

    Autor: Bouncy 09.08.11 - 11:25

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß es und viele anderen auch, aber mir und anderen ist es trotzdem
    > scheiß egal.
    > Ich muss FB nicht nutzen, ich will aber.
    Du weißt es nicht, du hast doch überhaupt keinen Einblick in die Hintergründe, die Abläufe und die Zukunftspläne. Du bist überhaupt nicht qualifiziert eine Entscheidung zu treffen, dir fehlt jegliches Wissen über die Konsequenzen deiner Handlung. Und mir und allen anderen normalen Nutzern auch. Erst wenn die Aktion gelingt werden Details ans Licht kommen, anhand derer man im Nachhinein Bewerten kann ob es richtig war oder nicht. Davor geht es einfach nicht...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.11 11:26 durch Bouncy.

  20. Re: Und wieder meint Anonymous..

    Autor: Bassa 09.08.11 - 11:25

    Das Problem mit Revolutionen ist, dass die erfolgreichen Revolutionäre oft die nächsten Diktatoren sind ^^

    Aber indem man der Bevölkerung schadet, wird man nur schwer zum Staatsheld, außer in der Eigendarstellung natürlich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Augsburg, Bayreuth, Regensburg, Würzburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. WILDE COSMETICS GmbH, Oestrich-Winkel
  4. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. LTE: Telekom schließt mehr Funklöcher auf eigene Kosten
    LTE
    Telekom schließt mehr Funklöcher auf eigene Kosten

    Die Telekom verdoppelt wegen der großen Nachfrage von 539 Kommunen die bisher 50 Plätze für LTE-Mobilfunkausbau. Statt Standorte für Mobilfunkmasten zu suchen, ließ die Telekom diese so zu sich kommen.

  2. LLVM: Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen
    LLVM
    Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen

    Mehrere Google-Forscher überlegen in einer Abhandlung, wie sich der Bau von Intermediate Representations (IR) für domänenspezifische Programmiersprachen vereinfachen lässt. Das könnte große Auswirkungen auf den Compilerbau von LLVM haben.

  3. Trotz Software-Problemen: VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
    Trotz Software-Problemen
    VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest

    Angeblich finden Tester täglich Hunderte Fehler in der Software des VW-Elektroautos ID.3. Liegt das am neuen Betriebssystem VW.OS? Doch der Konzern will den Verkaufsstart des Autos nicht verschieben.


  1. 16:15

  2. 14:24

  3. 14:02

  4. 13:44

  5. 13:20

  6. 13:03

  7. 12:28

  8. 12:01