Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abus-Überwachungskameras…

Sind die dumm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind die dumm?

    Autor: Xstream 08.05.19 - 20:51

    Sowas kann man auch per Reverse Engineering und Binary Patching lösen aber gut wahrscheinlich hoffen sie das fast niemand den Austausch annimmt.

  2. Re: Sind die dumm?

    Autor: Tankdeckelputzer16739 08.05.19 - 21:00

    ... wofür es Experten bräuchte. Klassischer Fall von "irgendwer im Internet weiß es immer besser" :) kannst denen ja deine Expertise anbieten - oder einfach darauf vertrauen, dass sie sowas in Erwägung gezogen haben. Für den Ruf von Abus wäre es in jedem Fall besser gewesen.

  3. Re: Sind die dumm?

    Autor: Stimmy 08.05.19 - 23:47

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas kann man auch per Reverse Engineering und Binary Patching lösen

    Aber nur, wenn's für die CPU einen brauchbaren Disassembler gibt.
    Wenn's die Entwicklungsumgebung gar nicht mehr gibt, bezweifle ich das. Vermutlich ist das irgendein ungewöhnlicher/kundenspezifischer Chip, der nur in geringen Stückzahlen produziert wurde.

  4. Re: Sind die dumm?

    Autor: ath 09.05.19 - 03:37

    Solche Geraete haben in aller Regel ganz langweilige Standardkomponenten verbaut. Custom ISA wirst du da nicht sehen. Die Geraete, die mir bisher untergekommen sind, hatten entweder ARM oder MIPS Cores. Da waere sowas gar kein Problem -- mit IDA und einem Assembler an der Hand sollte das in wenigen Tagen geregelt sein.

    Ich halte es aber fuer vorstellbar, dass ein Software Update durch den Kunden einfach nie vorgesehen war und die Geraete hierfuer zu ABUS muessten um reflashed zu werden -- da koennte es fuer das Unternehmen durchaus guenstiger sein, die Geraete einfach zu ersetzen.

  5. Re: Sind die dumm?

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 09.05.19 - 09:56

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas kann man auch per Reverse Engineering und Binary Patching lösen aber
    > gut wahrscheinlich hoffen sie das fast niemand den Austausch annimmt.


    Hätte Abus mal dich vorher gefragt :-)

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  6. Re: Sind die dumm?

    Autor: daydreamer42 09.05.19 - 12:08

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas kann man auch per Reverse Engineering und Binary Patching lösen aber
    > gut wahrscheinlich hoffen sie das fast niemand den Austausch annimmt.

    Das möchte ich gern sehen wie Du das machst wenn das ASIC mit "Last Fuse" gebrannt ist. :)

  7. Re: Sind die dumm?

    Autor: heikom36 09.05.19 - 14:19

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas kann man auch per Reverse Engineering und Binary Patching lösen aber
    > gut wahrscheinlich hoffen sie das fast niemand den Austausch annimmt.
    --
    LOL - vermutlich waren so Leute wie du am Werkeln als die Lücken entstanden sind ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Prozessor: Qualcomm, Intel und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern
      Prozessor
      Qualcomm, Intel und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern

      Führende Chiphersteller in den USA bestreiten den Sinn des US-Embargos gegen Huawei. Standardkomponenten für Smartphones und Server berührten nicht die nationale Sicherheit, sagten die Hersteller.

    2. Smartphone: Xiaomi bietet keine globale MIUI-Beta mehr an
      Smartphone
      Xiaomi bietet keine globale MIUI-Beta mehr an

      Bisher konnten Nutzer von Xiaomi-Smartphones neue Funktionen frühzeitig über eine Betaversion des Android-Forks MIUI verwenden. Damit ist jetzt Schluss, Xiaomi stellt die globale Beta ein - mit dem Hinweis darauf, dass sie nicht für den täglichen Gebrauch gedacht war.

    3. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
      Cuda X
      Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

      Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.


    1. 11:34

    2. 11:22

    3. 11:10

    4. 11:01

    5. 10:53

    6. 10:40

    7. 10:28

    8. 10:13