Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adult Player: Porno-App erpresst…

Das wäre unter iOS nicht passiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: Wed 09.09.15 - 07:55

    Sofern man keinen Jailbreak hat.

    So nun zerreist mich in der Luft für meine Aussage :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.15 07:57 durch Wed.

  2. Re: Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: Bendix 09.09.15 - 08:29

    Weil man keine fremden apps installieren kann...

    "Das wäre bei Android nicht passiert, wenn man den haken für illegale Quellen nicht gesetzt hätte... Und nicht einfach irgendeine porn app aus dem Netz installiert hätte. "

    Also ich bevorzuge selber zu entscheiden welche app ich installiere... Apple nimmt einem halt die mühen ab, selbst die Vertraulichkeit der app bewerten zu müssen.

  3. Re: Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: Menplant 09.09.15 - 09:24

    das wäre bei meinem Toaster nicht passiert, der hat nämlich gar keine Frontkamera.

  4. Re: Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: Edmund Himsl 09.09.15 - 11:25

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das wäre bei Android nicht passiert, wenn man den haken für illegale
    > Quellen nicht gesetzt hätte...

    also so ein haken wäre mir neu...

  5. Re: Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: denta 09.09.15 - 13:29

    Ich auch gar nicht nötig! Da hackt man sich gleich in die Cloud Accounts.

  6. Re: Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: Wed 09.09.15 - 14:12

    denta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich auch gar nicht nötig! Da hackt man sich gleich in die Cloud Accounts.


    Interessant ist auch dass die Bilder aus der angeblichen iCloud größtenteils mit Android Handys geschossen wurden. Muss ja toll sein die iCloud Integration in Android. Du glaubst wohl alles was Hater den lieben langen Tag verbreiten.

  7. Re: Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: denta 09.09.15 - 17:42

    Wed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant ist auch dass die Bilder aus der angeblichen iCloud
    > größtenteils mit Android Handys geschossen wurden. Muss ja toll sein die
    > iCloud Integration in Android.

    Wenn ein Server-System gecrackt wird, ist der Client schuld... Interessant!

    > Du glaubst wohl alles was Hater den lieben langen Tag verbreiten.

    Das tue ich nicht, deshalb glaube ich Dir nicht blind.

  8. Re: Das wäre unter iOS nicht passiert

    Autor: CoDEmanX 10.09.15 - 05:40

    Menplant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wäre bei meinem Toaster nicht passiert, der hat nämlich gar keine
    > Frontkamera.

    Dafür kann er mit verkohlten Toasts drohen!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  3. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,95€
  2. 41,95€
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate 45,99€)
  4. ab 59,98€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
      Doom Eternal angespielt
      Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

      E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

      1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50