1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Verbraucherschutzministerin…

Da redet die Blinde über Farben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da redet die Blinde über Farben

    Autor: NettER MG 13.04.19 - 18:32

    Dass Alexa einen "Knopf" hat, scheint dem Verbraucherministerium irgendwie entgangen zu sein.
    Mikrofon aus und gut ist es.
    Nur...... ist das dann noch ein Sprachassistent? Eher wohl nicht.
    Jedes Handy ist offener als eine Alexa.

    Aber man merkt wieder einmal, wie verbohrt und im Alten verwachsen unsere Politiker sind.

    Huch, was Neues..... geht mal gar nicht.......

    Aber man sieht es immer und immer wieder. Deutschland als (politisch gesprochen) Technologiestandort, sperrt sich gegen Technologien.

    Das zeigt sich in der Digitalisierung, das zeigt sich in den Schulen und artet aus in "Datenschutzgrundverordnungen" bis hin dass man Alexa als Werk des Teufels sieht.

    Den Grünen kann ich nur sagen: Ja, wer sie sich anschafft und betreibt, der weiss genau was e tut und ist somit für sein Tun selber verantwortlich."
    Den Offenbarungseid leistet gerade das Verbraucherschutzministerium und die Dummquatscher der Grünen.

  2. Re: Da redet die Blinde über Farben

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.19 - 19:57

    du weist genau welche fehler die von dir betriebenen geräte haben?

    ich würde mich das nicht bei einem komplexem gerät zu sagen trauen, würd sagen jeglicher betrieb von consumer hard- und software stellt ein risiko dar, teilweise würde ich dieses als 11 auf einer gefahren skala von 1 bis 10 klassifizieren, und iot bekommt immer 11, weil das geht nicht sicher, wenn etwas davon heut noch sicher erscheint ist es das morgen garantiert nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.19 19:59 durch ML82.

  3. Re: Da redet die Blinde über Farben

    Autor: LinuxMcBook 13.04.19 - 22:53

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und iot bekommt immer 11, weil das geht nicht sicher,
    > wenn etwas davon heut noch sicher erscheint ist es das morgen garantiert
    > nicht.

    Leute, die "IoT" pauschal als unsicherer klassifizieren, obwohl zu der Kategorie so viele verschiedene Geräte gehören, zeigen direkt wie wenig Ahnung sie von dem haben, wovon sie reden und maximal irgendwas nachplappern, was sie mal von inkompetenten Leuten im Internet aufgeschnappt haben.

  4. Re: Da redet die Blinde über Farben

    Autor: whitbread 14.04.19 - 00:10

    Klar sind IoT-devices unsicher. Wenn diese ohne Benutzereingriff regelmäßig Zugriff auf eine Cloud benötigen und/oder automatische Updates bekommen gehören diese isoliert und deren Netzwerkzugriff anonymisiert. Alles andere ist grob fahrlässig!

  5. Re: Da redet die Blinde über Farben

    Autor: franzropen 14.04.19 - 08:41

    Die meisten dürften normale Benutzer sein, die haben kein tieferes Verständnis von IT. Die wissen weder wie Alexa funktioniert noch was wann wohin übertragen wird.

  6. Re: Da redet die Blinde über Farben

    Autor: NettER MG 15.04.19 - 12:30

    Zitat:
    "ich würde mich das nicht bei einem komplexem gerät zu sagen trauen, würd sagen jeglicher betrieb von consumer hard- und software stellt ein risiko dar," Zitat Ende

    Ein Auto fahren sie aber? Komplexes Gerät...... also auch unsicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. Universität Bielefeld, Bielefeld
  4. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo Show, Fire und Fire TV Stick)
  2. (aktuell u. a. 2x SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 17€ statt ca. 22€ im Vergleich und ASUS...
  3. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  4. 589€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten