1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe Reader und Acrobat: Adobe…

Wie hieß nochmal die Alternative?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie hieß nochmal die Alternative?

    Autor: 2CentsOfWisdom.de 14.09.10 - 10:41

    Hallo Leute,

    genug ist einfach genug!

    Es gab doch eine Alternative für Acrobat, die außerdem gut gewartet wird. Kann mir nochmal jemand den Namen nennen?

    Es reicht langsam -- käufliche Software ist leider nicht immer besser ... insbesondere, wenn bestimmte (fette) Firmen dahinter stecken.

    Just,

    2CentsOfWisdom.de

  2. Re: Wie hieß nochmal die Alternative?

    Autor: - 14.09.10 - 10:44

    http://pdfreaders.org/

  3. Re: Wie hieß nochmal die Alternative?

    Autor: Gringo 14.09.10 - 13:09

    sumatra und foxit sind die bekanntesten Alternativen.

  4. Re: Wie hieß nochmal die Alternative?

    Autor: Zentri 14.09.10 - 14:18

    Zudem fallen mur auch noch welche ein:
    Envience einegetzt bei Destop Gmome
    XPDF eingesetzt bei Desktop KDE

    hier noch ne online variant:
    http://view.samurajdata.se/

    Habe sie mal sebst eingesetzt und die ist gut!

  5. Re: Wie hieß nochmal die Alternative?

    Autor: Garul 14.09.10 - 15:13

    Gringo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sumatra und foxit sind die bekanntesten Alternativen.


    Und bei Foxit haste auch wieder "einen Konzern, der nur auf Geld aus ist und von dem man abhängig ist" dahinter. ;)

  6. Re: Wie hieß nochmal die Alternative?

    Autor: Matthias Barth 15.09.10 - 08:58

    Witzig. Du hast echt den Adobe Reader gekauft? Ich geb ihn Dir incl. Patch für die Hälfte.Ok? Deal?


    2CentsOfWisdom.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Leute,
    >
    > genug ist einfach genug!
    >
    > Es gab doch eine Alternative für Acrobat, die außerdem gut gewartet wird.
    > Kann mir nochmal jemand den Namen nennen?
    >
    > Es reicht langsam -- käufliche Software ist leider nicht immer besser ...
    > insbesondere, wenn bestimmte (fette) Firmen dahinter stecken.
    >
    > Just,
    >
    > 2CentsOfWisdom.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG, Berlin
  4. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 6,99€
  3. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de