1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse…

Standardeinstellung beim PNG-Export

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standardeinstellung beim PNG-Export

    Autor: danh 16.02.20 - 23:23

    Ich glaube wenn die Standardeinstellung beim PNG-Export umgestellt wird, können alle zufrieden sein.

    Einen Pluspunkt gibt es sicherlich noch, wenn man mit der ausgewählten Funktion während des Exports noch einen Hinweis einblendet, dass im Bild transparente Bereiche mit Farbinformation vorhanden sind und warum das problematisch sein kann, natürlich mit Option diesen Hinweis ab sofort bitte nicht mehr einzublenden.

    Ich benutze eigentlich nur zu GIMP, weil ich genau dieses Verhalten möchte (Affinity Photo kann das gar nicht beim PNG-Export), dass diese Standardeinstellung ein Problem in genau diesem Fall sein kann, daran hätte ich aber auch nicht gedacht und besser ist es, den Unbedarften vor so einem Missgeschick zu bewahren wohl auf jeden Fall, zumal der Aufwand dürfte wohl nur minimal sein sollte.

    Das Verhalten der Tools sollte aber meiner Meinung nach deshalb nicht geändert werden, ggf. könnte man in der Beschreibung z. B. "Deckkraft entfernen" oder eine geschicktere Formulierung wählen, die nicht suggeriert, dass die Daten dann weg sind, das ist aber wohl aufwändiger und wohl keinesfalls effektiv, wenn man nur das machen würde, allerdings noch ein weiteres Fangnetz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.20 23:28 durch danh.

  2. Re: Standardeinstellung beim PNG-Export

    Autor: simon.budig 17.02.20 - 10:31

    ("Deckkraft entfernen" ist eine falsche Beschreibung - der Menüpunkt ist ja sowohl für RGBA- als auch für RGB-Bilder funktionsfähig. Bei letzteren wird statt den Alphakanal auf 0 zu setzen mit der Hintergrundfarbe gefüllt)

  3. Re: Standardeinstellung beim PNG-Export

    Autor: Truster 17.02.20 - 14:20

    ich muss gestehen, ich wusste das auch nicht. ich möchte nicht wissen, wie viele Bilder ungewollt nicht zensiert wurden und den Weg ins Internet gefunden haben. Von mir sind da sicher auch zwei bis drei dabei... :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 9,99€
  3. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Digitalisierung in der Coronafalle Warum freiwilliges Handy-Tracking nicht funktioniert
  3. Sport@home Kampfkunst geht online

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch