Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adblock Plus: Gremium soll über…

Hmm, ob die verstanden haben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hmm, ob die verstanden haben...

    Autor: millennium 30.09.15 - 17:15

    ADBlock - Werbung blocken.
    Was gibt es da zu diskutieren. Ein AdBlocker soll Werbung blocken, tut er es nicht ist er raus. Punkt.
    Ich verstehe all die Diskussionen nicht.
    Die einzige bisher verlässlich laufende Lösung ist Ghostery, welches dynamisch ist und auch noch die schei** Layer, die sich heute von allen Seiten einschieben verhindert. Gleichzeitig laden Websites sehr viel schneller, weil die meisten Werbeserver mit der Auslieferung in der Primetime heute nicht mehr hinter herkommen.
    Computer-Bild lädt zu Hochzeiten bis zu 36 Tracker, incl. Facebook und anderem Scheiss. 31 Sekunden dauert es gerne bis überhaupt was zu ehen ist, 38 bis die ersten Bilder mit Unterschriften da sind und 1:26 Min. bis die Seite vollständig geladen ist mit all dem Mist unten drunter.
    Oder 4 Sekunden ohne Werbung und Tracker.
    Das ist ein Ad-Blocker. Ich habe für all den anderen Mist einfach keine Zeit.

  2. Re: Hmm, ob die verstanden haben...

    Autor: Koto 30.09.15 - 18:15

    Die Diskussionen sind weil nicht alle Stur nach dem Motto leben.

    Was ich tue und was dann passiert. Juckt mich nicht.

    Viele haben schon den Blick das ADBlocker in dem Sinne alles zu blocken eben nicht die Ideale Lösung sind.

    Und dem trägt ADBlock Plus eben Rechnung mit der Whiteliste für unaufdringliche Werbung.

  3. Re: Hmm, ob die verstanden haben...

    Autor: millennium 30.09.15 - 21:14

    Mir scheint, als könnte das eine sinnvolle Diskussion werden. Danke schon mal dafür.
    Wie eingangs erwähnt, installiere ich doch einen AdBlocker, um eben diese zu blocken. Daher meine Frage an Dich was ich denn sonst damit soll, als Werbung zu entfernen.
    Im Fall Ghostery sind es nicht nur die Werbung, sondern gleichzeitig auch die eigentlich datenschutztechnisch schon fast gefährlichen Tracker.
    Und der wahnsinniger Speedvorteil, der einfach nicht zu verachten ist.
    Das ganze wurde an einer 100 MBit VDSL Leitung von Vodafone gemessen. Dieser Unterschied muss doch irgendwo herkommen. Und hier fällt nun mal auf, dass es eben diese Werbung bzw. die adServer sind die einfach ewig brauchen.

  4. Re: Hmm, ob die verstanden haben...

    Autor: BeruntoSchmidt 30.09.15 - 21:30

    Noch mehr Promotion für Ghostery? Wow, du versuchst es ja echt hart. Ghostery wird gesponsort von der Werbeindustrie. Sollte eigentlich schon genug aussagen. Wenn es nur um Tracking geht, dann Privacy Badger und nichts anderes.

  5. Re: Hmm, ob die verstanden haben...

    Autor: millennium 30.09.15 - 23:33

    BeruntoSchmidt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch mehr Promotion für Ghostery? Wow, du versuchst es ja echt hart.
    > Ghostery wird gesponsort von der Werbeindustrie. Sollte eigentlich schon
    > genug aussagen. Wenn es nur um Tracking geht, dann Privacy Badger und
    > nichts anderes.

    Es geht hier nicht um Promo. Sondern gegen den Content um den Content, oder den darüber.Wir haben über 4 Monate lang 84 Blocker/Tools/Tweaks getestet, bis hin zu den bescheuerten Ideen wie Hostdatei editieren, Listen reinkloppen, AntiVirus mit Blacklist nutzen, Domain mit Proxy - kannste alles vergessen. Inkl. dem Privacy Killer ähhh Badger, hoppla tschuldigung, aber anders kann ich Tools die Facebook bezahlt nicht nennen.
    Dieser nämlich die Daten lädt, auswertet, leider nicht lokal und dann meint evtl. die Antwort nicht zurück zu senden. Das ist privacy.
    Das scheiss Ding von der Werbeindustrie, eigentlich einem Konzern der u.a. Lebensmittel verkauft, Autoteile baut als auch so ein wenig weiteren Krams den keiner braucht, hat es aber offensichtlich verstanden, denn da kann ein g-analytics plötzlich nichts mehr ausspucken. Wenn Du übrigens die Wiki fragst oder an Chip glaubst, dann lies diese Artikel auch bitte komplett.
    Das einzige was richtige Datenschützer, also nicht die Jungs von der PC-Welt und co. als nicht so ganz ohne bezeichnen, ist das Ranking feature. Aber wer macht das bitte an, der Datenschutz, kein Tracking und als Nebeneffekt auch keine Werbung will.
    Nur Tunnelblicker und Mitlaufende, die weiter, weiter, fertig stellen klicken anstatt nachzudenken.

    Nochmal es ghet nicht um hartnäckig, Promotion oder Werbeindustrie. Sondern um privacy und gegen Werbung. Selbst wenn es so wäre und es nicht ein Konzern mit Verlag wäre, wo ist das Problem ? Das ist das Tools das funktioniert. Ausnahmslos - bisher.
    Und wie Du richtig feststellst, "wenn es nur um Tracking geht"... geht es aber nicht.
    Ja es gibt auch die denen es egal ist, das jeder Tracker von der Auflösung über OS Version bis ...möglichkeiten gibt es ja mittlerweile genug ... abfragt - ok, aber ich hasse diese "mich-doch-egal"/Whatsapp Mentalität.
    Und letztlich sprechen die Zahlen der Nutzer als auch immer wieder der Speedvorteil schlicht für sich.
    Probiers doch mal... hast doch nichts zu verlieren, ausser der Langeweile während die Werbung geladen wird.

  6. Re: Hmm, ob die verstanden haben...

    Autor: powa 01.10.15 - 00:07

    Es gibt Menschen, die sind nicht gegen Werbung an sich, sondern gegen nervig blinkende Werbung oder Werbung die unaufgefordert Töne von sich gibt. Mir ist Bannerwerbung völlig Wurst, wenn es ein einfaches Bild ist. Daher hat ein tool durchaus seine Daseinsberechtigung. Allerdings hast du recht, man sollte es eher "nervige Werbung blocker" nennen.

  7. Re: Hmm, ob die verstanden haben...

    Autor: Wallbreaker 01.10.15 - 06:07

    Ganz ehrlich was auch immer hier mit Ghostery zu erreichen versuchst, Ich hatte das Addon auch schon im Test, doch sonderlich positiv war das Fazit nicht. Mal abgesehen davon das es von einer Werbefirma stammt, blockt es nicht im Ansatz all das was andere Blocker leisten. Und dazu kommt das man die Anderen Addons noch beliebig aufblasen kann, über die Standardkonfiguration hinaus. Zudem sind sie Open-Source und somit einsehbar, können geforkt wie auch verbessert werden, und sind vor allem unabhängig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Stadt Neumünster, Neumünster
  4. Sport-Thieme GmbH, Grasleben

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24