1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Touch-ID lässt sich mit Knete…

Morgen bei golem.de: PR-Meldung eines Kerzenherstellers: Touch-ID lässt sich mit Wachs austricksen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Morgen bei golem.de: PR-Meldung eines Kerzenherstellers: Touch-ID lässt sich mit Wachs austricksen

    Autor: Thurius 03.03.16 - 11:08

    Morgen bei golem.de: PR-Meldung eines Kerzenherstellers: Touch-ID lässt sich mit Wachs austricksen!
    Nein! - Doch! - Ohh!
    https://www.youtube.com/watch?v=W42x6-Wf3Cs
    Aber natürlich erst, wenn man aufwendig einen Negativform des Fingerabdruck hergestellt hat.

    Ich sehe den Räuber schon vor mir, der sein Opfer 25 Minuten lang erst mal festhält um von allen Fingern einen Abdruck zu kriegen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.16 11:12 durch Thurius.

  2. +1

    Autor: Trollversteher 03.03.16 - 11:30

    Haha, sehr gut! :-D

  3. Re: Morgen bei golem.de: PR-Meldung eines Kerzenherstellers: Touch-ID lässt sich mit Wachs austricksen

    Autor: amie 03.03.16 - 11:38

    Wenn der Räuber (meistens eher "nur" ein Dieb) schlau ist, fasst er beim Diebstahl (vgl. Raub) nicht auf den Sensor. Die Wahrscheinlichkeit, dass da noch ein valider Abdruck drauf ist, ist recht hoch. Den kann man dann mit dem "Detektiv-Set aus dem YPS-Heft"(gehört verboten so krimineller Kram) und einem USB Mikroskop recht gut rekonstruieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. HUESKER Synthetic GmbH, Gescher
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. imbus AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de