1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 11 Pro greift im…

"Das ist Privat"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das ist Privat"

    Autor: tomate.salat.inc 04.12.19 - 11:40

    Irgendwie kam mir beim lesen des Artikels die schöne Apple-Werbung in den Sinn - wo nett erklärt wird, was alles private Daten sind.

    Vielleicht sollte jetzt mal jemand Apple erklären, was das Wort "privat" bedeutet :-)

  2. Re: "Das ist Privat"

    Autor: JarJarThomas 04.12.19 - 13:01

    Nur weil die Daten lokal erhoben werden heisst es noch nicht dass sie weitergegeben werden.

    Wäre es wirklich ein Geheimnis würde Apple hier das Symbol explizit ausblenden.
    Ich kann mir zig Gründe vorstellen warum man die Position nutzen will.
    Zb für Heimautomatisierung, für kontextbezogene Aktionen usw.

  3. Re: "Das ist Privat"

    Autor: violator 04.12.19 - 13:49

    Immer lustig. Wenn andere sowas machen gibts direkt Geschrei, aber bei Apple ist das ja alles in Ordnung, denn ein kleines Icon irgendwo zeigts ja an, dass eine Funktion an ist, obwohl der Nutzer davon ausgeht, dass sie deaktiviert ist... O_o

  4. Re: "Das ist Privat"

    Autor: tomate.salat.inc 04.12.19 - 14:07

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil die Daten lokal erhoben werden heisst es noch nicht dass sie
    > weitergegeben werden.

    Dann gib mir doch bitte mal den Beweis dafür, dass die Daten nur lokal bleiben. Alles andere sind Vermutungen und interessiert mich nicht. Lass uns doch einfach bei den Fakten bleiben.

    Lieferst du mir den Beweis, dass das ganze harmlos ist - dann brauchen wir nicht weiter drüber reden. Aber da Apple verschweigt, wofür die Daten verwendet werden (ergo: sie machen ein Geheimnis draus), gehe ich davon aus, dass mehr dahinter steckt.

  5. Re: "Das ist Privat"

    Autor: egal 04.12.19 - 14:32

    Genau so siehts aus, das hat JarJarThomas scheinbar nicht verstanden. Aus heißt Aus. Alles andere ist nicht erwartungskonform, da hilft auch kein Symbol als 'Ausrede'.

  6. Re: "Das ist Privat"

    Autor: plutoniumsulfat 04.12.19 - 21:12

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil die Daten lokal erhoben werden heisst es noch nicht dass sie
    > weitergegeben werden.
    >
    > Wäre es wirklich ein Geheimnis würde Apple hier das Symbol explizit
    > ausblenden.
    > Ich kann mir zig Gründe vorstellen warum man die Position nutzen will.
    > Zb für Heimautomatisierung, für kontextbezogene Aktionen usw.

    Viel besser: Apple blendet es ein, damit Nutzer sich daran gewöhnen. Damit sie von immer eingeschalteten Diensten ausgehen. Keiner kauft dafür ein Phone nicht. So lehrt man die Nutzer aber, dass das völlig okay sei.

    Gefährlich.

  7. Re: "Das ist Privat"

    Autor: Oekotex 05.12.19 - 07:29

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gib mir doch bitte mal den Beweis dafür, dass die Daten nur lokal
    > bleiben. Alles andere sind Vermutungen und interessiert mich nicht. Lass
    > uns doch einfach bei den Fakten bleiben.
    >
    > Lieferst du mir den Beweis, dass das ganze harmlos ist - dann brauchen wir
    > nicht weiter drüber reden. Aber da Apple verschweigt, wofür die Daten
    > verwendet werden (ergo: sie machen ein Geheimnis draus), gehe ich davon
    > aus, dass mehr dahinter steckt.


    Diesen Beitrag fasse ich mal eben zusammen:
    Du hast keine Beweise, dass die Daten übertragen werden,
    Du gehst davon aus, dass mehr dahinter steckt.

    Andere, die davon ausgehen das die Daten nur lokal verarbeitet werden sollen dir Beweise liefern, deren Vermutungen interessieren dich nicht.

    So so ...

    Und wenn ich den Artikel richtig gelesen habe, dann hat Apple nicht gesagt um welche Dienste es sich handelt. Ich konnte dem Artikel nicht entnehmen, ob Krebs gefragt hat wofür die Daten verwendet werden. Aus welchem Satz hast du die Geheimniskrämerei darüber, wofür die Daten verwendet werden konstruiert?

  8. Re: "Das ist Privat"

    Autor: tomate.salat.inc 05.12.19 - 07:44

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesen Beitrag fasse ich mal eben zusammen:
    > Du hast keine Beweise, dass die Daten übertragen werden,
    > Du gehst davon aus, dass mehr dahinter steckt.

    Hab ich schon alles hier:

    https://forum.golem.de/kommentare/security/apple-iphone-11-pro-greift-im-hintergrund-auf-standort-zu/das-ist-privat/131115,5542956,5543252,read.html#msg-5543252

    beantwortet. Also ließ doch bitte erstmal was geschrieben wurde (so groß ist der Thread hier nicht). Oder ist das einfach nur Taktik? Dir gefällt nicht was ich geschrieben hab und deswegen versuchst du nochmal einen Schritt zurück zu gehen, weil da deine Lage besser ist ;-)? [Immerhin kam deine Antwort einen Tag später. Also war meine Nachricht auf jeden Fall schon da gewesen]

  9. Re: "Das ist Privat"

    Autor: Oekotex 05.12.19 - 07:56

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich schon alles hier:
    >
    > forum.golem.de#msg-5543252
    >

    Nee, hast du nicht. Du hast geschrieben:
    -- Fakt ist: Apple gibt das erst auf Anfrage zu
    -- Fakt ist: Apple sagt nicht wofür
    -- Fakt ist: Apple macht daraus ein Geheimnis

    Woraus du ableitest, dass die Daten extern verarbeitet werden hast du mit 0,0 Buchstaben beschrieben. Du verlangst Fakten, ohne für deine Verschwörungstheorien auch nur einen einzigen zu liefern.

    Sollte(!) Apple die Daten extern verarbeiten und/oder auswerten, dann ist das natürlich zu verurteilen. Das aber gilt es zu beweisen, nicht nur zu vermuten. Davon abgesehen: Der Standort ist immer lokalisierbar, wenn man im Mobilfunknetz eingebucht ist. Ebenso kann man WLANs nutzen um den Standort festzustellen. Natürlich, nicht so genau wie mit GPS, aber so ganz "irgendwo im nirgendwo" ist man ohnehin nicht.

  10. Re: "Das ist Privat"

    Autor: gandhi187 05.12.19 - 08:55

    Fakt ist, dein Vorredner auf den du dich beziehst redet nicht darüber, dass die Daten anderweitig ausgewertet werden. Sondern dass man Skeptisch sein sollte, dass Apple nicht angibt, welche Dienste trotz komplett abgeschalteten Standortdiensten eben diese nutzen.

  11. Re: "Das ist Privat"

    Autor: tomate.salat.inc 05.12.19 - 09:10

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, hast du nicht. Du hast geschrieben:
    > -- Fakt ist: Apple gibt das erst auf Anfrage zu
    > -- Fakt ist: Apple sagt nicht wofür
    > -- Fakt ist: Apple macht daraus ein Geheimnis
    Kannst du einen der Fakten widerlegen?

    > Woraus du ableitest, dass die Daten extern verarbeitet werden hast du mit
    > 0,0 Buchstaben beschrieben. Du verlangst Fakten, ohne für deine
    > Verschwörungstheorien auch nur einen einzigen zu liefern.
    Nochmal: ich bitte dich meine Posts zu lesen. Ich habe nie geschrieben, wie die Daten verarbeitet werden. Das du meine Posts nicht gelesen hast zeigt aber auch schon der Punkt mit "extern verarbeitet". Ich habe nie behauptet, dass dem so sei. Ich hab lediglich diese Aussage hier in Frage gestellt:

    > Nur weil die Daten lokal erhoben werden heisst es noch nicht dass sie
    > weitergegeben werden.

    Fakt ist: du weißt nicht ob die Daten lokal bleiben. Ich weiß es nicht.

    Allerdings habe ich es nie als Fakt angesehen, dass die Daten das Smartphone verlassen.

    Und selbst wenn die Daten das Smartphone verlassen, habe ich nie behauptet, dass das was schlechtes sein muss. Egal ob lokal oder nicht, dieser Satz von mir hat zu beidem seine Gültigkeit:

    > Gibt es dafür aber eine sinnvolle Erklärung, dann ist doch alles ok

    Du hast auf meine Posts geantwortet. Offensichtlich suchst du das Gespräch mit mir. Ich erwarte von dir >nicht<, dass du meine Meinung zu Apple teilst. Ich erwarte von dir >nicht<, dass du Apple misstraust. Das ist alles deine Sache - auch wenn meine Empfehlungen sicher anders aussehen würden ;-). Aber was ich von dir erwarte: Lese meine Posts und Antworte auf das was da steht. Und nicht auf wilde Interpretationen. Dankeschön.

  12. Re: "Das ist Privat"

    Autor: sunrunner 05.12.19 - 09:45

    Naja... "aus" war der standort halt nicht.
    Er hat nur die Freigaben für alle APPS abgeschaltet. Nicht aber für das Betriebssystem.
    Ich bin absolut kein Apple Fan, aber hier muss ich halt sagen, ist die "entdeckung" einfach keine.

    GPS ist AN. Er kommt aus dem Flugzeugmodus und das erste was passiert ist, das Handy verbindet sich mit den Sateliten, daher das Icon. So bekommt Apple für die "Find my iPhone" Webseite den Standort.
    Wenn er GPS komplett AUS gemacht hätte und dann immer noch das Icon erscheinen würde, könnte man ja mal weiter reden. Aber so.... naja.... sehr schwammig.
    Macht mein Android btw auch. Erst, wenn ich "Find my Device" deaktiviere kommt keine Abfrage mehr, selbst bei eingeschaltetem GPS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt a. M., München
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 4,49€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30