1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abhören: Auf der Lauer nach der…

Ist der DVB-T-Stick-Ansatz überhaupt zielführend?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist der DVB-T-Stick-Ansatz überhaupt zielführend?

    Autor: Vögelchen 30.12.17 - 10:05

    Erst einmal die Problematik der Grenzfrequenzen:
    Elonics E4000 - 52 - 2200 MHz mit einer Lücke 1100 MHz bis 1250 MHz
    Rafael Micro R820T - 24 - 1766 MHz
    Rafael Micro R828D - 24 - 1766 MHz
    Fitipower FC0013 - 22 - 1100 MHz (FC0013B/C, FC0013G haben ein separates L-band)
    Fitipower FC0012 - 22 - 948.6 MHz
    FCI FC2580 - 146 - 308 MHz und 438 - 924 MHz (Lücke dazwischen)

    Einige LTE-Bereiche und ein Großteil der Frequenzbereiche mit Allgemeinzuteilung wie etwa WLAN sind damit schon einmal außen vor. Wer nicht ganz dumm ist, baut dort seine Wanze.

    Dann sind die abgescannten Bereiche maximal 3 MHz breit. Bis man da alle Spektren bis 2 GHz angeschaut hat, das dauert! Wenn dann die Wanze nicht kontinuierlich dauersendet, hat man fast schon verloren.

    Wäre es nicht sinnvoller, einen Feldstärkeinidikator mit Vorverstärker zu bauen?
    Von mir aus auch mit Selektionsmöglichkeit für mehrere Frequenzabschnitte, oder der Möglichkeit, einen Bereich heraus zu filtern.

    Erfordert vielleicht erst einmal mehr Hardware-Kenntnisse, sollte aber ebenfalls sehr günstig zu bauen sein. Und man muss nicht mit dem Auswertcomputer durch die Gegend rennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  3. ACS PharmaProtect GmbH über RAVEN51 AG, Berlin
  4. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  2. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...
  3. (u. a. GTA 5 + Criminal Enterprise Starter Pack + Megalodon Shark Card Bundle für 27,99€, Anno...
  4. 999€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
    Mehrwertsteuersenkung
    Worauf Firmen sich einstellen müssen

    Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
    Von Boris Mayer

    1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
    2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
    3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten