Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe: Patch schließt gefährliche…

Ich hasse Flash

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hasse Flash

    Autor: Checki 12.12.12 - 09:44

    Zusammen mit Firefox ist es seit mindestens einem Jahr der letzte Schrott. Bei jeder Version gibts Probleme mit Lags, Abstürzen, hoher Auslastung usw.
    Jetzt wars gerade mal 6 Wochen ok, und schon wieder geht irgendwas nicht.
    Kotzt mich an

  2. Re: Ich hasse Flash

    Autor: blackout23 12.12.12 - 10:07

    Frage mich ob die ihre Programme wie Photoshop genau so scheisse supporten wie Adobe Reader und Flash was 90% Sicherheitslücke ist und 10% Programm.

  3. Re: Ich hasse Flash

    Autor: frostbitten king 12.12.12 - 10:16

    Glaub ich nicht. Nicht sooooo schlecht. Damit verdienen sie schließlich Geld. Wobei, wer weiß.

  4. Re: Ich hasse Flash

    Autor: IT.Gnom 12.12.12 - 14:11

    Bestätigt.

    Flash tritt in die Fußtapfen von Windows, was die Anzahl auftretender und nicht behobener Bugs betrifft.

    Außerdem ist es ein Rätsel wieso überhaupt so ein schlechter Videoplayer plus miserables Videoformat zum Abspielen eingesetzt wird.

  5. Re: Ich hasse Flash

    Autor: Checki 12.12.12 - 14:14

    Das Windows bugs hat sagen nur Leute, die zu viel an ihrem System basteln und keine Ahnung haben was sie tun.
    Bei funzt allles wunderbar. Sogar schneller ohne OSX, mit dem ich öfter Probleme habe...

  6. Re: Ich hasse Flash

    Autor: IT.Gnom 12.12.12 - 18:26

    Checki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Windows bugs hat sagen nur Leute, die zu viel an ihrem System basteln
    > und keine Ahnung haben was sie tun.
    > Bei funzt allles wunderbar. Sogar schneller ohne OSX, mit dem ich öfter
    > Probleme habe...

    Den Flash-Player betrachte ich als System-Essential ohne dem der Browser in seinen Gebrauchswert extrem vermindert wird. Bei solchen Essentials ist es egal von welchen Hersteller sie kommen. Funktionieren sie nicht, wird das ganze System Schrottware.
    Microsoft hat genug Wirtschaftmacht und politischen Einfluss (mit der Dorothee Belz sitzen sie praktisch in der Regierung) um solche Missstände abzuschaffen.

    Und gestern war grade wieder mal der monatliche Patchday.

    Oder hat Microsoft die 10 Patchfixes wohl nur wieder mal nur aus Lust und Langeweile verschickt ?

  7. Re: Ich hasse Flash

    Autor: Checki 12.12.12 - 21:05

    "Bug" ist nicht gleich "Sicherheitslücke"

  8. Re: Ich hasse Flash

    Autor: IT.Gnom 12.12.12 - 22:21

    Checki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Bug" ist nicht gleich "Sicherheitslücke"


    That's splitting hairs.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Dataport, Hamburg
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  4. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05