1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Pay: EU will Apple zur Freigabe…

wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: freakedenough 20.09.20 - 13:10

    meinetwegen müssen anwender die anderen stores über den apple store beziehen und nur dann ist eine install von drittanbieter-apps möglich, aber apple alleine die freiheit zu lassen was rauf darf und was nicht, das muss ein ende haben.

  2. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: divStar 20.09.20 - 13:42

    Warum? Sie haben kein Monopol im Smartphone-Markt und innerhalb des Apple-Ökosystems ist es ja wohl kaum ein Monopol. Sollen dann DLC-Anbieter und andere Stores dies ebenfalls ermöglichen?

    Ich finde es spannend, dass da versucht wird die eigene Unfähigkeit (der EU und der dortigen Anbieter) durch so etwas zu kaschieren.

  3. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: franzropen 20.09.20 - 13:47

    Sie haben eine marktbeherrschende Stellung bei App-Stores und bei iOS-Geräten ein Monopol.
    MS ist schon für weniger verurteilt worden.

  4. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: maverick1977 20.09.20 - 14:03

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie haben eine marktbeherrschende Stellung bei App-Stores und bei
    > iOS-Geräten ein Monopol.
    > MS ist schon für weniger verurteilt worden.

    Volle Zustimmung! Microsofts Internet Explorer war nie der einzige Browser, den man in Windows nutzen konnte. Es gab immer Alternativen, die man sich installieren konnte, ganz ohne Hacks oder unlautere Tricks. Und dennoch gabs für Microsoft ne Watschn.

    Apple und der goldene Käfig für Apple-Nutzer... So arg hat es Microsoft tatsächlich nicht gespielt und dennoch Strafen der EU zahlen müssen. Apple gehört mal ordentlich auf die Flossen gehauen!

  5. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: rafterman 20.09.20 - 14:18

    Hätte nur Nachteile, mehr Stores führen nur dazu dass ich mehr Accounts anlegen muss und mehr Anbieter meine Daten geben muss. Man sieht die Problematik bei Windows dass das nur zu Exklusivtiteln führt und nicht zu besseren Preisen.
    Wer einen eigenen Store möchte soll ein eigenes Gerät auf den Markt bringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.20 14:18 durch rafterman.

  6. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: Baby_Barneyjo 20.09.20 - 14:40

    Wieso muss man sich mehrere Accounts anlegen? Man kann es, aber muss es nicht. Windows funktioniert als Desktopsystem durchaus etwas anders aber unter Android findet man beinahe alle Apps auch im PlayStore. Kaum ein Anbieter dürfte es sich erlauben können, nicht auch im Hauptstore präsent zu sein. In jedem Fall würde ich es begrüßen, wenn man die Vermittlungsgebühr gesetzlich deckelt. 30 Prozent funktionieren nur, weil de facto nur zwei Stores auf mobilen Geräten relevant sind.

  7. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: robinx999 20.09.20 - 15:02

    Wobei der interessante Punkt ja ist die Mehrheit nutzt es nicht man sieht es ja bei einigen OpenSource Projekten die man ganz legal bei Fdroid laden kann, aber im Google Store auch verkauft werden Nextcloud / Owncloud Notes, OpenScale oder DAVx5 wären jetzt so die ersten die mir einfallen, letztes hat im Google Store 100.000+ Downloads und kostet 4,99¤ und mir kann keiner Erklären die wollen alle den Entwicklern Geld zu kommen lassen, die anderen App Stores gibt es zwar aber die werden überhaupt nicht genutzt von der Masse der Personen

  8. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: divStar 20.09.20 - 17:17

    Meine Güte. Marktbeherrschende Position des AppStores aus ihrer eigenen Plattform. Oh mein Gott.

    Im Ernst, dann könnte man sagen, dass jedes Spiel eine marktbeherrschende Position hat weil nur der Hersteller DLCs dafür entwickeln und veröffentlichen darf.

    Ich verstehe nicht wie man meinen kann Apple zu so etwas zwingen zu können... Ich meine... Wenn man Apple dazu zwingt, muss man auch VW, Opel, aber auch jeden Bügeleisenhersteller dazu zwingen so zu entwickeln, dass alle Nutznießer sein können. Das wird nicht passieren.

  9. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: Slartie 20.09.20 - 17:26

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht die
    > Problematik bei Windows dass das nur zu Exklusivtiteln führt und nicht zu
    > besseren Preisen.

    Du spielst offensichtlich auf die Steam/GOG/Epic-Store-Thematik an mit den "Exklusivtiteln". Also wenn du aus dieser Situation keine besseren Preise ziehst bist du selber schuld und...wie sag ich das jetzt ohne beleidigend zu werden...nicht besonders schlau unterwegs.

    Ich greife jede Woche im Epic Games Store Gratistitel ab, da waren schon mehrere Spiele dabei die ich sehr genossen habe und sonst irgendwann gekauft hätte. Dann gibt's ständig Sales in allen Stores, man muss ein Spiel quasi nie zum Vollpreis kaufen wenn man's nicht unbedingt in den ersten Wochen nach Release haben will, denn danach kommt es sehr schnell in einem der Stores zumindest 20-25% reduziert ins Programm. Und selbst wenn man mal nicht auf einen Sale warten will, kauft man halt einen Key bei einem Reseller für einen Bruchteil des Preises, gerade bei Spielen die schon was älter sind und schon häufiger zu 60-80% reduzierten Preisen im Angebot waren kann man so quasi zu jeder Zeit den Angebotspreis in Anspruch nehmen.

  10. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: Lemo 20.09.20 - 21:38

    freakedenough schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meinetwegen müssen anwender die anderen stores über den apple store
    > beziehen und nur dann ist eine install von drittanbieter-apps möglich, aber
    > apple alleine die freiheit zu lassen was rauf darf und was nicht, das muss
    > ein ende haben.

    Wer sowas ernsthaft fordert hat überhaupt keinen Plan davon was sinnvoll ist und was nicht.

  11. Sofern jede Ausschreibung das berücksichtigt

    Autor: t_e_e_k 20.09.20 - 22:42

    Der deutsche Staat sollte dann bei allen Ausschreibungen darauf achten dass nur "offene" Plattformen gekauft werden dürfen. Damit wäre Apple aus allen Schulen raus...

  12. Re: Sofern jede Ausschreibung das berücksichtigt

    Autor: ibecf 21.09.20 - 00:03

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der deutsche Staat sollte dann bei allen Ausschreibungen darauf achten dass
    > nur "offene" Plattformen gekauft werden dürfen. Damit wäre Apple aus allen
    > Schulen raus...

    Ist das relevant.

    ich habe noch nicht viele Apple Produkte in deutschen Schulen gesehen, zu teuer.

    Man kann glaube ich froh sein wenn in allen Klassenräumen überhaupt ein Low Budget Büro PC mit einem Beamer steht.

    Oft genug steht da nur ein Overheadprojektor aus dem Mittelalter. WLAN oder gar LAN gibt es nicht.

    Einen Beamer kann man schon deshalb nicht benutzen weil man Angst das durch die deckenhalterung die Decke runter kommt. Weil die verschimmelte Sanierunswürdige Decke nix mehr trägt.

  13. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: justastupidman 21.09.20 - 05:54

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Ernst, dann könnte man sagen, dass jedes Spiel eine marktbeherrschende
    > Position hat weil nur der Hersteller DLCs dafür entwickeln und
    > veröffentlichen darf.

    Kann doch jeder, nennt sich dann Mod. Und ich kann mich daran erinnern, dass kostenpflichtige Map-Packs von Drittanbietern durchaus auch mal gängig waren.

  14. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: master_slave_configuration 21.09.20 - 06:49

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > franzropen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie haben eine marktbeherrschende Stellung bei App-Stores und bei
    > > iOS-Geräten ein Monopol.
    > > MS ist schon für weniger verurteilt worden.
    >
    > Volle Zustimmung! Microsofts Internet Explorer war nie der einzige Browser,
    > den man in Windows nutzen konnte. Es gab immer Alternativen, die man sich
    > installieren konnte, ganz ohne Hacks oder unlautere Tricks. Und dennoch
    > gabs für Microsoft ne Watschn.

    Aber nur weil MS praktisch ein Monopolist war, im Gegensatz zu Apple.

  15. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: franzropen 21.09.20 - 10:13

    Marktbeherrschende Stellung bei allen App-Stores weil über 60% des globalen App-Umsatzes im Apple-Ökosystem generiert wird.
    Nicht marktbeherrschend nur auf iOS bezogen.

  16. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: Hallonator 21.09.20 - 16:32

    master_slave_configuration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > franzropen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sie haben eine marktbeherrschende Stellung bei App-Stores und bei
    > > > iOS-Geräten ein Monopol.
    > > > MS ist schon für weniger verurteilt worden.
    > >
    > > Volle Zustimmung! Microsofts Internet Explorer war nie der einzige
    > Browser,
    > > den man in Windows nutzen konnte. Es gab immer Alternativen, die man
    > sich
    > > installieren konnte, ganz ohne Hacks oder unlautere Tricks. Und dennoch
    > > gabs für Microsoft ne Watschn.
    >
    > Aber nur weil MS praktisch ein Monopolist war, im Gegensatz zu Apple.

    Das ist irrelevant. MS hat keinen großen Vorteil bei der Entwicklung von Programmen unter Windows. Sie konnten sich zumindest die totale Marktherrschaft im Office-Bereich sichern, aber dann hört es quasi auf.

    Und jetzt vergleich mal mit iOS. Wo gibt es da Konkurrenz zu Apple? Von wem ist der Browser, den da die meisten nutzen? Wem gehört das Bezahlsystem? Wem gehört der Store? Wem gehört das Karten-System? Wer stellt das dazugehörige Mail-Konto? Wer stellt Cloud-Speicher?

    Bei Google ist es der selbe Mist. Die beiden herrschen einfach so unendlich viel dominanter auf ihren Plattformen als MS es sich auf Windows je getraut hat. Wir sind auf dem besten weg Sklaven von zwei Unternehmen zu werden. Wenn du ein IPhone kaufst, gehört nicht das IPhone dir, sondern du gehörst Apple.

    Und die Plattformen Android und iOS werden wichtiger und wichtiger. Alle Regierungen sind auf die Kooperation der beiden angewiesen bei der Bekämpfung der Corona-Epidemie. Ich vermute die sind bald ähnlich wichtig, wie das Stromnetz

  17. Re: wäre sehr wichtig, auch das storemonopol muss gekippt werden

    Autor: Tito-Jarvis 23.09.20 - 17:14

    > unter Android findet man beinahe alle Apps auch im PlayStore. Kaum ein
    > Anbieter dürfte es sich erlauben können, nicht auch im Hauptstore präsent
    > zu sein.

    Aber einige spannende und für die User hilfreiche Apps findet man auch nicht im Store, insbesondere wenn diese den finanziellen Interessen von Google widersprechen, Adblocker zum Beispiel oder Youtube Vanced ;).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 23,99€
  3. 4,86€
  4. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt