Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonplus gehackt: Türkische Cracker…

Kindergarten, von Hackern keine Spur!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: satriani 21.07.11 - 09:24

    Derjenige der bisschen Ahnung hat weiss, dass die echten Hacker sich unbemerkbar machen, so das keiner auf die Spur kommt, verändern zB. die Logfiles nach ihrem Besuch usw. Aber das alles hier ist nur ein lautes Schwänzchenmessen der kleinen Scriptkidies und nicht die Rede und schon gar nicht die News wert. Die von Anon un Co. ausgenutzten Sicherheitslücken war nur ein Kinderkram, den jeder hier genau so gut ausnutzen könnte. Sind wir jetzt alle Hacker?... Echt witzig die ganze Aktion hier :D

  2. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: BljedCazzo 21.07.11 - 10:13

    Ich finde es eigentlich auch ganz witzig...nur nennt man das heutzutage, besonders in dem Kontext Benchmarking ;D

    Aber mal im Ernst, "Hacker" waren früher einmal - anonym - unterwegs, nun glaubt man, sich seiner Fähigkeiten bewusst zu sein und dementsprechend handeln zu können.
    Grundsätzlich finde ich es eine gute Sache ein bisschen um die Ecke zu denken und seine Meinung zu sagen...wie sich Anonymus und der ganze Rest, welcher gerade aus dem Boden sprießt in Zukunft verhält bleibt abzuwarten...ich bin gespannt!

  3. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: lottikarotti 21.07.11 - 10:14

    > Derjenige der bisschen Ahnung hat weiss, dass die echten Hacker sich
    > unbemerkbar machen, so das keiner auf die Spur kommt, verändern zB. die
    > Logfiles nach ihrem Besuch usw. Aber das alles hier ist nur ein lautes
    > Schwänzchenmessen der kleinen Scriptkidies und nicht die Rede und schon gar
    > nicht die News wert. Die von Anon un Co. ausgenutzten Sicherheitslücken war
    > nur ein Kinderkram, den jeder hier genau so gut ausnutzen könnte. Sind wir
    > jetzt alle Hacker?... Echt witzig die ganze Aktion hier :D
    Hat dir das ein echter Hacker erzählt? :D

    R.I.P. Fisch :-(

  4. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: satriani 21.07.11 - 10:40

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Derjenige der bisschen Ahnung hat weiss, dass die echten Hacker sich
    > > unbemerkbar machen, so das keiner auf die Spur kommt, verändern zB. die
    > > Logfiles nach ihrem Besuch usw. Aber das alles hier ist nur ein lautes
    > > Schwänzchenmessen der kleinen Scriptkidies und nicht die Rede und schon
    > gar
    > > nicht die News wert. Die von Anon un Co. ausgenutzten Sicherheitslücken
    > war
    > > nur ein Kinderkram, den jeder hier genau so gut ausnutzen könnte. Sind
    > wir
    > > jetzt alle Hacker?... Echt witzig die ganze Aktion hier :D
    > Hat dir das ein echter Hacker erzählt? :D

    Ja, ein echter Hacker hat mir das alles erzählt und ein Autogramm mit seiner Adresse und Geburtsurkunde gegeben :D
    Ich komme einfach aus der IT-Branche und weiss es genau.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.11 10:41 durch satriani.

  5. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: GodsBoss 21.07.11 - 12:24

    > Ja, ein echter Hacker hat mir das alles erzählt und ein Autogramm mit
    > seiner Adresse und Geburtsurkunde gegeben :D
    > Ich komme einfach aus der IT-Branche und weiss es genau.

    Tut mir leid, aber ich kann dich nicht als Autorität anerkennen. In deiner Selbstbeschreibung kommt nirgends das Wort „Profi“ oder „Experte“ vor!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: satriani 21.07.11 - 13:11

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja, ein echter Hacker hat mir das alles erzählt und ein Autogramm mit
    > > seiner Adresse und Geburtsurkunde gegeben :D
    > > Ich komme einfach aus der IT-Branche und weiss es genau.
    >
    > Tut mir leid, aber ich kann dich nicht als Autorität anerkennen. In deiner
    > Selbstbeschreibung kommt nirgends das Wort „Profi“ oder
    > „Experte“ vor!

    Achja?.. oh verzeihen Sie mein lieber... ich werde es sofort ändern und lasse dies von golem.de abstempeln!

  7. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: lottikarotti 21.07.11 - 13:20

    > Ich komme einfach aus der IT-Branche und weiss es genau.
    So so, und was machst du in der sog. "IT-Branche"? Notebooks bei Media Markt verkaufen? =)

    R.I.P. Fisch :-(

  8. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: satriani 21.07.11 - 14:20

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich komme einfach aus der IT-Branche und weiss es genau.
    > So so, und was machst du in der sog. "IT-Branche"? Notebooks bei Media
    > Markt verkaufen? =)

    Ja, so was in der Art, aber nicht bei MediaMarkt (ist mir ne Nummer zu Groß ^^), sondern bei Hetzner, 1blu und Strato ;)

  9. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: ChaosGeek 21.07.11 - 22:51

    Ich finde auch es sollte ein "neuer" Begriff her. Sie verdienen nicht ansatzweise diese Bezeichnung Hacker (ohne jetzt die eigentliche Definition von Hacker aufzugreifen).

    Skriptkiddie und Cracker gehen schon in die richtige Abwertende Richtung werden aber viel zu selten genutzt (auch hier von golem ... ScriptScanner... na, da passen die Initialen nicht. ScriptUser (zu harmlos aber ganz ok), WeekendScripter, ... ach mir faellt auch nichts ein.

    Aber es ist wohl "IN" geworden moeglichst viel junges dummes Zeug im Internet zu rekrutieren und auf diverse Webseiten loszulassen.

    - MassAttackers, MassScripters,....

    http://www.chaosgeek.com/outside/sig.jpg

  10. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: Trollfeeder 22.07.11 - 08:01

    ChaosGeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skriptkiddie und Cracker gehen schon in die richtige Abwertende Richtung

    Also ich finde diese beiden Begriffe haben zusammen eigentlich nichts zu suchen. Du kannst doch nicht 13jährige die irgendein im INetz runtergeladenes Skript benutzen und Leute (können auch 13jährige sein) die die Executables von Spielen rekompilieren und den Kopierschutz entfernen in eine Schublade schmeissen. Auch wenn es bei letzteren auch immer mal wieder Gruppen gibt die sich bei anderen bedienen und deren Arbeit nur neu verpacken und als ihre ausgeben.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  11. Re: Kindergarten, von Hackern keine Spur!

    Autor: ChaosGeek 22.07.11 - 12:07

    Eigentlich ist beides nur ein abwertender Begriff fuer mich gewesen... aber du hast Recht. Man koennte hier auch noch unterscheiden.

    http://www.chaosgeek.com/outside/sig.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Olympus Soft Imaging Solutions GmbH, Münster
  2. AKDB, München
  3. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.

  2. Niantic: Pokémon Go soll provinzieller werden
    Niantic
    Pokémon Go soll provinzieller werden

    Außerhalb von Großstädten macht Pokémon Go weniger Spaß. Das soll sich ändern - etwa, indem Pokéstops in dünn besiedelten Gegenden mehr Gegenstände bieten. Auf dem Weg dahin kann man ab 2020 gleichzeitig Schritte für die geplante Kampf-Liga sammeln.

  3. Kinder und Informatik: Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
    Kinder und Informatik
    Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren

    Samaira Mehta hat mit sechs Jahren Programmieren gelernt. Andere Kinder und vor allem Mädchen sollen das auch können, meint sie im Interview mit Cnet. Mit elf Jahren ist sie bereits Chefin eines Unternehmens, das Brettspiele vermarktet.


  1. 17:59

  2. 17:45

  3. 17:20

  4. 16:55

  5. 16:10

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:43