Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abschaffung der Klarnamenpflicht: ULD…

Für den Weiterverkauf der Daten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: WinnerXP 17.12.12 - 17:10

    ist die Klarnamenspflicht natürlich klasse. Da gibt es sicher gleich deutlich mehr Geld für. Ich weiß, warum ich da nicht Mitglied bin.

  2. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: bofhl 18.12.12 - 12:21

    WinnerXP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist die Klarnamenspflicht natürlich klasse. Da gibt es sicher gleich
    > deutlich mehr Geld für. Ich weiß, warum ich da nicht Mitglied bin.

    Und wie genau wollen die feststellen, das der angegebene Namen auch dem tatsächlichen Benutzer entspricht? Wie kann Facebook einwandfrei feststellen, dass "Hugo Hans-Peter Fussfaul" auch tatsächlich der angegeben ist und nicht in Wirklichkeit "Peter Fussig"??

    (Ähnliches machen einige seit Jahren -auch meine Wenigkeit, wobei ich für verschiedene Firmenseiten verschiedene, angepasste Benutzer-Accounts benutze (bzw. benutzen muss, da von Firma gefordert)!)

  3. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: aktenwaelzer 18.12.12 - 14:14

    bofhl schrieb:

    > Und wie genau wollen die feststellen, das der angegebene Namen auch dem
    > tatsächlichen Benutzer entspricht? Wie kann Facebook einwandfrei
    > feststellen, dass "Hugo Hans-Peter Fussfaul" auch tatsächlich der angegeben
    > ist und nicht in Wirklichkeit "Peter Fussig"??

    Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.

  4. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: cyroxx 18.12.12 - 14:47

    aktenwaelzer schrieb:
    > Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.

    Das ist aber die Ausnahme. Bei so vielen Benutzern kann man das gar nicht mehr haarklein nachprüfen. Deshalb sind auch so viele mit Pseudonym oder Namensabwandlungen unbeschadet auf FB unterwegs, obwohl sie damit genau genommen gegen die Nutzungsregeln verstoßen.

  5. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: aktenwaelzer 18.12.12 - 15:09

    cyroxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > > Sie wollen einen Nachweis von Dir oder sperren Dich.
    >
    > Das ist aber die Ausnahme.

    Das ist doch egal, ob es die Ausnahme ist. Sie machen es.

  6. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: SoniX 18.12.12 - 15:41

    Mein Konto mit Namen "Anonym" wurde tatsächlich gesperrt. War aber auch zu offensichtlich falsch.

    Ich habe Ihnen dann einen anderen erfundenen Namen mitgeteilt und sie habens gefressen.

    Eine Kopie meines Ausweises hätte ich Ihnen nie im Leben geschickt. Nichtmal wenn ich Geld dafür bekommen würde....

  7. Re: Für den Weiterverkauf der Daten

    Autor: NeverDefeated 19.12.12 - 23:08

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Konto mit Namen "Anonym" wurde tatsächlich gesperrt. War aber auch zu
    > offensichtlich falsch.
    >
    > Ich habe Ihnen dann einen anderen erfundenen Namen mitgeteilt und sie
    > habens gefressen.
    >
    > Eine Kopie meines Ausweises hätte ich Ihnen nie im Leben geschickt.
    > Nichtmal wenn ich Geld dafür bekommen würde....

    Meine Fake-Accounts bei Facebook funktionieren seit Jahren. Die haben allerdings auch alle völlig normale, aber eben erfundene "Klarnamen". Würden die einen Ausweis oder auch nur einen Telefonanruf (wie bei YouTube heutzutage) verlangen, wäre ich die längst Zeit bei dem Verein gewesen. Ich habe nicht mal ein Telefon mit dem ich bei denen anrufen könnte, weil ich seit weit über 10 Jahren einfach keines mehr besitze.

    Hätte ich bei YouTube keine alten, funktionsfähigen Accounts oder würden die diese wegen "Klarnamenspflicht" sperren und nur gegen telefonische Verifikation wieder freigeben, dann können sie sie gesperrt lassen. Dann habe ich wieder etwas Zeit gespart, da ich mich dort dann nicht mal mehr gelegentlich anmelden muss. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  3. Tetra GmbH, Melle
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 6,99€
  3. (-8%) 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28