Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Administration: Microsoft empfiehlt…

Nach dem richtigen Treiber browsen wird dann schwierig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach dem richtigen Treiber browsen wird dann schwierig

    Autor: Lebenszeitvermeider 14.05.19 - 01:11

    Nach dem richtigen Treiber browsen wird dann schwierig, wenn man im Serverraum hängt und nur einen Laptop hat, der nicht ins in Internet darf.

  2. Re: Nach dem richtigen Treiber browsen wird dann schwierig

    Autor: User_x 14.05.19 - 07:18

    Lebenszeitvermeider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem richtigen Treiber browsen wird dann schwierig, wenn man im
    > Serverraum hängt und nur einen Laptop hat, der nicht ins in Internet darf.

    Dann musst du zwei verwenden?

    Was würde eigentlich gegen VM's sprechen? eine verschlüsselte VM ohne Internet die nur per Zertifikat von einem USB Stick geöffnet werden kann und eine andere mit Internetzugang für alles weitere, wenn der Stick und die VM nicht laufen?

  3. Re: Nach dem richtigen Treiber browsen wird dann schwierig

    Autor: HerrHorst 14.05.19 - 07:19

    Dann gehts per RDP auf den normalen Arbeitsplatz.
    Es gab von MS auch den Vorschlag eine normalen Arbeitsplatz als VM auf dem Admin Notebook zu betreiben, das senkt das Risiko zwar nicht so radikal wie ein separates gerät, der Ausbruch aus der VM auf den eigentlichen Admin Computer wird aber dennoch schwieriger, als wenn der Admin Computer in der VM steckt

  4. Re: Nach dem richtigen Treiber browsen wird dann schwierig

    Autor: donadi 14.05.19 - 08:52

    Richtige Treiber für ein Server suchen?

    Jeder Serverhersteller bietet Updatetools mit aufeinander abgestimmten und Zertifizierten Treibern an. Händisch einen Treiber Updaten oder Installieren kenne ich nur von Bastelrechnern daheim.

  5. Und ich kenne das aber auch in Unternehmen

    Autor: gersi 14.05.19 - 09:51

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtige Treiber für ein Server suchen?
    >
    > Jeder Serverhersteller bietet Updatetools mit aufeinander abgestimmten und
    > Zertifizierten Treibern an. Händisch einen Treiber Updaten oder
    > Installieren kenne ich nur von Bastelrechnern daheim.

    Das bezieht sich aber offensichtlich nur auf Hardware Treiber der Server.

    Ein derartig homogenes up to date modernes Netzwerk in komplexeren, gewachsenen Unternehmensstrukturen (ohne Altserver)mit nur einem OS Level auf allen Servern und sonstigen Geräten (NetApp, Backupsystemen etc.), welches sich wie von Geisterhand sichselbständig vollständig aktualisiert ohne manuelle Eingriffe, habe ich (auch im Mittelstand) jedenfalls auch noch nie gesehen.
    Ein größeres Unternehmen hat eine heterogenere Umgebung (aber mit zentralem Admin Zugriff von einem entsprechend abgesichertem Verwaltungsserver o.ä. aus), dass man immer mal mit Admin Rechten "banale" Tätigkeiten erledigen muss.

    Bitte auch den eigentlichen Sinn dieses MS Kommentars nicht übersehen :
    US Amerikaner (insbesondere in Regierung und Rüstungsindustrie) haben krankhafte Angst vor Whistleblowern (die deren illegale Aktionen Kund tun), dass dort "normale" Admins und deren Rechte nicht mehr so erwünscht sind und nur "High Level Chiefs" dort das "Banale" tun.
    Zudem gibt's es in USA immer noch viele "Ungelernte", die dort Jobs ausüben, die in D nur mit langjähriger IT Ausbildung oder FH Studium denkbar sind.
    Daher gibt's es dort z.T. X Level an Expertenzugängen, genau abgestuft nach spezieller Tätigkiet.....hier normal im Mittelstand zumindest unüblich, da personell viel zu aufwändig.

    Hier in D sollte man eh mehr Vertrauen in Loyalität und Wissen seiner Mitarbeiter haben als im "Hire & Fire land" USA.

    Und wenn man im Admin Leben zwischen X RDP Maschinen oder X Admin Konten wechseln muss, um Dinge zu tun oder Infos zu erhalten, kann man schnell mal den Überblick verlieren, wo man denn gerade drauf ist...und ein falscher Klick an falscher Stelle hat dann dort fatalere Folgen, als wenn alle Tools zentral mit einem Admin-Vollkonto von einem Admin PC aus bewusst Toolorientiert erledigt werden (diese Machine(n) sollte(n) zwar keinen Internet Zugang haben, aber durchaus ein Admin Vollrechtekonto, das alles Wichtige tun darf)

    P.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  2. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Rhein-Sieg-Kreis
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  4. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27