Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adblocker-Warnung: BSI sieht keine…

Die seriöse Computerbild

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die seriöse Computerbild

    Autor: gs2 28.02.14 - 11:22

    das Computerbild sich für solch eine unseriöse Anti-Adblock Kampange hergibt, hätte ich nie gedacht. Dabei sind diese doch sonst ein seriöses, unabhängiges Medium...ich besuche nie wieder die Seite von Computerbild... :D

  2. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: avon 28.02.14 - 11:31

    Das Fachmagazin für Leute die sich einBILDen Fachleute zu sein ... ;-)

  3. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Astorek 28.02.14 - 11:53

    avon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Fachmagazin für Leute die sich einBILDen Fachleute zu sein ... ;-)

    Der Fairness halber: Computerbild hat - trotz des BILDs im Namen - nicht das Geringste mit der gleichnamigen Boulevard-Zeitung zu tun und greift mW. auch sonst nie auf Skandalen und Halbwahrheiten zurück.

    Dass die Zeitschrift dennoch keiner ernst nimmt, hat neben dem Namen auch damit zu tun, dass sich die Computerbild an absolute Anfänger im Computerbereich richtet. Und da muss ich ganz ehrlich sagen, dass die CB damit keinen allzu schlechten Job macht. Zumindest war das vor ca. 5 Jahren noch der Fall, als ich mir regelmäßig die CB noch kaufte...

    Ich für meinen Teil wundere mich tatsächlich, dass sich ausgerechnet die CB damit beteiligt, Adblock & Co. anzuschwärzen^^.

  4. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Endwickler 28.02.14 - 12:01

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > avon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Fachmagazin für Leute die sich einBILDen Fachleute zu sein ... ;-)
    >
    > Der Fairness halber: Computerbild hat - trotz des BILDs im Namen - nicht
    > das Geringste mit der gleichnamigen Boulevard-Zeitung zu tun und greift mW.
    > auch sonst nie auf Skandalen und Halbwahrheiten zurück.
    >
    > Dass die Zeitschrift dennoch keiner ernst nimmt, hat neben dem Namen auch
    > damit zu tun, dass sich die Computerbild an absolute Anfänger im
    > Computerbereich richtet. Und da muss ich ganz ehrlich sagen, dass die CB
    > damit keinen allzu schlechten Job macht. Zumindest war das vor ca. 5 Jahren
    > noch der Fall, als ich mir regelmäßig die CB noch kaufte...
    >
    > Ich für meinen Teil wundere mich tatsächlich, dass sich ausgerechnet die CB
    > damit beteiligt, Adblock & Co. anzuschwärzen^^.

    CB beteiligt sich nicht daran oder ich sehe es nicht.
    Das einzige, was ich da sehe, ist ein Link auf einen Artikel der CB, der zwar von Add Ons handelt, aber keinen Bezug zu dieser Hetze hat. Das, was ich da las, ist hinnehmbar.
    Nun kommt noch etwas interessantes:
    Browsersicherheit verlinkt auf diesen Artikel, der wiederum Downloads für Add Ons anbietet.

  5. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: xeide 28.02.14 - 13:10

    Astorek schrieb:
    > > Der Fairness halber: Computerbild hat - trotz des BILDs im Namen - nicht
    > > das Geringste mit der gleichnamigen Boulevard-Zeitung zu tun und greift
    > mW.
    > > auch sonst nie auf Skandalen und Halbwahrheiten zurück.

    Die Computerbild erscheint im selben Verlag wie die Bild-Zeitung (Axel Springer Verlag), hat das selbe Branding und wurde bis vor zwei Jahren vom Bild-Chefredakteur Kai Diekmann herausgegeben. Da finde ich den ersten teil Deiner Behauptung etwas gewagt.

  6. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Peter2 28.02.14 - 13:40

    Wer hat je gesagt dass ComputerBLÖD seriös ist?

  7. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: krakos 28.02.14 - 13:41

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > avon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Fachmagazin für Leute die sich einBILDen Fachleute zu sein ... ;-)
    >
    > Der Fairness halber: Computerbild hat - trotz des BILDs im Namen - nicht
    > das Geringste mit der gleichnamigen Boulevard-Zeitung zu tun und greift mW.
    > auch sonst nie auf Skandalen und Halbwahrheiten zurück.

    Halbwahrheiten verbreiten die genug.

  8. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: jes77 28.02.14 - 15:13

    Astorek schrieb:

    > Der Fairness halber: Computerbild hat - trotz des BILDs im Namen - nicht
    > das Geringste mit der gleichnamigen Boulevard-Zeitung zu tun und greift mW.
    > auch sonst nie auf Skandalen und Halbwahrheiten zurück.

    Nun ja... Siehe unten.

    > Dass die Zeitschrift dennoch keiner ernst nimmt, hat neben dem Namen auch
    > damit zu tun, dass sich die Computerbild an absolute Anfänger im
    > Computerbereich richtet. Und da muss ich ganz ehrlich sagen, dass die CB
    > damit keinen allzu schlechten Job macht. Zumindest war das vor ca. 5 Jahren
    > noch der Fall, als ich mir regelmäßig die CB noch kaufte...

    Ich erinnere mich, dass sie vor ca. 10 Jahren (das erste und letzte Mal, das ich das Blatt in der Hand hielt) meinen damaligen Drucker (s/w-Laser, hochgelobt, bis vor nem Jahr noch im Einsatz) mit "mangelhaft" bewerteten. Grund: "Druckt keine Farbe".

  9. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Zwangsangemeldet 28.02.14 - 15:54

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > avon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Fachmagazin für Leute die sich einBILDen Fachleute zu sein ... ;-)
    >
    > Der Fairness halber: Computerbild hat - trotz des BILDs im Namen - nicht
    > das Geringste mit der gleichnamigen Boulevard-Zeitung zu tun und greift mW.
    > auch sonst nie auf Skandalen und Halbwahrheiten zurück.

    Sie verbreiten Unwahrheiten, wenn sie AdBlocker als Schadsoftware einstufen. Das reicht schon. Gerade Neulinge sollten an solche, auch der Sicherheit zuträglichen, Programme herangeführt werden, anstatt davor gewarnt zu werden, und dann zu denken, der desolate Zustand des www wäre so normal und man könne halt nichts dagegen machen.

  10. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: DJD 28.02.14 - 16:03

    Ansich die Wahrheit.

    Der Adblocker manipuliert zum einen die Seiten, indem er deren Inhalte verändert
    und
    er schadet den Webseitenbetreibern, indem er deren Werbung und damit Einnahmequelle entfernt.

  11. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Konakona 28.02.14 - 16:08

    Was gewollt ist. Sie warnen vor Manipulation (Begriff suggeriert etwas negatives), listen das harmlose AdBlock zusammen mit echten "Baddons" auf und zeigen darunter Screenshots, wie ein solches Baddon entfernt wird.

    An sich absolut korrekt, würde man dem Nutzer nicht suggerieren, dass AdBlock ein Baddon sei und ebenfalls entfernt werden sollte. Hier wurde eine korrekte Warnung zur Manipulation des Nutzers umgestaltet, um an diesem mehr Geld zu verdienen.

  12. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Endwickler 28.02.14 - 16:45

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie verbreiten Unwahrheiten, wenn sie AdBlocker als Schadsoftware
    > einstufen. Das reicht schon.

    Das macht CB aber nicht. 1&1 impliziert das zwar, aber CB schreibt korrekt, dass sie dieses Add On zu Testzwecken selber manipuliert haben. Wenigstens schreibt 1&a hinterher auch ein "Bei diesem Laborversuch wurde ein Add-on eingesetzt und manipuliert, welches es so auf dem Markt nicht gibt."
    Bitte lies doch selber den Artikel statt nur die Forenbeiträger mancher Kinderchen. :-)

    > Gerade Neulinge sollten an solche, auch der
    > Sicherheit zuträglichen, Programme herangeführt werden, anstatt davor
    > gewarnt zu werden, und dann zu denken, der desolate Zustand des www wäre so
    > normal und man könne halt nichts dagegen machen.

    CB hat direkt auf seiner Artikelseite eine Liste mit nützlichen Add Ons. Insofern ist es sogar vorbildlich, konkret aufzuzeigen, dass man nicht auf dubiose Quellen setzen sollte. Dass in ihrer "Beliebtheitsliste" der ABP nicht drin ist, ist allerdings etwas schade.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.14 16:46 durch Endwickler.

  13. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Zwangsangemeldet 28.02.14 - 18:48

    Das Adblocker manipuliert Seiten, indem er unerwünschte, belästigende Inhalte entfernt, das ist soweit zwar richtig, aber damit schützt er den Nutzer letztendlich.

    Die Webseitenbetreiber sind doch selber schuld, wenn sie keine Werbung einbinden, die den Nutzer *nicht* belästigt, die man also problemlos anzeigen lassen könnte.
    Dazu zählt:
    - Kein Tracking
    - Nichts, was sich (auch nicht als MouseOver-Ereignis!) einfach so über die eigentlichen Inhalte der Website legt
    - Nichts, was sich bewegt, blinkt und/oder zappelt
    - Nichts, was ungefragt (auch nicht durch ein MouseOver-Ereignis!) Ton oder gar Video abspielt.

    Wäre Werbung so, wäre das www auch ohne Werbeblocker erträglich. Da Werbung aber in ihrem heutigen Zustand eine Belästigung darstellt, geradezu eine Form von Psychoterror, ist es mehr als legitim, den Webseitenbetreiber, der sowas auf seiner Seite zulässt, um die Einnahmen dadurch zu bringen.

  14. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: divStar 28.02.14 - 19:10

    > Ansich die Wahrheit.
    > Der Adblocker manipuliert zum einen die Seiten, indem er deren Inhalte verändert
    und
    > er schadet den Webseitenbetreibern, indem er deren Werbung und damit Einnahmequelle entfernt.
    Einfach nur l o l ^^.

    Das Ergebnis sind Webseiten, die den Nutzer weniger tracken, schneller sind und ihn weniger Bandbreite kosten sowie die Aufmerksamkeit auf dem Inhalt belassen, statt diese auf die ggf. animierte und bewegliche Werbung zu legen.
    Ich weiß ja nicht wie es bei dir aussieht - aber ich würde mich jedes Mal dafür entscheiden die Vorteile zu nutzen als an irgendwelche Webseitenbetreiber zu denken. Da zahle ich halt lieber für Inhalte (Paywall) als meine Daten zu verkaufen.

  15. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Peter2 28.02.14 - 20:15

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > CB beteiligt sich nicht daran oder ich sehe es nicht.
    > Das einzige, was ich da sehe, ist ein Link auf einen Artikel der CB, der
    > zwar von Add Ons handelt, aber keinen Bezug zu dieser Hetze hat. Das, was
    > ich da las, ist hinnehmbar.
    > Nun kommt noch etwas interessantes:
    > Browsersicherheit verlinkt auf diesen Artikel, der wiederum Downloads für
    > Add Ons anbietet.

    Natürlich beteiligen sie sich daran. Die Verknüpfung auf der Seite ging so einfach gar nicht. Leistungsschutzrecht und so...

  16. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Peter2 28.02.14 - 20:16

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass in ihrer "Beliebtheitsliste" der ABP
    > nicht drin ist, ist allerdings etwas schade.

    Das ist doch logisch. Der Springerverlag mag AndBlock Plus nicht..

  17. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: NixName 28.02.14 - 20:25

    Zwangsangemeldet schrieb:

    > Sie verbreiten Unwahrheiten, wenn sie AdBlocker als Schadsoftware
    > einstufen. Das reicht schon. Gerade Neulinge sollten an solche, auch der
    > Sicherheit zuträglichen, Programme herangeführt werden, anstatt davor
    > gewarnt zu werden, und dann zu denken, der desolate Zustand des www wäre so
    > normal und man könne halt nichts dagegen machen.

    Ist alles ein bisschen sehr weit hergeholt, oder? Die CB hat anhand Add-Block (einer Erweiterung mit umfangreichen Rechten und bekannten Namen) ein Beispiel aufgezeigt. Mehr nicht.

    Das Rechteproblem, und dass der Browser damit sehr unsicher werden kann, das haben wir schon diskutiert, als wir noch mit FireBird 0.7x herumgespielt haben. Das ist nichts neues.

    Auch ist es recht einfach, auf falsche Erweiterungsseiten zu gelangen. FireFox Portable in älterer Version heruntergeladen, AddOns gesucht, Zack da war er

    Browser-Virus “Ads by ShowPassword” entfernen – so klappt’s

    Ich sehe die Erweiterungen beim FireFox immer noch als große Schwachstelle. Darauf im Stile der CB hinzuweisen ist -wenn man den typischen Leserstamm betrachtet- keinesfalls verwerflich.

  18. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: Zwangsangemeldet 28.02.14 - 20:49

    NixName schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Rechteproblem, und dass der Browser damit sehr unsicher werden kann,
    > das haben wir schon diskutiert, als wir noch mit FireBird 0.7x
    > herumgespielt haben. Das ist nichts neues.
    Ja, Erweiterungen haben Rechte. Ich kenne sogar welche, die Shellbefehle (wie ps, kill) ausführen können, und dementsprechend könnte man vermutlich sogar eine Erweiterung bauen, die per Rechteeskalation auch root-Rechte bekommen, und eine nachträglich heruntergeladene Schadsoftware tief ins System verankern kann. Aber trotzdem:

    > Ich sehe die Erweiterungen beim FireFox immer noch als große Schwachstelle.
    > Darauf im Stile der CB hinzuweisen ist -wenn man den typischen Leserstamm
    > betrachtet- keinesfalls verwerflich.
    Das Anhand einer der wenigen Erweiterungen zu "beweisen", ohne die eine gesunde Nutzung des webs nicht mehr möglich ist, ist schon mehr als suggestiv, es ist direkte Manipulation. Denn die normale Erweiterung macht das ja gerade nicht, sondern man muss da erst Schadcode einbauen. Ob man den in AdBlock oder in irgendwas anderes einbaut, ist dabei aber auch egal - der Schadecode kann überall drin sein, und damit den AdBlocker in Verruf zu bringen ist mehr als nur schlechter Journalismus, es ist unangemessene Beeinflussung von Nutzern in eine Richtung, die für diese schlecht ist (denn, wenn wir mal beim AdBlock-Beispiel bleiben, wie viel Schadsoftware kommt über Werbeanzeigen auf PCs, wie viel kommt durch Werbeblocker auf PCs?)

  19. Re: Die seriöse Computerbild

    Autor: bbq 03.03.14 - 12:53

    jes77 schrieb:

    > Ich erinnere mich, dass sie vor ca. 10 Jahren (das erste und letzte Mal,
    > das ich das Blatt in der Hand hielt) meinen damaligen Drucker (s/w-Laser,
    > hochgelobt, bis vor nem Jahr noch im Einsatz) mit "mangelhaft" bewerteten.
    > Grund: "Druckt keine Farbe".

    Da gab es mal einen Test (vielleicht 15 Jahre her), in dem Modems (interne und externe) getestet wurden. Die internen Modems (Steckkarten) erhielten allesamt eine Abwertung, weil die Kontrollleuchten für den Anwender nicht sichtbar waren.....

    bbq

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,60€
  3. 3,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, und eine Dreiteilung von iTunes.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28