1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa: Das allgegenwärtige Ohr…

Ist das alles, was von den Datenschützern kam?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das alles, was von den Datenschützern kam?

    Autor: dilaracem 05.10.19 - 11:55

    Bei mir hinterlässt der Artikel mehr Fragen als Antworten gegeben werden.

    Mich überrascht vor allem, dass der Fokus auf die Eigenverantwortung (Rechte, Pflichten) der einzelnen Personen gelegt wurde, ohne die Verantwortung von Amazon zu betrachten, die ja im Gegensatz zu den User*innen den größten Machthebel in der Hand haben.

    Sicherlich ist es ok, wenn Unternehmen solche Produkte und Dienste anbieten. Aber es muss gleichzeitig geprüft werden, ob und wie diese Aufnahmen verwendet werden. War das überhaupt irgendwie Thema bei den Datenschützern oder wurde dahingehend gar nicht gefragt?

    Reichen hier AGB aus, die sowieso von allen abgenickt werden? Wie sehen die Bedingungen aus? Muss man weitere Rahmenbedingungen schaffen? Wie werden die Daten verwendet, wie wird sichergestellt, dass sie im Rahmen des Erlaubten gespeichert werden? Haben User*innen Kontrolle über die Daten? Können sie z.B. gelöscht werden? Usw. usf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.19 11:56 durch dilaracem.

  2. Re: Ist das alles, was von den Datenschützern kam?

    Autor: Jaglag 05.10.19 - 21:47

    Ja

  3. Re: Ist das alles, was von den Datenschützern kam?

    Autor: dilaracem 06.10.19 - 14:19

    Jaglag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja

    Was ja?

  4. Re: Ist das alles, was von den Datenschützern kam?

    Autor: mtr (golem.de) 07.10.19 - 09:56

    Hallo dilaracem,

    der Artikel geht der Fragestellung nach, ob Sprachassistenten wie Alexa in der Öffentlichkeit oder in Privaträumen von Dritten eingesetzt werden dürfen. Entsprechend lauteten die Fragen von uns und die Antworten der Datenschutzbeauftragten.

    Viele Grüße
    Moritz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  3. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
    NFTs
    Pyramidensystem für Tech-Eliten

    NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
    Von Evan Armstrong

    1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
    2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
    3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

    Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
    Koalitionsvertrag
    Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

    Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Elektroauto Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
    2. Elektro-Kombi Mercedes-Benz startet Verkauf von Siebensitzer EQB
    3. 600 neue Standorte Ionity investiert mit Blackrock 700 Millionen Euro