1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für…

Gefährliches Halbwissen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gefährliches Halbwissen

    Autor: phre4k 01.07.15 - 21:30

    Es gibt einen Grund für das TOR Browser Bundle.

    Hier nachlesen, warum der Artikel eigentlich ausgehend von der Prämisse schon Quark ist:

    http://arstechnica.com/security/2015/04/op-ed-why-the-entire-premise-of-tor-enabled-routers-is-ridiculous/

  2. Re: Gefährliches Halbwissen

    Autor: Bleistiftspitze 02.07.15 - 08:58

    Auch mit gehärtetem Browser ist die Browsernutzung nicht wirklich empfehlenswert. Weniger wegen der Sicherheit, als vielmehr dass damit kaum eine Website mehr funktioniert. Javascript, Cookies und Co sind nunmal gängiger Standard selbst wenn das nicht zwingend so ein müsste.

  3. Re: Gefährliches Halbwissen

    Autor: robinx999 02.07.15 - 10:22

    Wobei gerade so ein Tor Middlebox auch seinen Reiz haben kann, so kann man zur Not auch mal ein SmartTV dranhängen (Software Installationen auf dem TV sind ja eher eingeschränkt) und wenn man der Box sagt UK Exit Notes müsste sogar der BBC iPlayer funktionieren.
    Ähnlich sieht es ja auch bei Smartphones aus wo man auch nur eingeschränkt Installieren kann, wenn man da den Browser durch das Tor Netz Leiten will.

    Wobei mich bei Tor momentan stört das Praktisch alle GUIs eingestellt wurden (Vidalia, TorK) und jetzt überall der Torbrowser empfohlen wird, aber spätestens wenn man mal ein anderes Programm durch Tor Tunneln will wird es schon lästiger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover
  2. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. IT System Administrator (m/w/d) SAP Basis und Identity Management
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office)
  4. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€ (Bestpreis!)
  2. 89,99€ für MediaMarkt-Club-Mitglieder (sonst 99,99€ - Release: 29.10.)
  3. (u. a. Ranch Simulator für 12,99€, WRC 10 - FIA World Rally Championship für 25,99€, Dark...
  4. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
  3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden