1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Afghanistan: Taliban jagen ihre…

Da der Ersteller schon mal in die Troll Wiese verschoben wurde ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da der Ersteller schon mal in die Troll Wiese verschoben wurde ...

    Autor: jim 20.08.21 - 08:31

    Meine Einwende und als Ergänzung,der ISI (Pakistan Geheimdienst) hatte immer Zugriff auf die und wird aktuell auch die Auswertung übernehmen....


    Ändert nichts an der Tasche das "der Westen" wenn er sich wirklich dem Problem annehmen hätte wollen spätestens 1989 von denen trennen hätte müssen.
    Wollte man nicht, denn zuerst musste der Balkan umgepflügt werden, da wurden massenweise Dschihadisten eigeschleusst. (Eurer BND ganz vorne dabei, denn Hufeisenpläne waren schon immer deutsche Pläne). Und als die dann 1995 erfolgreich abgeschlossen wurde, hat man die Typen für die kommenden Desaster warm gehalten (denn eigentlich waren die in Afghanistan "pleite").
    Alles einwenig überspitzt geschrieben, aber mit mehr als einem Körnchen Wahrheit.
    Nur, man wird sich nicht von diesem Dschihadisten Potential los sagen, alles andere ist naiv, da inzwischen bald mehr Strahlkraft als die "freie, demokratische Konsumgeselschaft".

  2. Re: Da der Ersteller schon mal in die Troll Wiese verschoben wurde ...

    Autor: Rolf Schreiter 20.08.21 - 08:47

    Wie immer sind wir Deutschen an allem Schuld!

  3. Re: Da der Ersteller schon mal in die Troll Wiese verschoben wurde ...

    Autor: Prof.Dau 21.08.21 - 00:19

    Wo habt ihr alle eure Bildung her? RT Deutsch und AFD Parteitage. Hut ab!

  4. Re: Da der Ersteller schon mal in die Troll Wiese verschoben wurde ...

    Autor: Knuspermaus 21.08.21 - 09:55

    In diesem Falle nicht... da waren wir nur Mitläufer.

    Die Amerikaner hatten mit den Taliban ein Geschäftsmodel, das haben die Taliban im Jahr 2000 einseitig aufgekündigt (Rohstoffexport auf Null reduziert), was ihre Geschäftspartner bis auf's Äußerste erzürnte, denn es ging um einen Weltmarktanteil von 70%, also um ein Milliarden Geschäft.
    Nach einem Jahr haben die Verantwortlichen keine Adäquaten Geschäftspartner gefunden, ihre Mittel wurden knapp und die amerikanischen Geldempfänger orientierten sich langsam um.
    Im Jahr 2001 handelte G.W. ... der Terror hatte ein Ende und Afghanistan exportierte im Ersten Jahr 56% des Weltweit und insbesondere in Amerika benötigten Stoff's.

    Nun müssen wir sehen, ob die Taliban ihre Rohstoffexporte beibehalten oder ob sie wieder die Produktion um 90% reduzieren und Joe Biden wieder sicherstellen muss, dass das mit den Rohstofflieferungen klappt!

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Darmstadt
  2. Webdesigner / Grafikdesigner (m/w/d)
    ALTEC Aluminium-Technik GmbH & Co. KGaA, Mayen
  3. Full Stack Developer (m/f/d)
    Techtriq GmbH, Halle (Saale)
  4. Technische Konzeption / Evaluation Content-Management-System (m/w/d)
    Universität Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 3,99€
  3. (u. a. Age of Empires II: Definitive Edition für 11€, Desperados III für 15,99€, Commandos...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de