Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › APFS in High Sierra 10.13 im Test…

Zufrieden beim Lesen des Artikels

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zufrieden beim Lesen des Artikels

    Autor: hle.ogr 12.10.17 - 22:29

    dass ich beim Mac OS 10.9.5 geblieben bin. Ich vermisse nichts von all den Neuerungen. Bin wahrscheinlich schon oldschool.

  2. Re: Zufrieden beim Lesen des Artikels

    Autor: bioharz 13.10.17 - 02:02

    Ehm... Security Updates ???

  3. Re: Zufrieden beim Lesen des Artikels

    Autor: MarioWario 13.10.17 - 02:55

    Unbedeutend, da selbst Sierra nicht mehr komplett gepatched wird. Eher sind Ports wichtiger -> Sicherheit erhöht man beim Mac mehr durch den Verzicht auf Siri, APFS und iCloud.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.17 02:55 durch MarioWario.

  4. Re: Zufrieden beim Lesen des Artikels

    Autor: MarioWario 13.10.17 - 02:58

    Im Nachhinein habe ich seit dem späten Snow Leopard keine Verbesserung mehr gesehen - Apple: Anti-Pro-Yahoos.

  5. Re: Zufrieden beim Lesen des Artikels

    Autor: Kondratieff 13.10.17 - 08:39

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Nachhinein habe ich seit dem späten Snow Leopard keine Verbesserung mehr
    > gesehen - Apple: Anti-Pro-Yahoos.

    Ich persönlich empfand auch viele Neuerungen nach Snow Leopard als Verbesserungen, vor allem in Bezug auf iOS. Bei High Sierra werde ich allerdings zunächst einmal warten und sehen, wie sich das System entwickelt. Solange halte ich meinen älteren Rechner auf El Capitan und meinen neuen auf Sierra (der neue wurde mit dem System ausgeliefert...).

  6. Re: Zufrieden beim Lesen des Artikels

    Autor: hle.ogr 13.10.17 - 10:25

    Dito. Die Anwendungsprogramme sind anfälliger was Sicherheitsfragen anbetrifft. Und diese kann man ja immer in der neusten Version vorhalten, wenn man mag. Und wer Sicherheit wirklich ganz hoch ansetzt, der nutzt dann auch kein Mac OS.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Travian Games GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. (-5%) 47,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Chinesischer Anbieter NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten
  2. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  3. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  1. Glasfaser: M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom
    Glasfaser
    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

    M-net konnte gerade seinen hunderttausendsten Glasfaseranschluss verkaufen. Damit zieht der lokale Stadtnetzbetreiber mit der Deutschen Telekom gleich.

  2. 240 Kilometer: 1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland
    240 Kilometer
    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

    1&1 Versatel kündigt in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein weitere Ausbauziele an. Firmenkunden bietet der Netzwerkbetreiber Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s.

  3. MobileCoin: Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike
    MobileCoin
    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

    Mit der Messenger-App Signal und dem auch von Whatsapp eingesetzten Signal-Protokoll ist Moxie Marlinspike ein großer Coup gelungen. Den will er nun mit einer Bitcoin-Alternative wiederholen.


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35