1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Touch-ID lässt sich mit Knete…

War da nicht mal was mit Herzschlag?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War da nicht mal was mit Herzschlag?

    Autor: Füchslein 03.03.16 - 09:12

    Habe neulich gelesen, dass es schon Systeme gibt, die den Herzschlag als Schlüssel benutzen.

    Müsste man mal beides kombinieren. Zumindest feststellen, ob ein Puls im Finger zu spüren ist, sollte relativ einfach möglich sein, denke ich.

    Hilft auch gegen die Horrorvision aus Actionfilmen, dass man einfach den Finger abschneidet. ;-)

  2. Re: War da nicht mal was mit Herzschlag?

    Autor: Niaxa 03.03.16 - 10:04

    Mit gleichzeitigen Rumdrücken am Finger, kannst den Herzschlag bestimmt auch simulieren ^^.

  3. Re: War da nicht mal was mit Herzschlag?

    Autor: Orthos 03.03.16 - 10:35

    Mittels Pulsoxymetrie wäre das recht einfach zu regeln...

  4. Re: War da nicht mal was mit Herzschlag?

    Autor: Füchslein 03.03.16 - 14:17

    cooles Stichwort.... habs mal bei Wikipedia angeschaut. Ist für bunte Fingernägel zwar nix, aber die hat ja nicht jeder ...

  5. Re: War da nicht mal was mit Herzschlag?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.16 - 15:07

    Zum Glück funktioniert da aber meist die Holzleimmethode viel besser. Diese Attacke hier ist wirklich etwas Weltfremd soll aber wohl zeigen, dass der Sensor nichts weiter prüft.

    Lebenderkennung wurde ja nun auch schon häufiger aus getrickst.

  6. Re: War da nicht mal was mit Herzschlag?

    Autor: Stimmy 03.03.16 - 16:21

    Gibt's doch schon fast.
    Es gibt Apps die mit der Smartphone-Kamera den Puls messen können. Dafür muss man den Finger gleichzeitig auf die Cam und die "Blitz"-LED legen; die LED beleuchtet den Finger und über Veränderungen im Kamerabild wird der Puls erkannt. Ich habe die Pulsmesser-App von Runtastic mal ausprobiert, funktioniert echt gut.

    Das müsste man nur noch mit Erkennungen von individuellen Merkmalen im Herzschlag kombinieren, dann könnte man es vielleicht statt einem Sperrcode benutzen.

  7. Re: War da nicht mal was mit Herzschlag?

    Autor: Cespenar 03.03.16 - 22:53

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe neulich gelesen, dass es schon Systeme gibt, die den Herzschlag als
    > Schlüssel benutzen.
    >
    > Müsste man mal beides kombinieren. Zumindest feststellen, ob ein Puls im
    > Finger zu spüren ist, sollte relativ einfach möglich sein, denke ich.
    >
    > Hilft auch gegen die Horrorvision aus Actionfilmen, dass man einfach den
    > Finger abschneidet. ;-)

    Da ginge prinzipiell noch vieles. Problem ist nicht die Technik sondern der Finger selbst. Es gibt z.B. Menschen mit viel Hornhaut and den Fingern oder mit nur wenigen eindeutigen Details. Wenn plötzlich nur noch die Hälfte der Nutzer den Sensor nutzen können weil ihre Finger nicht gut genug (Puls durch Hornhaut nicht messbar oder so) sind ist wäre der Aufschrei groß.
    Wirklich sicher wird das wahrscheinlich nie werden, schon weil man sein "Passwort" überall hinterlässt. Dafür ist es bequem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. imbus AG, verschiedene Standorte
  2. MEIERHOFER AG, München, Passau, Berlin
  3. Pan Dacom Direkt GmbH, Dreieich
  4. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,90€ (Vergleichspreis 82,71€)
  2. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  3. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021