1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antivirensoftware: Die…

Weit weg von Schlangenöl - bei richtiger Anwendung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weit weg von Schlangenöl - bei richtiger Anwendung

    Autor: Aki-San 11.09.17 - 14:05

    Sorry, aber der Schlangenölvergleich ist höchsten bei den kostenlosen Anbietern zutreffend.

    Bei guten Programmen wie Kaspersky oder Emsisoft ist der Umfang wesentlich größer und eine gewisse Schutzwirkung wird immer erfüllt. Die Aussage "Virenschutz ist nutzlos" ist ja schon fast am "Sicherheitsgurte schade mehr als helfen" dran...

    Natürlich gibt es keinen 100% Schutz gegen Day-0 Problematiken, aber allein das Blocken von alter Schadsoftware ist schon hilfreich.

    Ich nutze gute Adblocker und ein gutes Anti-Viren-Komplett Programm und habe seit beginn meiner Internetzeit noch nie Probleme mit Viren oder sonstiges gehabt. War ich mal dumm genug etwas runterzuladen, was nicht sauber war, hatte ich immer noch das Glück, dass der Virenschutz doch noch schlimmeres verhindert hat.

  2. Re: Weit weg von Schlangenöl - bei richtiger Anwendung

    Autor: elcaron 28.09.17 - 09:12

    Ich habe noch nie einen Online-Virenscanner benutzt (sondern nur c't desinfec't Scanner zum Checken, um das Argument "Du hast es bloß nicht gemerkt" direkt mal abzuschmettern) und auch 0 Infektionen. Mir ist ehrlich gesagt völlig unklar, wie das überhaupt passieren kann, wenn man
    - sich freie Software von der Herstellerseite lädt (ok, es gab mal 2-3 Hacks von solchen Seiten, aber die Chance, sich das einzufangen ist minimal - kleiner, als die Probleme, die hier bzgl. VS geannnt werden)
    - Makros - die IMHO 99% der Menschen niemals brauchen - grundsätzlich nicht zulässt
    - Mailattachments - auch von besten Bekannten - gründlich auf dem Dateityp kontrolliert
    Wer das nicht kann, sollte lieber gar nicht auf Windows setzen.

    Ansonsten hast Du anscheinend den Artikel nicht mal gelesen, denn Kaspersky findet auch Erwähnung, sogar auf ziemlich beunruhigende Weise.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. SAP IT-Architekt (m/w/d)
    Hessisches Competence Center, Wiesbaden
  3. Security Operations Manager (m/w/d)
    Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH), Neuherberg bei München
  4. Fachinformatiker als IT Support Engineer - Servicedesk (m/w/d)
    SHE Informationstechnologie AG, Ludwigshafen am Rhein

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de