Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymous: Mutmaßlicher Initiator der…

Facebook ist doch nur ein Thema

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Facebook ist doch nur ein Thema

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.11 - 14:09

    weil die Presse ständig neue Geschichten erfindet und selbst die Gegner sogar zu deren Erfolg beitragen.

    Lasst den Scheißladen doch einfach links liegen. Dann werden auch die letzten Trottel irgendwann bemerken dass man überhaupt niemals so viele Freunde haben kann und entnervt FB an den Nagel hängen.

  2. Re: Facebook ist doch nur ein Thema

    Autor: d333wd 05.11.11 - 14:43

    Facebook veranstaltet also selbst Antimateriell berechnet noch nicht genehmigte Massenpartys..

    Toll :D

    ~d333wd

  3. Re: Facebook ist doch nur ein Thema

    Autor: MediaGate 05.11.11 - 16:03

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil die Presse ständig neue Geschichten erfindet und selbst die Gegner
    > sogar zu deren Erfolg beitragen.
    >
    > Lasst den Scheißladen doch einfach links liegen. Dann werden auch die
    > letzten Trottel irgendwann bemerken dass man überhaupt niemals so viele
    > Freunde haben kann und entnervt FB an den Nagel hängen.


    Genau so siehst aus. Wenn alle einfach mal die Finger von Facebook lassen bzw. ihren Account dort löschen/deaktivieren (da wirkliches löschen nicht möglich ist), dann würde Facebook genau so schnell wieder verschwinden wie es entstanden ist!

    Die Wertigkeit des kommerziellen Unternehmens (soziales Netzwerk ist nämlich Bullshit) beruht einzig und allein auf den Usern. Wenn also keine User, dann auch kein Umsatz!!! Deswegen ist es recht einfach den Laden lahm zu legen und das sogar noch ganz legal!

    Leider gibt es aber zu viele naive und beeinflussbare User in den weiten des Netz, denen Facebook so wichtig ist und sie ohne nicht mehr leben könnten. Stupid Humans...

  4. Re: Facebook ist doch nur ein Thema

    Autor: syntax error 06.11.11 - 11:19

    MediaGate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so siehst aus. Wenn alle einfach mal die Finger von Facebook lassen
    > bzw. ihren Account dort löschen/deaktivieren (da wirkliches löschen nicht
    > möglich ist), dann würde Facebook genau so schnell wieder verschwinden wie
    > es entstanden ist!

    Ach, echt? Ist das nicht bei jeder Dienstleistung, bzw. Firma so?


    > Die Wertigkeit des kommerziellen Unternehmens (soziales Netzwerk ist
    > nämlich Bullshit) beruht einzig und allein auf den Usern.

    Ach, echt? Ist das nicht bei jedem Kommunikationsmedium so?


    > Wenn also keine
    > User, dann auch kein Umsatz!!! Deswegen ist es recht einfach den Laden lahm
    > zu legen und das sogar noch ganz legal!

    Und wenn wir uns morgen alle lieb haben, dann ist der Weltfrieden da. Das ist also recht einfach.


    > Leider gibt es aber zu viele naive und beeinflussbare User in den weiten
    > des Netz, denen Facebook so wichtig ist und sie ohne nicht mehr leben
    > könnten. Stupid Humans...

    Sagte einer, der wie die Masse täglich das Internet nutzt, in Foren schreibt, einen Instant Messenger hat, einen Emailaccount benutzt, auf YouTube Videos guckt, mit Google Dinge im Internet sucht... Du Lemming du. ^^

  5. Re: Nicht mehr ohne Facebook leben

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.11 - 04:48

    die denke auch hier gibt es zwei Seiten der Medaillie.

    Was wird denn heute vin der Gesellschaft gefordert? Also neben dem PKW, einem Handy, Computer-Zertifikate - wobei eine Schule die der Schüler auch noch selbst bezahlt. sicherlich immer eines ausstellen wird - usw?

    Nicht zu vergessen dass man bei all den Forderungen nebenbei drauf achten sollte nicht in die Schufa zu geraten. Das könnte dann 7 Jahre Fußfessel mit sich bringen, wo es dann selbst noch Schwerverbrechern im Knast besser geht.

    Die ganze Gesellschaft ist doch völlig krank und versaut.

    FB und dessen sorgloser Umgang damit zeigt nur wie weit diese Krankheit schon fortgeschritten ist. Eigentlich ein guter Indikator :)

    Bis heute konnte ich etliches von dem oben genannten umgehen. Aber einfacher macht es das Leben nicht. Das ist leider auch mittlerweile eine Tatsache.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. ETAS, Stuttgart
  3. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. 1.099€
  3. 39,99€ statt 59,99€
  4. und 25€ Steam-Gutschein erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
      Video on Demand
      RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

      Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

    2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
      Vor Abstimmung
      Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

      Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

    3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
      T-Systems
      Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

      Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


    1. 19:16

    2. 16:12

    3. 13:21

    4. 11:49

    5. 11:59

    6. 11:33

    7. 10:59

    8. 10:22