1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Bis zu 25 Prozent der…
  6. Thema

Benutze Alexa mehrmals täglich..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Benutze Alexa mehrmals täglich..

    Autor: Jokovic 25.12.21 - 12:47

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jokovic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Wohnzimmer auf der Couch oder im Schlafzimmer im Bett ist nichts
    > > angenehmer als das Licht per Sprache zu steuern..
    >
    > Doch - das Licht per Schalter zu steuern. Dann kommt eben ein Taster neben
    > die Couch - und? Dann ist das ein Tastendruck. Fernbedienungen gibt es für
    > sowas auch und auch mit dem Handy und einem gut platzierten Shortcut geht
    > es recht flott.
    >
    > Bis Dein Sprachbefehl verarbeitet ist, habe ich teilweise das Licht schon
    > wieder ausgeschaltet, weil ich nur kurz nach irgendwas suchen wollte.

    Einen Taster neben die Couch? Also weltfremder geht es nun wirklich nicht..

  2. Re: Benutze Alexa mehrmals täglich..

    Autor: krieglich 25.12.21 - 13:05

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jokovic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Bis Dein Sprachbefehl verarbeitet ist, habe ich teilweise das Licht schon
    > wieder ausgeschaltet, weil ich nur kurz nach irgendwas suchen wollte.

    Was für ein Unsinn, was glaubst du denn, wie lange die "Verarbeitung" dauert? So schnell wie man "Alexa, Licht [ggf Ortsangabe] an" (oder "aus") sagt, hast du deinen "Shortcut am Handy" garantiert nicht gefunden. Und um einen Schalter zu bedienen, muss man sich nunmal auch direkt beim Schalter befinden. Ja, man MUSS das alles nicht haben, aber wenn man sich erst mal damit eingerichtet hat, ist es superpraktisch. Und als Alternativen irgendwelche Krücken aufzuzählen, ist halt einfach Quatsch.

  3. Re: Benutze Alexa mehrmals täglich..

    Autor: Mumu 26.12.21 - 11:10

    Jokovic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jokovic schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Um das Licht ein und aus zu machen.. mehr auch nicht..
    > >
    > > Ganz ehrlich: Auch so was ist mir per Sprachsteuerung zu nervig - und
    > > irgendwie glaube ich, dass ich mit der Meinung gar nicht so alleine bin.
    > In
    > > den Fluren habe ich überall Notlichter mit Bewegungsmelder in den
    > > Steckdosen, da schalte ich meist beim Durchgehen gar kein Deckenleuchte
    > > mehr ein. Wenn doch, dann mache ich das per Funkschalter direkt neben
    > der
    > > Tür. Ich kann aber auch per App schalten, wenn ich auf der Couch sitze
    > und
    > > mal das Flurlicht vergessen habe oder wenn ich im Büro Licht brauche und
    > zu
    > > faul bin um aufzustehen. Aber per Sprache? Nö, nervt mich und dauert oft
    > > auch länger.
    >
    > Im Wohnzimmer auf der Couch oder im Schlafzimmer im Bett ist nichts
    > angenehmer als das Licht per Sprache zu steuern..

    Ja und meine Frau wird wach. Im Bett schlafe ich dazu in der Regel und habe eh das Licht aus. Nenn doch mal was sinnvolles.

  4. Re: Benutze Alexa mehrmals täglich..

    Autor: yumiko 27.12.21 - 11:14

    flashboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > - Aus dem Urlaub Licht im Wohnzimmer anschalten um mit der Kamera nach
    > dem rechten zu sehen, wenn meine Tuerklingel gehoert hat dass Glass
    > zerbrochen ist.
    > Ich würde keine Kamera in meinem Wohnzimmer haben wollen, schon gar nicht
    > von außen erreichbar, das würde meine Privatssphäre zu stark stören (mit
    > der Gefahr, das sich jemand Zugriff verschafft hat).
    Dann hoffen wir für dich, dass du keine Handys, Tablets oder Notebooks in diene Wohnung lässt.

  5. Re: Benutze Alexa mehrmals täglich..

    Autor: Steff87 27.12.21 - 14:14

    Du hast schon eine sehr beschnittene Vorstellungskraft, oder?

    Mit entsprechenden Lampen, Aktoren, Schaltern und Steckdosen lässt sich viel mehr treiben als es mit einem einfachen Taster den ich irgendwo A) Hinklebe und wiederum mit einem Smartshortcut versehen muss oder B) die Wände aufschlitzen und Leitungen ziehen muss.

    Wer allerdings in einer Einraumwohnung lebt, kann sich sicher nicht die Vorzüge einer smarten Steuerung für ein Haus vorstellen. Dann sollte man die eigenen Lebensumstände aber auch nicht als Maßstab für den Rest der Menschheit hernehmen und alles was in der persönlichen Lebensplanung als unnötig erachtet wird, auch für alle als unbrauchbar und Quatsch abstempeln. Das zeugt nicht von hohem Intellekt. Wenn das alle so machen würden, gäbe es von allem auf der Welt nur eine Variante. Einen Autohersteller mit einem Modell für alle. Einen Hosenhersteller mit einer Hose für alle. Du verstehst?

    Und jetzt stell dir mal vor, du hast entsprechende Schalter, Steckdosen, Lampen usw. smart angebunden, auch wenn "Smart" kein Heimspiel für Dich ist. Über Weihnachten kannst Du mit einem Befehl sämtliche Außen und Innenbeleuchtungen in den Fenstern, an den Bäumen und Büschen, den Tannenbaum und die Lampen in den Fenstern ein und ausschalten. Per App, aber auch per Sprache, was wenn man nicht mit 56k Modem unterwegs ist, durchaus verzögerungsfrei funktioniert. Darüber hinaus lassen sich noch Routinen anlegen. Also von 6 Uhr morgens bis 8 Uhr und von 16:30 Uhr bis 22 Uhr sind die Lichter automatisch an. Außerhalb der Weihnachtszeiten werden die Geräte wieder anderweitig betrieben und Routinen einfach wieder entfernt. So kann ich im Sommer ab 22/23 Uhr wenn ich noch auf der Terasse sitze die Terassen- und Gartenbeleuchtung einschalten wenn es mir zu dunkel wird, ohne reinlaufen zu müssen. Genauso kann ich die Pumpe für den Gartenteich früher ausmachen, wenn mich das Geplätscher nervt. Oder ich lasse den Mähroboter nochmal laufen, wenn ich der Meinung bin, er hat nicht alles erwischt. Ebenso gibt es einen Befehl der einfach mal direkt alles ausschaltet, was eventuell noch laufen könnte, wenn ich ins Bett gehe. Egal ob drinnen, draußen, Musik, Lampe, oder dergleichen. Auch wenn ich in den Urlaub fahre, kann ich Routinen anlegen und jeden Tag Abends die Außenjalousien immer ein wenig versetzt und zeitlich unterschiedlich herunterfahren lassen. Ich kann auch immer mal ein paar Lampen an und ausmachen lassen, damit es bewohnt aussieht. Zeitgleich erhalte ich über smarte Bewegungsmelder auch Nachrichten, wenn sich auf dem Grundstück oder sogar im Haus jemand bewegt wenn ich nicht da bin.

    Aber spax Du dir ruhig deinen Taster irgendwo an das Kopfende Deines Sofas, der ganze Quatsch setzt sich eh nicht durch und hat keine Berechtigung. -Weil Du sie halt nicht brauchst. Sollten wir irgendwo bei NTV und CNN als Laufschrift einblenden lassen. Smarte Steuerung mit Sprachbedienung wird abgeschafft, weil Sybok keinen Nutzen dafür hat.

    Und als nächstes wird der Rest der Welt auf Deine Bedürfnisse vereinheitlicht :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Sensoren & Laser Senior für industrielle Bildverarbeitung
    Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  3. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  4. Geschäftsbereichsleiter IT (Universitätsklinikum) (m/w/d)
    Hays AG, Mecklenburg-Vorpommern

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  2. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strom durch erneuerbare Energien: Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo
Strom durch erneuerbare Energien
Die Stromwende bis 2035 braucht enormes Tempo

Um Strom auf erneuerbare Energien umzustellen, müssen neben Wind- und Solarenergie auch die Stromnetze massiv ausgebaut werden - und zwar rasant.
Von Hanno Böck

  1. Wirtschaftsumfrage Energiekosten bremsen Investitionen aus
  2. Energieversorgung Kohle war 2021 wichtigste Stromquelle in Deutschlands
  3. Energieversorgung Terrapower bekommt Unterstützung aus Japan

Elon Musk: Der fast perfekte (Film-)Bösewicht
Elon Musk
Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

Nerdiger Startup-Entrepreneur war Elon Musk gestern. Heute ist er ein Hollywood-affiner Mega-Multi-Unternehmer mit Privatjet. Bis zum Schurken sind es nur noch wenige Schritte.
Eine Glosse von Dirk Kunde

  1. Dogecoin-Investor verklagt Musk Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht
  2. Einfluss auf neue Funktionen Musk will eine Milliarde Twitter-Nutzer
  3. Offener Brief SpaceX-Angestellte beklagen Verhalten von Elon Musk

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski