Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymous: Wir waren es nicht! Doch…

Inkompatibilitäten waren abzusehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inkompatibilitäten waren abzusehen...

    Autor: tpunkterror 29.12.11 - 15:23

    Mit Operation AntiSec wird ja grob der Kampf gegen schlechte IT-Standards und Abzock-Sicherheitsfirmen bezeichnet. Firmen, denen man eine höfliche Mail schreibt mit der Bitte, die bei ihnen gespeicherten Kundendaten doch bitte abzusichern weil sie über eine simple SQL Injection abrufbar sind, reagieren einfach nicht. Grund ist meistens ein Bilanz-bewusster CEO, laut dessen Rechnungen die Absicherung der IT-Infrastruktur einfach teurer wäre als ein mit 10% Wahrscheinlichkeit statt findendes Malheur. Deswegen veröffentlicht man die Kundendaten. Um Schaden anzurichten. Denn - wir in Deutschland kennen das ja ganz gut - es wird erst dann gehandelt, wenn schon etwas passiert ist.

    Also in Kurz: Ein Unternehmen pflegt schlechte IT-Standards, wie das Speichern von Passwörtern im Klartext, also wird es bloßgestellt, damit es handelt. AntiSec soll zeigen dass aktuell IT-Sicherheit ein Witz ist.

    Der Kampf, den Anonymous kämpft, ist ein ganz anderer. Ihre Ethik schützt Presse- und Medienagenturen. OP AntiSec ist allerdings keine reine Anonymous-Aktion. Das war LulzSecurity's/Sabu's Idee. Anonymous sagte dazu (nach deren "Bündnis") im Prinzip nur "klingt gut, das erzählen wir weiter, dabei machen wir vielleicht mit".

    Das war also ganz eindeutig keine Anonymous-Aktion, sondern eine #AntiSec-Aktion. Mag sein, dass sich einige Anons daran beteiligt haben, aber das macht es eben nicht zu einer Anonymous-Aktion. Ich denke auch, da wird es keine inneren Reibereien geben. Die Pastebin-Einträge widersprechen sich ja nicht wirklich.

    Es ist auch nicht so, dass sich "jeder" Anon nennen kann. Kim Schmitz wird nie ein Anon sein. Post Privacy-Verteidiger werden nie Anons sein. CEO's größerer Sicherheitsunternehmen werden nie Anons sein. Man muss schon mit der groben Meinung und Richtung des Kollektivgedankens übereinstimmen.

  2. Re: Inkompatibilitäten waren abzusehen...

    Autor: Icestorm 29.12.11 - 17:37

    tpunkterror schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss schon mit
    > der groben Meinung und Richtung des Kollektivgedankens übereinstimmen.

    Muss man wirklich im IRC oder sonstwo den Code of Conduct von Anonymous "unterschreiben"?
    Wer hindet einen, eine Aktion zu starten, und sich hinterher mit "Ich bin Anonymous" zu brüsten? Auf der deutschen Website heißts ja, dass man Anonym ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. acarda GmbH, Frankfurt am Main
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  4. ADAC SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Metadaten: Fehlerhafte Mobilfunkdaten in dänischen Gerichtsprozessen
    Metadaten
    Fehlerhafte Mobilfunkdaten in dänischen Gerichtsprozessen

    Schlimmstenfalls könnten Personen zu unrecht im Gefängnis sitzen: In Dänemark wurden fehlerhafte Mobilfunkdaten in Gerichtsprozessen verwendet. Vorübergehend dürfen Telekommunikationsdaten nicht mehr genutzt werden, rund 10.000 Fälle müssen überprüft werden.

  2. Bundesregierung: Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X
    Bundesregierung
    Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X

    Viele kleine Cloud-Anbieter aus ganz Europa sollen sich in einem offenen Netzwerk miteinander verbinden. Das Ziel: eine Europa-Cloud zu erschaffen, die ein Gegenstück zu Amazon, Alibaba, Google und Microsoft ist. Die Bundesregierung soll dabei eine Schlüsselrolle übernehmen.

  3. Samsung: Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro
    Samsung
    Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro

    Mit dem neuen Galaxy A30s bringt Samsung ein weiteres Smartphone im unteren Mittelklassebereich in den Handel: Das Gerät kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem Fingerabdrucksensor im Display. Bei der Auflösung spart Samsung leider.


  1. 11:38

  2. 10:56

  3. 10:41

  4. 10:22

  5. 10:00

  6. 09:42

  7. 09:27

  8. 08:45