1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse…

Transparenz != Löschen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Transparenz != Löschen

    Autor: Hurrdurrgurrlem 14.02.20 - 07:40

    "Dass ein Bildbearbeitungsprogramm Daten mit einer Löschfunktion nicht löscht, ist zumindest sehr überraschend."

    Hier liegt ein Interpretationsfehler vor.
    Die Annahme, dass Transparenz gleich gelöscht wäre ist einfach falsch.

    Vergleich:
    Nur weil ich eine Glasscheibe nicht sehe kann ich trotzdem dagegen rennen und mir ordentlich die Rübe anschlagen. Da merke ich ganz schnell, dass 'transparent' nicht 'weg' bedeutet.

  2. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: oleid 14.02.20 - 07:46

    Ich denke die Annahme das etwas gelöscht ist kam durch das Radierersymbol. Aber ja, ich war auch überrascht, dass das Objekt nun dadurch weg sein soll.

  3. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: dermamuschka 14.02.20 - 08:25

    Leseverständnis Herrgott noch eins.

    Hier wird nicht bewusst irgendwas transparent gemacht, sondern aus dem RGB Kanal per Radiergummi gelöscht.

    Wieso sollte man bei diesem Vorgehen erwarten, dass es nur transparent maskiert, aber nicht gelöscht wird?

    Dann könnte man ja in Bildern, die einen Alphakanal enthalten, nie wieder etwas löschen, sondern maximal etwas übermalen...
    Zumal alle anderen Programme es doch anders machen.

    Gimp ist einfach der größte Krampf den es gibt und dass die Entwickler so arrogant darauf reagieren, war abzusehen.
    Jeder der mal mit dem Interface von Gimp zurechtkommen musste, wird schon geahnt haben, dass die Entwickler scheinbar komplett darauf sch..en, was irgendwer denkt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.20 08:26 durch dermamuschka.

  4. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: trapperjohn 14.02.20 - 08:30

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leseverständnis Herrgott noch eins.
    >
    > Hier wird nicht bewusst irgendwas transparent gemacht, sondern aus dem RGB
    > Kanal per Radiergummi gelöscht.

    Bild malen, mit Radiergummi löschen, Export nach PNG (mit Alphakanal): Daten sind wirklich weg. Wo war gleich das Problem?

  5. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: dermamuschka 14.02.20 - 08:32

    trapperjohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dermamuschka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leseverständnis Herrgott noch eins.
    > >
    > > Hier wird nicht bewusst irgendwas transparent gemacht, sondern aus dem
    > RGB
    > > Kanal per Radiergummi gelöscht.
    >
    > Bild malen, mit Radiergummi löschen, Export nach PNG (mit Alphakanal):
    > Daten sind wirklich weg. Wo war gleich das Problem?

    Offensichtlich in der Version, in der es im Artikel geht, nicht!!

    Das ganze wurde -siehe andere threads- erst vor kurzem implementiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.20 08:35 durch dermamuschka.

  6. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: Mavy 14.02.20 - 08:54

    das was hier als Fehler dargestellt wird ist doch das erwartete verhalten... man kann aus einer BMP Datei auch keine Pixel "löschen" sondern nur in einer anderen Farbe übermalen .. dafür gibt es den Alphakanal, den man wenn man sich die Optionen anschaut auch nicht mit speichern muss.

  7. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: Klausens 14.02.20 - 08:56

    Vergleich: Wenn ich sage "Glasscheife Entf", dann wär das bei dir, dass sie nur besser geputzt und dadurch weniger sichtbar ist. Hä?
    Entf ist weg! Ganz weg!

    Wenn dir dein Chef sagt: Entfern das mal! Legst du dann ne Decke drüber?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.20 08:58 durch Klausens.

  8. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: hyperlord 14.02.20 - 10:16

    Hurrdurrgurrlem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Dass ein Bildbearbeitungsprogramm Daten mit einer Löschfunktion nicht
    > löscht, ist zumindest sehr überraschend."
    >
    > Hier liegt ein Interpretationsfehler vor.
    > Die Annahme, dass Transparenz gleich gelöscht wäre ist einfach falsch.
    >
    > Vergleich:
    > Nur weil ich eine Glasscheibe nicht sehe kann ich trotzdem dagegen rennen
    > und mir ordentlich die Rübe anschlagen. Da merke ich ganz schnell, dass
    > 'transparent' nicht 'weg' bedeutet.

    Also zum Einen: das Werkzeugsymbol ist ein Radiergummi. Wenn ich einen Bleistiftstrich wegradiere, dann ist der weg und nicht einfach nur durchsichtig. Zum Anderen steht im Tooltip "Radierer. Bis zum Hintergrund oder Transparenz löschen" - da steht explizit "löschen", nicht "transparent machen". Im Menü unter Bearbeiten steht ebenfalls "Löschen", wenn man eine Auswahl löscht. Die Taste für die Funktion ist übrigens auch nicht die "Transparent machen" Taste, sondern die "Entf"-Tasten auf meiner Tastatur.

    Und ja, wenn man etwas löscht, dann sollte es wirklich weg sein. Was man hier löscht, ist die Deckkraft und das ist eben schlicht nicht das, was man allgemein unter Löschen versteht. Die Erwartungshaltung ist die, dass in allen Farbkanälen gelöscht wird.

  9. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: 1st1 14.02.20 - 10:50

    Das stimmt natürlich, ganz Weg kann ein Pixel nie sein, sondern immer nur eine Farbe haben. Aber wenn ich radiere, erwarte ich, dass das Pixel eine Grundfarbe (Hintergrundfarbe oder was ich eingestellt habe) annimmt, nicht nur, dass es unsichtbar gemacht wird.

    Alphakanal bearbeiten und Pixel bearbieten müssen zwei unterschiedliche Werkzeuge sein.

  10. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: n0x30n 14.02.20 - 11:37

    > Hier liegt ein Interpretationsfehler vor.
    > Die Annahme, dass Transparenz gleich gelöscht wäre ist einfach falsch.

    Dann Frage ich mich aber, warum man diese "CUT" Funktion mit der DELETE Taste ausführt.
    Wie soll man das denn sonst interpetieren?

    Wenn man etwas ausschneidet ist es weg und wird nicht in den Alpha-Kanal verschoben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.20 11:39 durch n0x30n.

  11. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: Jesterfox 14.02.20 - 11:45

    Hurrdurrgurrlem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier liegt ein Interpretationsfehler vor.
    > Die Annahme, dass Transparenz gleich gelöscht wäre ist einfach falsch.

    Korrekt. Jetzt müssen das nur noch die GIMP-Entwickler auch noch begreifen und die Lösch-Funktion wieder zu einer Löschfunktion machen, anstelle einer Tranparent-mach-Funktion wie es wohl aktuell ist...

  12. Re: Transparenz != Löschen

    Autor: GodsBoss 14.02.20 - 18:56

    > Leseverständnis Herrgott noch eins.
    >
    > Hier wird nicht bewusst irgendwas transparent gemacht, sondern aus dem RGB
    > Kanal per Radiergummi gelöscht.
    >
    > Wieso sollte man bei diesem Vorgehen erwarten, dass es nur transparent
    > maskiert, aber nicht gelöscht wird?
    >
    > Dann könnte man ja in Bildern, die einen Alphakanal enthalten, nie wieder
    > etwas löschen, sondern maximal etwas übermalen...
    > Zumal alle anderen Programme es doch anders machen.

    Gut, dann Butter bei die Fische. Wenn ich mit 50% Deckkraft radiere, was soll deiner Ansicht nach mit den Kanälen R, G und B passieren? Falls du jetzt sagst "sollen sich nicht ändern", wäre es ja ziemlich inkonsistent, bei allen Prozentwerten die drei Farbkanäle zu belassen, außer bei einem einzigen.

    > Gimp ist einfach der größte Krampf den es gibt und dass die Entwickler so
    > arrogant darauf reagieren, war abzusehen.
    > Jeder der mal mit dem Interface von Gimp zurechtkommen musste, wird schon
    > geahnt haben, dass die Entwickler scheinbar komplett darauf sch..en, was
    > irgendwer denkt.

    Kann ich nicht nachvollziehen, ich benutze den GIMP sehr gerne. Ich bin aber selbst Entwickler und kein Grafiker, vielleicht also wirklich ein Denkweisen-Problem, schließlich sind Entwickler für ihr notorisch logisches Denken bekannt. ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  3. IAV GmbH, München
  4. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.

  2. Cascade Lake SP Refresh: Intels Xeon werden signifikant günstiger
    Cascade Lake SP Refresh
    Intels Xeon werden signifikant günstiger

    Der Druck durch AMDs Epyc 7002 wird immer deutlicher: Intel aktualisiert seine intern Cascade Lake SP genannten Xeon-CPUs mit zusätzlichen Kernen bei mehr Takt, zudem kosten die Chips auch noch weniger.

  3. Geändertes Namensschema: Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir
    Geändertes Namensschema
    Lenovo bringt allerhand Thinkpads mit AMDs Renoir

    Mit dem Thinkpad T15, dem Thinkpad L14, dem Thinkpad X13 und weiteren Modellen vereinfacht Lenovo die Bezeichnungen seiner Notebooks. Zugleich gibt es Laptops mit AMDs Renoir-Chip und bis zu acht Kernen, die Intel-Pendants setzen auf vier (Ice Lake) oder sechs (Comet Lake).


  1. 15:47

  2. 15:00

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 14:19

  6. 14:03

  7. 12:35

  8. 12:20