Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antivirus: US-Bundesbehörden bekommen…

Wie können Regierungen noch Windows einsetzen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie können Regierungen noch Windows einsetzen?

    Autor: danielmain 14.09.17 - 10:37

    Unglaublich, dass Regierungen und staatliche institutionen Software verwenden die nicht Open Source sind. Close Software kann alles mögliche haben um Daten zu sammeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.17 10:37 durch danielmain.

  2. Re: Wie können Regierungen noch Windows einsetzen?

    Autor: Zensurfeind 14.09.17 - 11:04

    danielmain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unglaublich, dass Regierungen und staatliche institutionen Software
    > verwenden die nicht Open Source sind. Close Software kann alles mögliche
    > haben um Daten zu sammeln.

    Das sehe ich genau so.
    Im Grunde genommen ein Widerspruch. Wenn es um die nationale Sicherhiet ginge, dann müssten die Bundesbehörden auch Windows verbieten. Wie z.B. die NSA. bei denen läuft Linux die wissen warum.

  3. Die Regierungen wissen wie Sicherheit gemacht wird

    Autor: guenther62 14.09.17 - 23:39

    Unsere deutsche Bundesregierung nutzt für wichtige Dokumente ausschließlich Linux Debian auf SINA RTechnern von Siemens - das unsichere Windows (laut Microsoft und BSI) ist nicht zertifiziert.

    Russland nutzt Linux.

    China nutzt Linux.

    Nordkorea nutzt Linux.

    Da sind meines Erachtens auch keine Alternativen zu den vertrauenswürdigen GPL- Betriebssystemen.

  4. Re: Die Regierungen wissen wie Sicherheit gemacht wird

    Autor: PSmith 20.09.17 - 14:50

    Dass die deutsche Bundesregierung für wichtige Dokumente nur Linux benutzt, halte ich für absoluter Blödsinn. Das sieht man auch, wenn man sich anschaut, was für Sicherheitsprobleme der Bundestag in den letzten Monaten bekommen hatte.
    Die Verwaltungen (selbst wieder in München) setzen voll auf Windows.
    Oder hört man nicht unter Freunden ab und deswegen ist US-amerikanische Software da besser als aus Russland (wobei Kaspersky international agiert, und nicht nur in Russland sitzt) ??

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  2. Veolia - ÖKOTEC Energie­manage­ment GmbH, Berlin
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 8,99€
  3. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
    Star Wars - Die letzten Jedi
    Viel Luke und zu viel Unfug

    Vor zwei Jahren hat Disney die Macht erwachen lassen, jetzt wird jene dritte Star-Wars-Trilogie im Kino fortgesetzt. Wir freuen uns vor allem über das Wiedersehen mit Luke Skywalker, fühlen uns in manchen Szenen aber wie in der falschen Galaxie.

  2. 3D NAND: Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte
    3D NAND
    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

    3D NAND und DRAM scheinen für Samsung wichtige Aspekte zu sein. Das Unternehmen investiert fast doppelt so viel Geld in diese Sparte als noch 2016. Für Kunden könnte das eventuell niedrigere SSD-Preise, für Konkurrenten niedrigere Marktanteile bedeuten.

  3. IT-Sicherheit: Neue Onlinehilfe für Anfänger
    IT-Sicherheit
    Neue Onlinehilfe für Anfänger

    Mit dem Security Planner hat das CitizenLab der Universität Toronto einen einfachen Guide zur IT-Sicherheit für Otto-Normal-Nutzer veröffentlicht. Dabei genügt es, drei kurze Fragen zu beantworten, um fundierten Ratschlag zu erhalten.


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54