1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymous: "Operation RTL hat…

Platzierung von Golem-Artikeln: Updateverarsche!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Platzierung von Golem-Artikeln: Updateverarsche!

    Autor: fon 28.08.11 - 12:06

    Hallo Golem-Berichtsplatzierer,

    mich würde mal interessieren, nach welchen System die Artikel auf der Seite platziert werden. Aktuell ist z.B. der "Operation RTL hat gestartet" Bericht an erster bzw. zweiter Stelle auf der Seite zu sehen. Der Überschrift zu urteilen, gibt es ein Update zum Artikel. Gleiches gilt übrigens für den UniOS-Bericht. Leider hat keiner der Artikel ein Update bekommen - zumindest nicht in den letzten 3-5 Tagen. Die Platzierung des Artikel suggeriert dies aber.

    Daher würde mich interessieren, nach welchem System ihr bei der Artikel-Sortierung vorgeht. Ich würde es praktisch finden, wenn ihr neben den Hinweis "Update" noch das letzte Aktualisierungsdatum schreiben könntet. Also z.B. "Update 25.08 - 17:55". So muss man nicht immer den Artikel öffnen und zur letzten Seite springen um festzustellen, dass das vermeintliche Update alter Käse ist.


    Gruß
    fon

  2. Re: Platzierung von Golem-Artikeln: Updateverarsche!

    Autor: Anonymouse 28.08.11 - 12:44

    Das habe ich mcih auch schon öferts gefragt. Doe Positionierung habe ich hier auch noch nicht durchschaut.

  3. Re: Platzierung von Golem-Artikeln: Updateverarsche!

    Autor: Somian 28.08.11 - 13:44

    Ich denke, das hängt von der Anzahl der kürzlich verfassten Kommentare ab. Je mehr ihr euch hier aufregt, desto länger ist der Artikel oben ;)

  4. Re: Platzierung von Golem-Artikeln: Updateverarsche!

    Autor: ji (Golem.de) 28.08.11 - 14:55

    Hallo,

    die Platzierung auf der Homepage richtet sich nach verschiedenen Kriterien. Dabei spielen Frage eine Rolle wie: "Wie wichtig findet die Redaktion einen Artikel?", "Wie groß ist das Interesse der Leser?" und "Wie aktuell ist die Geschichte?".

    Der RTL-Artikel beispielsweise wird noch immer sehr gut gelesen und da es wenige andere Stücke gibt, die bei den Lesern auf ein ähnlich hohes Interesse stoßen, ist er noch recht weit oben auf der Homepage.

    Wann bekommt ein Artikel ein Update: immer dann, wenn es eines gibt. Es ist eher selten, das ein Artikel mehr als einmal aktualisiert wird, kommt aber vor. Wie erkennt man, wann ein Artikel ein Update bekommen hat? Ganz einfach, man schaut auf die Tickerseite: https://www.golem.de/ticker/ . Hier werden alle Artikel chonologisch aufgelistet. Gibt es ein Update, wird der Artikel nochmals mit der Uhrzeit das Updates einsortiert.

    Golem.de wird auf unterschiedliche Art und Weise genutzt. Wir versuchen, dem mit den beiden Darstellungen gerecht zu werden. Die Homepage für die große Masse, die ein- bis zweimal am Tag vorbeikommt, der Ticker für Leser die häufig gucken und nur wissen wollen, was es seit ihrem letzten Besuch Neues gibt.

    Jens Ihlenfeld
    (Golem.de)

  5. @Golem

    Autor: tushjd 28.08.11 - 15:56

    Es ist jedoch trotzdem verwirrend und ärgerlich wenn ein Artikel unverändert wieder oben auftaucht. Man sucht länger nach einem Update und denkt man übersieht irgendwas.

    Vorschlag: Newsansicht auch umstellbar auf chronologische Reihenfolge.

    Der Ticker ist zwar gut, aber ersetzt nicht den Hauptbildschirm mit dem größeren Vorschautext.

  6. Re: @Golem

    Autor: Anonymouse 28.08.11 - 16:02

    Ich finde es eher verwirrend, wenn ich einen Artike suche und dieser einfach ncihtmer da ist, die anderen jedoch schon...

  7. Re: Platzierung von Golem-Artikeln: Updateverarsche!

    Autor: Bassa 29.08.11 - 09:00

    Nunja, Golem selbst bezeichnet die Seite als "IT-News für Profis".
    Ihr kennt vermutlich den Spruch "Nichts ist älter als die Nachrichten von Gestern". Auf einer News-Seite gehören meiner Ansicht nach die News nach oben, nicht die häufig kommentierten Olds. Ansonsten solltet Ihr vielleicht die Umbenennung in "IT-Forum für Profis" in Erwägung ziehen ;)
    Zumindest sollte in der Tat die Sortierung umgestellt werden können.

    Ich finde es jedenfalls nervig, dass ich in den Ticker gehen muss, um die aktuellen Meldungen zu finden.

  8. Re: Platzierung von Golem-Artikeln: Updateverarsche!

    Autor: fon 29.08.11 - 09:24

    Mir leuchtet es immer noch nicht ein, wieso die RTL Meldung tagelang ganz oben bleibt. Natürlich mag das geschehene in manchen IT-nahen Kreisen für Aufsehen gesogrt haben. Aber mehr als eine kleine, nicht so ernst gemeinte, bereits entschuldigte Beleidigung war es nicht.

    Das Interesse der Leser wird meiner Meinung nach künstlich hoch gehalten indem der Artikel weit oben mit einem Update beworben wird. Aktuell ist die Geschichte ja wohl auch nicht mehr. Zumindest nicht für IT-Verhältnisse.

    In Zukunft werde ich wohl häufiger die Ticker-Funktion nutzen müssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt
  2. Formel D GmbH, Köln
  3. dtms GmbH, Mainz
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme