Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antivirus 2011: Mehr Geschwindigkeit…

generell

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. generell

    Autor: _UPPERcase 01.10.10 - 17:25

    gibts da eigentlich generell noch halbwegs gute scanner?

    Mal patz der mal patz der, performance ist bei manchem mal gut auf anderen rechnern mit scheinbar selber konfig mal schlecht.

    Hab sehr negative erfahrung mit McAfee im Business umfeld, Kaspersky mittelmäßig negativ (hauptsächlich stabilität, auf einzelnen rechnern extreme performanceeinbussen).
    Im privaten bereich bin ich von AVG nun wieder zurück zu Avira

    Teilweise denk ich dann wieder an diesen Artikel :
    http://www.schneier.com/blog/archives/2009/11/is_antivirus_de.html
    Diese whitelists sind halt dann die hölle zum administrieren

    Was habt ihr so erfahrungen gemacht ?

  2. Re: generell

    Autor: EgoTroubler 01.10.10 - 18:12

    Mmh, versuch mal TrendMicro war im Business Bereich eigentlich immer ganz gut. McAfee ist echt - verbesserungsfähig... Muss mich seit 1 1/2 Jahren mit ePO rumschlagen... Geht zwar mittlerweile, aber die Probleme die ich jetzt in einer Umgebung mit 300 Leuten un ePO und den Clients hab', hatte ich vorher mit TM und 4000 usern nicht... Und ich hab' beide Umgebungen von Anfang an im Projekt begleitet...

  3. Re: generell

    Autor: Bertl 01.10.10 - 23:25

    Genau...wer einmal einen Trend Micro 10 Umgebung mit 15000 Clients supporten muss der freut sich auf einen ePo...

    Sag mir doch mal wie du im TM "globale Zuständigkeiten" anständig verwaltest? Red doch mal von der Performance der "Nicht-SQL-DB", sprich über die "TM Update Agents" die nur Pattern und keine Engines vorhalten können, sprich doch mal über das Update-Verhalten der TM Clients oder die Freiheit die du in der ePo-Konsole hast... achja...Device Control funktioniert ja bei TM Super...kein Wunder..gibt ja nur eine An/Aus-Regel...

    Erzähl mir blos nichts über TM!

    Und weil McAfee im Business-Umfeld so schlecht ist, sind sie dort in Deutschland Markführer...

  4. Re: generell

    Autor: G Data 02.10.10 - 00:15

    _UPPERcase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibts da eigentlich generell noch halbwegs gute scanner?

    Definiere 'gute'.

    > Mal patz der mal patz der, performance ist bei manchem mal gut auf anderen
    > rechnern mit scheinbar selber konfig mal schlecht.

    Solange Malware Autoren ihre (wenigen) Neuschöpfungen und (vielen) Änderungen alter Bekannter (was die PR Abteilung dann als neu verkauft) nicht an die Hersteller sendet wird jeder mal patzen.

    Hier läuft G Data AntiVirus 2010. Kiste ist relative alt und es ist nichts zu spüren. Einige Warnungen bezüglich Inhalten von Webseiten so die Jahre und, wobei T-Online schon vorfiltert, einige mehr bezüglich Anhängen in Emails die ich sowieso nicht aufgemacht hätte, aber der Mensch freut sich und so.

    Dazu die Opera und Thunderbird, strikte Trennung von Admin, Ich und Banking sowie die Möglichkeiten die XP Pro bietet und sein nun bald 6 Jahren keine Probleme, kein auffälliger Traffic und über Spam von mir hat sich auch noch keiner beschwert.

    Ganz klar aber etwas das mir erzählen will 'Ihr Rechner ist nun sicher!' käme mir nie auf eben diesen.

    Kurz und gut also IMO sind die besten Scanner die relativ einfachen Pakete die sich nicht ins System fressen. Dazu Firewall Funktionalität von XP (optional) und irgendwo im Bereich des Gateways nach draussen (muss) sowie vernünftiger Umgang mit dem Rechner.

    Pakete die zuviel versprechen, wie Kaspersky, halte ich sogar für fast gefährlich da manche dann glauben die Software erspare ihnen das Nachdenken vor dem Klick.

    Das im Business Bereich das Draufklatschen von Software, kurzfristig, billiger kommt als die Schulung der Mitarbeiter(innen) wie man, durchaus ohne Einbusen an Komfort, die Dinge erledigen kann ist mir aber klar.

    Oh und last but not least nie vergessen das es keine totale Sicherheit gibt, also immer auch einen Plan für den 'worst case' haben UND regelmässig überprüfen das er auch funktioniert!

  5. Re: generell

    Autor: Klarseher 05.10.10 - 14:38

    Bertl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau...wer einmal einen Trend Micro 10 Umgebung mit 15000 Clients
    > supporten muss der freut sich auf einen ePo...
    >
    > Sag mir doch mal wie du im TM "globale Zuständigkeiten" anständig
    > verwaltest? Red doch mal von der Performance der "Nicht-SQL-DB", sprich
    > über die "TM Update Agents" die nur Pattern und keine Engines vorhalten
    > können, sprich doch mal über das Update-Verhalten der TM Clients oder die
    > Freiheit die du in der ePo-Konsole hast... achja...Device Control
    > funktioniert ja bei TM Super...kein Wunder..gibt ja nur eine
    > An/Aus-Regel...
    >
    > Erzähl mir blos nichts über TM!
    >
    > Und weil McAfee im Business-Umfeld so schlecht ist, sind sie dort in
    > Deutschland Markführer...


    Und bei der Management-Konsole ist der ePO auch unschlagbar, da ist McAfee wirklich weit vor allen anderen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. 2,99€
  3. 1,72€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19