1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: OS X 10.10.5 sorgt für mehr…

Naja...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja...

    Autor: humpfor 14.08.15 - 10:49

    vom WIFI/WLAN Problembehebungen, was GENUG mit 10.10 haben, steht noch immer nichts..

    Mein Macbook Air hat manchmal 50% Packet loss und das Dell V8Pro Tablet mit Win10 liegt 1m weiter hinter dem Macbook (weiter WEG vom Router) und saugt mit voller Geschwindigkeit..

    Ich hätte nicht von 10.7 weg gehen sollen :/

  2. Re: Naja...

    Autor: andi_lala 14.08.15 - 10:58

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vom WIFI/WLAN Problembehebungen, was GENUG mit 10.10 haben, steht noch
    > immer nichts..
    Das wurde doch mit 10.10.4 angegangen. Bei mir läuft es seitdem wieder perfekt, aber ich hatte davor auch nur kleinere Probleme.

    > Mein Macbook Air hat manchmal 50% Packet loss und das Dell V8Pro Tablet mit
    > Win10 liegt 1m weiter hinter dem Macbook (weiter WEG vom Router) und saugt
    > mit voller Geschwindigkeit..
    Das ist natürlich blöd, kann aber an sehr vielen Dingen liegen. Du könntest probieren Bluetooth (testhalber) abzuschalten, offenbar gibt es mit Bluetooth 4 und gewissen WLAN Frequenzen Probleme.

  3. Re: Naja...

    Autor: holminger 14.08.15 - 11:08

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vom WIFI/WLAN Problembehebungen, was GENUG mit 10.10 haben, steht noch
    > immer nichts..
    >
    > Mein Macbook Air hat manchmal 50% Packet loss und das Dell V8Pro Tablet mit
    > Win10 liegt 1m weiter hinter dem Macbook (weiter WEG vom Router) und saugt
    > mit voller Geschwindigkeit..
    >
    > Ich hätte nicht von 10.7 weg gehen sollen :/
    Ich fand Lion grottig, vorher war es besser und danach wurde es mit jeder Version immer besser.

  4. Re: Naja...

    Autor: Peter Brülls 14.08.15 - 11:29

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vom WIFI/WLAN Problembehebungen, was GENUG mit 10.10 haben, steht noch
    > immer nichts..
    >
    > Mein Macbook Air hat manchmal 50% Packet loss und das Dell V8Pro Tablet mit
    > Win10 liegt 1m weiter hinter dem Macbook (weiter WEG vom Router) und saugt
    > mit voller Geschwindigkeit..

    Ich kann Dich nur soweit trösten, dass bei mir die letzten Updates von 10.10, die ich mitmachte, die WLAN Probleme - die bei mir teilweise nur Safari-Probleme waren - milderte und ich unter 10.11 keine Probleme habe.

    Wenn ich auf 5G umstellle, dann kriege ich bei speedtest 45,6 Mbit down, 9,30 Mbit up, was ganz gut zu meiner 50/10 VDSL passt.

    Edit: Auch ein Air, Mitte 2013



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 11:29 durch Peter Brülls.

  5. Re: Naja...

    Autor: Netspy 14.08.15 - 11:35

    Die Probleme wurden schon mit 10.10.4 behoben und bei wem es immer noch nicht läuft, der sollte auch mal seine WLAN-Technik überprüfen.

  6. Re: Naja...

    Autor: elgooG 14.08.15 - 13:01

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Probleme wurden schon mit 10.10.4 behoben und bei wem es immer noch
    > nicht läuft, der sollte auch mal seine WLAN-Technik überprüfen.

    Eben und das nächste anstehende große Update setzt wieder auf den vorherigen Netzwerkdienst. Damit sollten auch die letzten übrig gebliebenen Probleme gelöst sein.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Naja...

    Autor: Cassiel 14.08.15 - 14:35

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Probleme wurden schon mit 10.10.4 behoben und bei wem es immer noch
    > nicht läuft, der sollte auch mal seine WLAN-Technik überprüfen.

    Klar, wenn alle anderen Geräte, egal ob Smartphones, Tablets, Windows Notebooks & Co. keine Probleme haben, aber nur der Mac, dann sollte man seine WiFi-Technik prüfen.

    Held :D

  8. Re: Naja...

    Autor: andi_lala 14.08.15 - 15:09

    Discoveryd wurde zugunsten von mDNSresponder bereits mit 10.10.4 entfernt.

  9. Re: Naja...

    Autor: andi_lala 14.08.15 - 15:11

    Kann aber schon sein. Gerade mit DualBand kann das etwas komplexer werden.

  10. Re: Naja...

    Autor: Netspy 14.08.15 - 16:52

    Der Poster hat nur von einem Gerät geschrieben und selbst bei der von dir genannten Menge an Geräte ist es trotzdem anzuraten, die Netz-Infratruktur mal zu durchleuchten.

    Aber es ist natürlich viel einfacher, einfach jeden kleinen Aussetzer beim Mac auf Apple zu schieben und die Aussetzer bei allen anderen Geräten zu ignorieren.

  11. Re: Naja...

    Autor: humpfor 18.08.15 - 13:44

    Genau.. Die HW ist Schuld und nicht das Macbook Air..

    Nönö.. Alle anderen Geräte (PS4, iPhone, Nexus4, MotoG, Panasonic TV, Macbook PRO) haben zwar keine Probleme, aber die Schuld ist sicher am Router zu finden.. OMG..

  12. Re: Naja...

    Autor: humpfor 18.08.15 - 13:46

    Macbook Air = 50% Packet loss
    Dell Tablet weiter weg vom Router = geht TipTop!

    Egal ob 2.4 oder 5GHZ. Alle anderen Geräte (darunter ein Macbook Pro, iPhone, Nexus, iPod Touch, etc) gehen PROBLEMLOS! Und ja, dass Macbook Pro hat auch 10.10 und das hatte auch manchmal diese Spinner.. Aber da ging mit dem Update alles weg :/ (also die Probleme).

  13. Re: Naja...

    Autor: humpfor 18.08.15 - 13:47

    Mit Frequenzen gespielt, ob 2.4/5GHZ ist auch kein Unterschied, etc.
    BT ist sowieso aus..


    Ich drehe das Macbook NIE ab. Nur zuklappen.. Ab und zu hilft es, dass WLAN zu deaktivieren/aktivieren und dann funktioniert es.. Aber nicht immer. Manchmal hilft auch ein Neustart, aber auch nicht immer..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 19.95€
  3. 4,98€
  4. (-58%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47