1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymität: Tails 3.0 beendet 32-Bit…

Gute Entscheidung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Entscheidung?

    Autor: M.P. 06.02.17 - 09:20

    Ob die 4% auch für den Nutzerkreis gelten, bei denen wirklich Gefahr für Leib und Leben besteht, wenn herauskommt mit wem sie kommunizieren, und welche Webseiten sie besuchen?

    Etablierte Journalisten aus westlichen Industrieländern werden wohl aktuelle Hardware haben, aber ob das z. B. auch für das Büro einer Bürgerrechts-Organisation in einem Land der dritten Welt gilt?

    Ich denke doch, daß viele da mit gespendeter gebrauchter Hardware auskommen müssen - und ob da schon 64 bit Prozessoren durchgängig angekommen sind?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 09:24 durch M.P..

  2. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: Eheran 06.02.17 - 09:28

    Es gibt also keine Alternativen und die alte Version wird unbrauchbar?

  3. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: M.P. 06.02.17 - 09:46

    Solange für die alte 32-Bit-Version von den Geheimdiensten keine Einfallstore entdeckt wurden, werden sie nicht unbrauchbar.

    Da muss man sich aber dann die Frage stellen, warum man JETZT den 32-Bit-Support einstellt.

    Was bedeutet...

    > Die 32-Bit-Version wird aus Kompatibilitäts- und Sicherheitsgründen ersatzlos
    > gestrichen.

    Hat man schon potentielle Backdoors in der 32 Bit-Version entdeckt, die man nicht einfach fixen kann?

    Jetzt ist die Frage, wie man mit der Kommunikation über solche Lücken umgeht.
    - Nur die "Kunden" informieren?
    - Öffentlich publizieren, und die Geheimdienste mit der Nase auf die Probleme stoßen?

    Ich würde die 32 bit Version jedenfalls nicht mehr einsetzen, wenn ggfs. mein Leben davon abhinge...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 09:53 durch M.P..

  4. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: Eheran 06.02.17 - 10:09

    >warum man JETZT den 32-Bit-Support einstellt.
    Weil irgendwann nunmal der Tag sein muss, an dem man aufhört. Man kann nicht das ganze Leben immer sagen "später". Irgendwann ist "später". 64bit sind ja nichts neues...

    Das ist wie "warum ausgerechnet ich". Warum denn nicht?

    >Solange für die alte 32-Bit-Version von den Geheimdiensten keine Einfallstore entdeckt wurden, werden sie nicht unbrauchbar.
    Warum sollten die so viel Energie in soetwas veraltetes stecken? Unrealistisch.

  5. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: Tantalus 06.02.17 - 10:13

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke doch, daß viele da mit gespendeter gebrauchter Hardware auskommen
    > müssen - und ob da schon 64 bit Prozessoren durchgängig angekommen sind?

    Mein altes Notebook mit Core2Duo konnte schon 64Bit, und das ist runde 6 Jahre alt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: nicoledos 06.02.17 - 10:21

    Neuere Funktionen zb. für Verschlüsselungsverfahren oder Zufallsgeneratoren sind zum Teil nur noch über 64 Bit ansprechbar. Dann muss dies über SW nachgebildet werden. Ältere 32 Bit-Systemen fehlen entsprechende Funktionen gleich ganz. Gerade sicherheitsrelevante Tools und libs werfen diesen Krücken für 32 Bit legacy-Code immer mehr raus. So wird es auch schwierig ein 32Bit Tails bereit zu stellen, wenn es immer weniger Programme dafür gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 10:27 durch nicoledos.

  7. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: M.P. 06.02.17 - 10:21

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >warum man JETZT den 32-Bit-Support einstellt.
    > Weil irgendwann nunmal der Tag sein muss, an dem man aufhört. Man kann
    > nicht das ganze Leben immer sagen "später". Irgendwann ist "später". 64bit
    > sind ja nichts neues...
    >

    Das war eher ein Sinnieren ob es bereits eine bekannte Sicherheitslücke gibt, und das Team angesichts des Arbeitsaufwands für den zugehörigen Fix die 32 Bit eingestellt hat.




    > >Solange für die alte 32-Bit-Version von den Geheimdiensten keine
    > Einfallstore entdeckt wurden, werden sie nicht unbrauchbar.
    > Warum sollten die so viel Energie in soetwas veraltetes stecken?
    > Unrealistisch.


    Das war die Antwort auf Deine rhetorische Frage "und die alte Version wird unbrauchbar?"

    Meine Frage ist eben, ob "soetwas veraltetes" wirklich auch für die eigentliche Zielgruppe von Tails gilt.

    Ich habe aber gerade mal geschaut - der Core2 ist 2006 herausgekommen. Von da her sollten 32-bit only Notebooks auch bei solchen Organisationen inzwischen schon Seltenheitswert haben ...

    Bei den Atoms gab es noch eine ganze Zeit welche ohne 64 Bit-Support.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 10:25 durch M.P..

  8. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: JohnStones 06.02.17 - 12:30

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke doch, daß viele da mit gespendeter gebrauchter Hardware
    > auskommen
    > > müssen - und ob da schon 64 bit Prozessoren durchgängig angekommen sind?
    >
    > Mein altes Notebook mit Core2Duo konnte schon 64Bit, und das ist runde 6
    > Jahre alt.

    Der Threadersteller hatte sicher nicht die Zustände in der ersten Welt im Sinn.

  9. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: Tantalus 06.02.17 - 12:48

    JohnStones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Threadersteller hatte sicher nicht die Zustände in der ersten Welt im
    > Sinn.

    Er sprach aber von gespendeten Geräten, und auch diese sind i.d.R. weniger als 6 Jahre alt. Ausserdem haben sich CPUs der Core2-Generation oder neuer inzwischen bestimmt auch in der 2. Welt durchgesetzt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: Gute Entscheidung?

    Autor: lear 06.02.17 - 13:28

    Es sindnoch verdammt viele netburst und atom systeme im umlauf, erstere konnten nur in der letzten gen. x86-64 und das nur mit schlechterer performance. zudem häufig mit 1GB ram und weniger - und ddr2 kannste nicht mehr nachrüsten :-P

    klar stirbt x86/32 langsam weg, aber ob das hier die richtige distro ist.... rhel wird vermutlich noch 10 jahre 32bit unterstützen - in der ersten welt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kräuter Mix GmbH', Abtswind, Wiesentheid
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-78%) 3,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de