Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antivirus: Israel hackt Kaspersky und…

Klingt wie die Note "sehr gut" für Kaspersky's AV Software

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt wie die Note "sehr gut" für Kaspersky's AV Software

    Autor: m1stabob 12.10.17 - 11:18

    Scheint so, als hätten die Jungs bei Kaspersky mit ihrer Software ganze Arbeit geleistet. Wenn die Heuristik von Kaspersky sogar die frisch von der NSA entwickelten Spionage-Exploits erkennt und zur Analyse in die Cloud lädt, dann bestätigt mir das höchstens eines, nämlich dass ich mein Geld sinnvoll angelegt habe :-)

    Aber denken wir einmal logisch. Will man uns jetzt hier waismachen, dass die Entwickler der NSA dermaßen dumm sein sollen, dass sie auf ihren Entwicklungs-Systemen, auf denen sie die Tools programmieren, einen Kaspersky Virenscanner einsetzen, der den PC vor Viren und Malware schützt? Echt jetzt? Was ein Bullshit! Diese Systeme sind 1) garantiert nicht mit dem Internet verbunden und 2) stehen in isolierten Räumen, die zu 100% von der Außenwelt abgekoppelt wurden. Auch wenn Kaspersky auf einem der Rechner als Test-Scanner zum Einsatz gekommen wäre, hätte ein Upload in die Cloud niemals stattfinden können.

    Ich nehme an, Israel versucht sich mal wieder in psychologischer Kriegsführung... das Motto des Mossad lautet nicht umsonst: "Durch Täuschung sollst du Krieg führen"

    Im Zweifelsfall war es sowieso der Praktikant ;-)

  2. Re: Klingt wie die Note "sehr gut" für Kaspersky's AV Software

    Autor: mrombado 12.10.17 - 11:22

    m1stabob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheint so, als hätten die Jungs bei Kaspersky mit ihrer Software ganze
    > Arbeit geleistet. Wenn die Heuristik von Kaspersky sogar die frisch von der
    > NSA entwickelten Spionage-Exploits erkennt und zur Analyse in die Cloud
    > lädt, dann bestätigt mir das höchstens eines, nämlich dass ich mein Geld
    > sinnvoll angelegt habe :-)
    >

    Bleibt die Frage ob es nur von Kaspersky Software erkannt wird und tatsächlich darauf zurückgeht das die die Tools der NSA dekompiliert haben...
    Ich glaube eher an Heuristik Erkennung, selbst die NSA kocht nur mit Wasser und trickst wo es nur geht, nicht mit einem Team von
    Hawkinses oder so...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.

  2. Mixed Reality: Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens
    Mixed Reality
    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

    Eine der störendsten Einschränkungen der aktuellen Hololens ist das horizontale Sichtfeld von etwa 35 Grad. Ein Patent zeigt, dass Microsoft eine Lösung gefunden hat, es zu verdoppeln.

  3. Nvidia: Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro
    Nvidia
    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

    Bisher verkaufte Nvidia das Shield TV für 230 Euro, mittlerweile gibt es auch eine günstigere Variante. Der fehlt der Gaming-Controller, die Fernbedienung liegt weiter bei. Der Fokus verschiebt sich daher auf Streaming, der neue Google Assistent hilft dabei.


  1. 15:34

  2. 13:05

  3. 11:59

  4. 09:03

  5. 22:38

  6. 18:00

  7. 17:47

  8. 16:54