1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Erneut Notfallupdate für den…

So, jetzt ist Schluss!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So, jetzt ist Schluss!

    Autor: Ronald McDonald 24.06.15 - 09:05

    Ich werde das Wort "Adobe Flash" jetzt ein für alle mal aus meinem Wortschatz streichen. Das war das letzte Mal dass ich mir mit diesem Crap das System vermülle.

  2. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: dschu 24.06.15 - 09:30

    +1

    Für ein offenes Web!

    Zumindest vorerst....
    http://techcrunch.com/2015/06/17/google-microsoft-mozilla-and-others-team-up-to-launch-webassembly-a-new-binary-format-for-the-web/

  3. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: FritzDaCat 24.06.15 - 09:36

    Genau!
    Einfach alles löschen was Fehler enthalten könnte die mit einem Patch gefixed werden! Das kann ja so nicht weitergehen!

  4. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: Wallbreaker 24.06.15 - 10:02

    FritzDaCat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau!
    > Einfach alles löschen was Fehler enthalten könnte die mit einem Patch
    > gefixed werden! Das kann ja so nicht weitergehen!

    Diese Software hatte nie auch nur ein einziges Mal, einen stabilen fehlerfreien Status, und das bei derart wenig Code.
    Adobe produziert nichts als Crapware, nicht mal Photoshop, Elements und Co laufen dauerhaft stabil ohne Abstürze. Diese sind zwar seltener aber nicht inexistent, wie das gerne mal behauptet wird.

  5. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: dschu 24.06.15 - 10:36

    FritzDaCat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau!
    > Einfach alles löschen was Fehler enthalten könnte die mit einem Patch
    > gefixed werden! Das kann ja so nicht weitergehen!

    Wohl eher:
    Einfach alles löschen was Proprietär ist, denn diese Sachen "arbeiten" gegen das Web.
    Ausserdem auf Mobilgeräten (z.B. ein Notebook) der totale Batteriefresser. Das hat ja sogar Google eingesehen und Flash aus Android geschmissen.

  6. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: Morku 24.06.15 - 10:42

    Wenn noch einmal Patch-Day an einem zweiten Dienstag im Monat ist, lösche ich Windows. So kann das echt nicht weiter gehen!

  7. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: Suchiman 24.06.15 - 11:23

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest vorerst....
    > http://techcrunch.com/2015/06/17/google-microsoft-mozilla-and-others-team-up-to-launch-webassembly-a-new-binary-format-for-the-web/

    Was hat das mit offenem Web zu tun? Es wird ein offener Standard, das teil erfordert kein Plugin und ist nicht mehr angreifbar als Javascript selbst, dafür bietet es aber einen haufen Vorteile und auch wenn ich es als unsinnig erachte wird das teil darauf ausgelegt dass Quelle anzeigen immer noch möglich sein soll.

  8. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: violator 24.06.15 - 11:31

    Dann nenn mir mal eine große Software, die komplett stabil und ohne Fehler ist.

    Ausserdem hat Adobe Flash gar nicht entwickelt, sondern Macromedia und wer weiß was die da zusammengefrickelt haben.

  9. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: Ronald McDonald 24.06.15 - 11:34

    Flash frisst Reccourcen, leert meinen Akku und macht mein System angreifbarer als es sein müsste. Also weg damit. Flash ist NICHT alternativlos!

  10. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: violator 24.06.15 - 12:36

    Und die Alternativen fressen keine Ressourcen und leeren deinen Akku nicht?

  11. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: vbot 24.06.15 - 12:51

    siehe unten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.15 12:56 durch vbot.

  12. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: vbot 24.06.15 - 12:52

    Genau - weg mit dem Mist! HTML & WebGL Animationen laden Notebook-Akkus auf (vor allem auf Apple Geräten)! ... und kühlen diese sogar ein bißchen ab!

  13. Re: So, jetzt ist Schluss!

    Autor: Ronald McDonald 24.06.15 - 17:21

    Natürlich tun sie das, aber weniger effizient als diese Flash Bockmist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme