Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexander Dobrindt: Grundsatz der…

Politiker sollten eher mind. 2 Semester IT nachweisen bevor sie sich zum Thema äußern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Politiker sollten eher mind. 2 Semester IT nachweisen bevor sie sich zum Thema äußern

    Autor: HolmHansen 19.11.15 - 19:27

    oder gar Minister- oder andere Ämter/Posten antreten.
    Lobbyismus fängt doch schon in den Parteien an, wo die Posten verschoben werden was das Zeug hält.

    Wie wird denn z.B. sonst aus einer "Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit" eine "Bundesministerin der Verteidigung"?
    Bei solchen Konstellationen kann man einfach nicht mehr erwarten, das diese Leute eine Ahnung haben wovon Sie reden - und offensichtlich ist dies auch so gewollt.

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.

  2. Re: Politiker sollten eher mind. 2 Semester IT nachweisen bevor sie sich zum Thema äußern

    Autor: Reddead 20.11.15 - 00:59

    Ich bin voll deiner Meinung, aber IT ist ja noch nicht mal so wichtig im Vergleich zu anderen Ministern z.b. Ursula von der Leyen Bundesministerin der Verteidigung, Sie besitzt keine Kompetenz für diesen Bereich. Es gibt noch genug andere Abgeordnete, die einen falschen Posten haben zu Ihren Qualifikationen. Die Postenvergabe sieht in meinen Augen zurecht eher nach Vẹtternwirtschaft aus.

    In der freien Wirtschaft würde auch niemand einen Maurer als Informatiker einstellen.

    Ich wünsche mir für Deutschland eine technokratische Regierung.

  3. Re: Politiker sollten eher mind. 2 Semester IT nachweisen bevor sie sich zum Thema äußern

    Autor: HolmHansen 20.11.15 - 01:25

    Ebenfalls ganz Ihrer Meinung.
    Mir scheint, hier gibt ein Trottel an den anderen Trottel ein Amt weiter und genau dies ist auch so gewollt. Keinerlei Kernkompetenz in der Besetzung der meisten Posten zu sehen, aber diese Leute "vertreten" das Volk.
    Ich kann hier nur Absicht unterstellen und zwar mit System.
    Lobbyismus bis zum erbrechen - Leute die wissen (sollten) was sie nicht können, aber Posten bekleiden, die ihnen ein gesichertes Leben garantieren.

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.

  4. Re: Politiker sollten eher mind. 2 Semester IT nachweisen bevor sie sich zum Thema äußern

    Autor: Clown 20.11.15 - 11:44

    Ich sehe das ein wenig anders: Ein Politiker braucht gewisse Kernkompetenzen in Diplomatie, Redegewandtheit, Präsenz und Durchsetzungsvermögen. Fachliche Kompetenz ist zwar wünschenswert, aber mE gar nicht zwingend erforderlich. Allerdings ist es in diesem Fall zwingend erforderlich, dass sie sich an entsprechende Experten (Betonung auf den Plural) und ggf. auch an das Volk wenden, um eine Entscheidung zu treffen. Genau das ist aber nicht der Fall.
    Darüber hinaus: Wenn man versteht, wer von der Politik vertreten wird, stellt man schnell fest, dass unsere Führungsriege sehr wohl einen guten Job macht. Das hat halt nur wenig bis gar nichts mit Volksvertretung zu tun..

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  3. ilum:e informatik ag, Mainz
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Moba: Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten
    Moba
    Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten

    Neben League of Legends wird Riot Games zum zehnjährigen Jubiläum bald mehr Spiele anbieten: darunter ein Taktikshooter, ein Kartenspiel und ein Arcade-Fighting-Game. Sogar eine Serie im Lol-Universum ist in Arbeit.

  2. World of Tanks: Raytracing per Intels Embree-Bibliothek
    World of Tanks
    Raytracing per Intels Embree-Bibliothek

    Wargaming hat Raytracing-Schatten in die Engine von World of Tanks integriert. Die BVH-Struktur wird mit Intels Embree-Bibliothek angelegt, für Halbschatten nutzen die Entwickler einen Denoising-Algorithmus.

  3. IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
    IT-Freelancer
    Paradiesische Zustände

    IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.


  1. 12:40

  2. 12:25

  3. 12:02

  4. 11:55

  5. 11:49

  6. 11:43

  7. 11:13

  8. 11:00