1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymous: "Operation RTL hat…

Wie lächerlich ist das eigentlich?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie lächerlich ist das eigentlich?

    Autor: Danse Macabre 28.08.11 - 10:33

    Da bringt ein Sender, dessen Anspruch und Inhalt irgendwo zwischen BILD und Bunte liegt, einen dummen Beitrag und hunderte regen sich darüber auf. Sogleich fühlt sich auch Anonymous, Rächer der enterbten, Beschützer der Witwen und Waisen, dazu berufen, den Fehdehandschuh zu werfen und eine mal wieder eine an alberner Theatralik nicht zu überbietende Nachricht zu übermitteln. Irgendwie erinnert mich das an alte "Dr. Fu Man Chu" Filme. Da kann ich auch immer herzlich drüber lachen.

  2. Re: Wie lächerlich ist das eigentlich?

    Autor: .02 Cents 28.08.11 - 12:16

    Der Beitrag ist eben genau das, worauf diese ganzen "Boulevard" Mgazine beruhen - und auch Stefan Raab und Konsorten funktionieren genau gleich. Man sucht sich irgendwen raus, den man in irgendeiner Form als dämlich anprangert. Meist sind es Einzelpersonen oder kleine Gruppen - bei Gamern hat sich RTL halt verzielt, weil die Gruppe für eine Randgruppe zu gross ist um sie lächerlich zu machen.

    Aber wie das dann so ist mit den öffentlichen Reaktionen: Anstatt das ganze mal zu durchdenken und zu hinterfragen und sich mit dieser Art des Journalismus auseinander zu setzen, kommen prepubertäre Anonymus Reflex Reaktionen. Immerhin will man ja weiterhin über Berichte von der Kaninchenzüchter Schau lachen, weil wenn Personenkreise, zu denen man sich nicht selber zählt, auf die gleiche Art runtergemacht werden, ist es ja wieder witzig ....

  3. Re: Wie lächerlich ist das eigentlich?

    Autor: Anonymouse 28.08.11 - 12:46

    Was ist daran so schlimm, wenn sich endlich mal jemand gegen solche Berichterstattugnen wehrt?

    Du schreibst ja selbst, dass das von Seiten RTL ncihts neues ist.
    Muss man sich das also einfach gefallen lassen?

  4. Re: Wie lächerlich ist das eigentlich?

    Autor: Danse Macabre 28.08.11 - 18:00

    .02 Cents schrieb:

    > Aber wie das dann so ist mit den öffentlichen Reaktionen: Anstatt das ganze
    > mal zu durchdenken und zu hinterfragen und sich mit dieser Art des
    > Journalismus auseinander zu setzen, kommen prepubertäre Anonymus Reflex
    > Reaktionen. Immerhin will man ja weiterhin über Berichte von der
    > Kaninchenzüchter Schau lachen, weil wenn Personenkreise, zu denen man sich
    > nicht selber zählt, auf die gleiche Art runtergemacht werden, ist es ja
    > wieder witzig ....

    Präpubertär ... ich denke mal, ich bin ein paar Jährchen älter als du. Deshalb lassen mich diese kindischen Aktionen von Anonymous auch nur müde lächeln. Außerdem will ich sicher nicht weiterhin irgendwelche Berichte über was weiß ich auf RTL sehen, da ich kein Privatfernsehen habe. Ja, richtig gelesen, ich habe weder Kabel noch Sat. Dein Appell geht also an die falsche Adresse.

    Wie nannte Harald Schmidt diesen Kram mal ganz treffend? Unterschichtenfernsehen. Für die ist dieser Müll überwiegend gemacht. Wobei sich der Begriff "Unterschicht" für mich nicht nur auf die finanzielle Situation beschränkt. Der viel zitierte ALG2-Empfänger schaut sich diesen Scheiß wahrscheinlich weniger oft an als der Otto-Normalbürger, da vor allem RTL, aber auch SAT1 nicht zimperlich sind, wenn es um Hetze gegen Arbeitslose geht . Und Menschen, die sich solchen Dreck anschauen, hinterfragen in der Regel nicht.

    Jedenfalls hat das, was Anonymous da macht, auch weniger mit Hinterfragen und Medienkritik zu tun. Die springen einfach auf jeden sich bietenden Zug auf, um ihr aufgeblasenes Ego zur Schau zu stellen. Bewirken werden die auf diese Weise ohnehin nichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. XENIOS AG, Reutlingen
  4. Personalwerk Holding GmbH, Karben

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme