1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angeblicher Bitcoin-Erfinder: Craig…

Ich verstehe das Theater nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: Wanderdüne 06.05.16 - 11:55

    wo liegt jetzt genau das Problem?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.16 11:56 durch Wanderdüne.

  2. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: DebugErr 06.05.16 - 11:57

    Man schiebt einer lügenden Rampensau Aufmerksamkeit zu, weil man geil auf ne dicke Headline ist (ala "BITCOIN ERFINDER GEFUNDEN!!111elf").
    Golem ist dabei ein Opfer, das im Presse-technischen Gruppenzwang auch über dieses unsinnige Thema berichten muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.16 11:58 durch DebugErr.

  3. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: acer66 06.05.16 - 12:12

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man schiebt einer lügenden Rampensau Aufmerksamkeit zu, weil man geil auf
    > ne dicke Headline ist (ala "BITCOIN ERFINDER GEFUNDEN!!111elf").
    > Golem ist dabei ein Opfer, das im Presse-technischen Gruppenzwang auch über
    > dieses unsinnige Thema berichten muss.

    Nicht nur deswegen...wenn er´s ist, dann hat er Zugriff auf Bitcoin im Wert von derzeit 100 Mill. Dollar
    Seine Identität zu beweisen wäre recht einfach. Er müsste nur Bitcoin die in einen der ersten Blöcke hinterlegt sind bewegen.
    Nur dumm, dass sich dann das Finanzamt sehr für ihn interessieren würde!

  4. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: Gucky 06.05.16 - 13:10

    Bitcoins ist gleichzeitig auch eine Hauptwährung der Terrorristen und Verbrecher der Welt.
    Möglicherweise hat er von denen Mails mit Drohungen bekommen.

  5. War das Sarkasmus?

    Autor: pu_king81 06.05.16 - 13:23

    Falls nicht:

    <°)))>>o<<

    Wohl bekommts.

  6. Re: War das Sarkasmus?

    Autor: Proctrap 06.05.16 - 14:10

    So dumm ist die Idee nicht.
    Wenn man mal den obligatorischen Terroristen weg lässt und einfach durch alle vom Bitcoin Kurs abhängigen Gruppierungen mit Gewaltpotential ersetzt.

  7. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: DebugErr 06.05.16 - 15:18

    Ja, der Locky-Virus hat ihn angerufen, mit so jugendlichem Unterton: "Ey du blöde Sau, ich brauch die Shitcoins, man!"

  8. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: schap23 06.05.16 - 18:36

    Die Frage ist, warum es eine Aufregung gibt, wenn jemand behauptet, er habe BitCoin verbrochen. Normalerweise würde außer dem für die Person zuständigen Finanzamt niemand hinschauen. Aber irgendwie ist die Aufregung groß unter den BitCoin-Jüngern, ähnlich wie damals. als Wolfgang Neuß den Halstuchmörder vor der letzfen Folge enttarnte.

    Ohne Mythos scheint BitCoin nur die Hälfte wert zu sein.

  9. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: deadeye 06.05.16 - 18:38

    Das was die Terroristen brauchen, um ihre Aufträge zu erfüllen, bekommen sie meist von den Regierungen zugesteckt. Die brauchen kein Bitcoin.

  10. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: Bill Carson 06.05.16 - 19:22

    Die Zahl 100 mio ist falsch, und was das Finanzamt will, wenn er einen Colin verschöbe, erschließt sich mir auch nicht.

    #nurmeinemeinung

  11. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: Bill Carson 06.05.16 - 19:22

    Einen Seelachs für den Herrn, roh bitte!

    #nurmeinemeinung

  12. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: Bill Carson 06.05.16 - 19:26

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normalerweise würde außer dem für die Person
    > zuständigen Finanzamt niemand hinschauen.

    Jemand erfindet Bitcoin und diese gewinnen an Wert. Was hat das Finanzamt damit zu tun? Er hat nicht mal welche davon bewegt.

    > Ohne Mythos scheint BitCoin nur die Hälfte wert zu sein.

    Das ist nur dein Eindruck.

    #nurmeinemeinung

  13. Re: Ich verstehe das Theater nicht...

    Autor: Rodrigogonzales 07.05.16 - 09:35

    Ihr scheint euch ja alles recht gut mit australischem Steuerrecht auszukennen oder woher kommt die Annahme dass sich das Finanzamt direkt für ihn interessieren wird?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin
  4. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display