Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adware: Lenovo-Laptops durch…

Bloatware ist ein Krampf

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bloatware ist ein Krampf

    Autor: budweiser 19.02.15 - 08:35

    Leider ist Lenovo nicht der einzigste. Was da alles am Anfang aufpoppt ist nicht mehr feierlich. Ganz vorne dabei diese aufdringliche Gruselsoftware von McAfee.

    Da sollte man beim Notebookkauf direkt noch 30 EUR für eine Win7 Lizenz miteinrechnen und eine Clean-Install machen. Das Update auf Win10 solls ja dann angeblich für lau geben.

    Und nochmal 30 EUR für ein ordentliches NOD32.

  2. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.15 - 08:43

    Auf dem Notebook ist doch schon ein Windows installiert?

  3. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: b1nary 19.02.15 - 08:52

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Notebook ist doch schon ein Windows installiert?

    Das ist doch der punkt. Artikel gelesen?

  4. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.15 - 08:53

    Ja. Aber wieso soll ich denn noch eine Lizenz kaufen? Ich bin doch nicht blöd (Pun not intended).

  5. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: manitu 19.02.15 - 09:35

    Da brauchst du dann ein OEM-Windows soweit ich weiß.

  6. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.15 - 09:41

    Auf dem Rechner ist schon ein OEM-Windows. Oder anders: Da ist schon eine Lizenz bei, man braucht keine neue.

  7. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: ansi4713 19.02.15 - 09:42

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Da sollte man beim Notebookkauf direkt noch 30 EUR für eine Win7 Lizenz
    > miteinrechnen ...

    Äh, wo bekommt man eine legale Version von Win7 für 30¤ ?
    Bin das letzte mal bei so einem Angebot ziemlich auf die Schnauze gefallen (Stichwort PcFritz).
    Seit dem der Laden ausgehoben wurde, haben die Preise wieder ganz schön angezogen.
    Ganz auf die schnelle habe ich eine Refurbished Win 7 Home 32Bit für 60¤ und die 64 Bit für 86¤ gefunden.

    Aber in der Regel ist doch bei einem Notebook eh eine Lizenz dabei, man benötigt also nur zusätzlich ein sauberes Installationsmedium. Und das kann man, soweit ich weis, über Microsoft beziehen. Voraussetztung man hat einen gültigen Product Key, und der sollte ja vorhanden sein.

    Bit denne...
    ansi4713

  8. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: nicoledos 19.02.15 - 09:45

    Weil der Key im Bios abgelegt ist, der nur für das mitgelieferte Win geht. Dieses lässt sich üblicherweise maximal in den Auslieferungszustand inkl. aller Zugaben zurück setzen.

    Willst du ein sauberes Windows, benötigst du entsprechende Medien und passend dazu einen neuen Key.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.15 09:46 durch nicoledos.

  9. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.15 - 10:05

    Das Installationsmedium bekommst du sogar ohne Key.

    @ nicoledos: Erst ab Windows 8. Aber auch da lässt sich mit einer sauberen Disc von MS das Windows installieren und aktivieren, spätestens nach dem Anruf. Hier funktioniert es teilweise sogar, diesen Key auf anderen Rechnern einzusetzen.

  10. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.02.15 - 11:25

    Neues Medium: Richtig!

    Neuer Key: Falsch!

    Du musst nur Windows mit einem Generic Key frisch installieren und den Key, der dabei ist, dann manuell aktivieren. Am besten vorher schon mit diversen Tools auslesen.

  11. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: HiddenX 19.02.15 - 11:31

    > Am besten vorher schon mit diversen
    > Tools auslesen.
    Wobei das egal ist, den BIOS Key kann man immer auslesen dafür muss der nicht aktiviert sein.

  12. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: Quantium40 19.02.15 - 11:33

    ansi4713 schrieb:
    > Äh, wo bekommt man eine legale Version von Win7 für 30¤ ?
    > Ganz auf die schnelle habe ich eine Refurbished Win 7 Home 32Bit für 60¤
    > und die 64 Bit für 86¤ gefunden.

    Ein kurzer Blick in die Bucht genügt.
    Statt anzuziehen sind die Preise auf neuen Tiefstständen.
    Windows 7
    Professional OEM 64 Bit inkl. DVD ab ca. 16¤
    Home Premium OEM 32/64 nur Key ab ca. 19¤ mit Key ab ca. 20¤

  13. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: nille02 19.02.15 - 11:45

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Installationsmedium bekommst du sogar ohne Key.

    Das behauptest du zwar immer am es stimmt dennoch nicht. Du kannst aber gerne mal den Link zur Seite von Microsoft posten.

  14. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.15 - 11:53

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Installationsmedium bekommst du sogar ohne Key.
    >
    > Das behauptest du zwar immer am es stimmt dennoch nicht. Du kannst aber
    > gerne mal den Link zur Seite von Microsoft posten.

    Siehe anderer Thread. Scheint eingestellt worden zu sein.

  15. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: nille02 19.02.15 - 12:23

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe anderer Thread. Scheint eingestellt worden zu sein.

    Weil diese Links auch nie für die Öffentlichkeit gedacht waren.

  16. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.15 - 12:36

    Und trotzdem waren sie jahrelang verfügbar. Also scheinbar schon irgendwie.

  17. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: elf 19.02.15 - 18:46

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Siehe anderer Thread. Scheint eingestellt worden zu sein.
    >
    > Weil diese Links auch nie für die Öffentlichkeit gedacht waren.

    Da es doch um W7 ging: Die Links könnten doch ungültig geworden sein, seit der Support von W7 eingeschränkt/eingestellt wurde?

  18. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: SoniX 19.02.15 - 19:51

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und trotzdem waren sie jahrelang verfügbar. Also scheinbar schon irgendwie.

    Ich kenne diese links; das waren links direkt von Microsoft. Die gab es nun tatsächlich viele Jahre lang.

    Ich habe mir erst Ende Jänner alle Windows 7 Images gezogen; man weiß ja nie wozu man sie braucht und Platz hat man ja eh genug.

    Aber nun wo die links nichtmehr funktionieren: Was soll man denn nun tun wenn man den Datenträger braucht? Windows 7 kann man ja noch weiterhin kaufen... ?

  19. Re: Bloatware ist ein Krampf

    Autor: plutoniumsulfat 19.02.15 - 23:10

    Ein Image pro Architektur hätte gereicht ;)

    Dann muss man es wohl weiterhin beim Kumpel oder im Netz beziehen.

  20. Windows 7 spottbillig

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.15 - 02:22

    Ich hab mir erst vor kurzem nen Windows 7 Professional (32+64bit) Key per E-Mail zuschicken lassen (Onlinekauf für Downloadversion). Die Digitalriver Links die mir dann zugestellt wurden gingen zwar nicht mehr, aber lustigerweise hatte ich noch von damals eine original Win7 Pro 64bit ISO Datei die ich mir damals mal von digitalriver runtergeladen hatte auf dem PC liegen! Die hat sogar schon das SP1 mit integriert! :D

    (Zur Erklärung Digitalriver war ein Content Provider der offiziell Microsoft ISO's anbot. Letztens gingen die Links aber komischerweise für mich nicht mehr...)

    Key rein, aktiviert (ohne Telefon also direkt Online und somit wohl nicht häufig benutzt worden) und genutzt. Alles prima soweit ^^

    War von softwarebilliger.de bezahlt über PayPal und der Key kam innerhalb von Minuten per Mail :)

    Bezahlt hab ich dafür 28,90¤ inkl. MwSt ^^

    Wenn du also einen Key kaufen willst meiner ging und war somit legitim und eine Install Disc bekommst du sicher aus vielen Quellen :D

    Gibt auch Packungsversionen die per Post geschickt werden. Ich wollts so haben (geht schneller xD). Hab Quittung usw. von der "TYR Holding GmbH, Pankower Str. 16, D-13156 Berlin" ausgestellt und das Impressum der Seite sieht anständig aus mitsamt Registrier- und Umsatzsteuernummer.

    Komischerweise ist nur Windows 7, XP und Vista dort so billig zu haben. 8 ist mit Normalpreis (glaube ich zumindest, weil ich damals für meine Win7 HP SystemBuilder Disk Version 89¤ gezahlt habe von Saturn gekauft).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.15 02:23 durch spantherix.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04