1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analyse: Keine höhere Aufklärung…

Die Aufklärungsquote sank von 77,6 Prozent in 2007 auf 76,3 Prozent im Jahr 2009

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Aufklärungsquote sank von 77,6 Prozent in 2007 auf 76,3 Prozent im Jahr 2009

    Autor: Peer Sönlich 27.01.11 - 18:36

    Das ist natürlich eine ausgesprochen dramatische Entwicklung. Zumindest, wenn man dazu bereit ist, völlig insignifikante Veränderungen als dramatisch zu bezeichnen. Aber soweit erkennbar ist den Schnüffelapologeten unserer "Regierung" kein Grund zu schade, um für mehr Überwachung zu plädieren. Geht es jetzt nur mir so, oder geht auch noch mehr Leuten dieses gebetsmühlenartige Mantra von der "dringenden Notwendigkeit der Vorratsdatenspeicherung" zunehmend auf die Makrone?

    Ciao

    P

    "It is advisory to be 2 people during assembly"
    Aus einer I**a-Aufbauanleitung für einen Schrank

  2. Re: Die Aufklärungsquote sank von 77,6 Prozent in 2007 auf 76,3 Prozent im Jahr 2009

    Autor: WinMo4tw 27.01.11 - 18:46

    Wer gezielt illegales im Netz veranstalten will, nutzt dann sowieso VPN oder andere Möglichkeiten, wenn man es nicht sowieso schon macht.

  3. Re: Die Aufklärungsquote sank von 77,6 Prozent in 2007 auf 76,3 Prozent im Jahr 2009

    Autor: General of the Cowboys 27.01.11 - 20:48

    das "dramatische" an der entwicklung ist doch gerade dass die aufklaerungsquote zurueck ging waehrend datenspeicherung betrieben wurde. somit ist den befuerwortern dieser sache erstmal wind aus den segeln genommen denn ihr argument es wuerde helfen die aufklaerung zu verbessern ist hiermit widerlegt!

    daher ist dieses im fieberwahn herbeigepredigte datenspeichern nun ganz schwer als notwendig zu erklaeren...

  4. Re: Die Aufklärungsquote sank von 77,6 Prozent in 2007 auf 76,3 Prozent im Jahr 2009

    Autor: antares 27.01.11 - 23:39

    WinMo4tw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer gezielt illegales im Netz veranstalten will, nutzt dann sowieso VPN
    > oder andere Möglichkeiten, wenn man es nicht sowieso schon macht.

    VPN brauchst du für sowas nicht. Wer illegales veranstalten will, nutzt umts mit einer unregistrierten SIM - Da sich die Provider aufgrund der eingesetzten NAPT nicht in der Lage sehen, die Richtlinien für die VDS zu erfüllen ist das nach wie vor sicher

  5. Re: Die Aufklärungsquote sank von 77,6 Prozent in 2007 auf 76,3 Prozent im Jahr 2009

    Autor: Anonymer Nutzer 28.01.11 - 08:45

    ich denke diese Zahlen sind Erfolg für den Kampf gegen Kipo und nicht allein auf die Ermittler zurückzuführen. Immerhin sperren sich immer mehr der Anbieter/Betreiber solche oder ähnliche/verdächtige Inhalte zu publizieren.

    Leder wird dies den Opfern aber auch nichts nützen. Nur mitbekommen davon werdne immer weniger. Die Täter bleiben hingegen weiterhin im dunkeln. Daran wird auch VDS und was sonst noch noch diesen konservativen Dusseln gefordert wird nichts ändern. Man könnte höchstens den Verdacht Nahe legen, dass diese sich damit selbst schützen wollen und VDS und andere Methoden nur haben wollen damit ihnen ihr Platz in gewissen Wirtschaftbereichen sicher ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  2. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,29€
  2. 9,49€
  3. Gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme