1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abstimmung gescheitert: Facebook…

Eine Farce

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Farce

    Autor: Vradash 11.06.12 - 14:40

    Der Titel sagt alles.
    Es war eine absolute Farce, was Facebook da abgeliefert hat. Kein Hinweis, kein Pop-Up, keine Nachricht, nicht einmal eine Anzeige an der Seite. NICHTS.

    Ich bin erst über die "Facebook Site Governance"-Seite gestolpert nachdem mir ein Freund einen News-Artikel verlinkt hat der dann wiederum auf die Facebook-Seite aufmerksam gemacht hat. Ohne das wäre diese "Abstimmung" spurlos an mir vorbeigegangen.

    Wer mir erzählen will dass das nicht eiskalt durchgeplant und gewollt war glaubt auch an den Osterhasen.

  2. Re: Eine Farce

    Autor: SoniX 11.06.12 - 15:02

    Und für was hättest du gestimmt und besonders: Warum?
    Was ist denn nun anders geworden was vorher nicht so war?

  3. Re: Eine Farce

    Autor: BenediktRau 11.06.12 - 15:34

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und für was hättest du gestimmt und besonders: Warum?
    > Was ist denn nun anders geworden was vorher nicht so war?


    Das ist doch egal, er kritisiert ja nicht die Änderungen an sich, sondern die Art wie abgestimmt wird, bzw. eben nicht. Wenn man ankündigt die Nutzer dürfen abstimmen, muss man die Nutzer auch informieren und es ihnen leicht machen daran teilzunehmen. Da die Wahl aber sowieso sinnlos ist, da niemals 300 Millionen Menschen existieren die facebook nutzen, hätte man sich den Scheiß auch sparen können. Wenn man gesagt hätte "Wenn mindestens 70% der Teilnehmer dagegen stimmen" hätte jede Stimme einen Wert, so war es von Anfang eine Wahl die es den Nutzern unmöglich machte dagegen zu stimmen, man hatte also keine Wahl, dementsprechend war es auch keine imo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.12 15:36 durch BenediktRau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAHN-BKK, Münster
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden
  3. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  4. astora GmbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme