Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples iAd: Nutzer können…

meine , zur abwechselung, subjektive meinung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. meine , zur abwechselung, subjektive meinung

    Autor: Zerosan 22.06.10 - 16:46

    Ich ignoriere jetzt einfach mal die Methoden welche zur generierung personalisierter Werbung verwendet werden, dieser Punkt ist nähmlich einfach verdammt kritisch, es gibt verschiedene herangehensweisen, und die frage ist immer, wie viele Daten von uns, bzw. Daten die wirklich auf uns zurückschließen lassen, gehen an die Firmen welche jetzt z.B. iAd zu Werbezwecken nutzen.
    Geht auf Vertrauen und Kontrolle hinaus, Vertraue ich dem Werbeanbieter? (Blind?!?)

    egal.. weiter zum Thema:

    Ich persönlich ziehe Werbung welche für mich von Interesse sein könnte vor,
    durch diese, ach so verteufelte personalisierte Werbung habe ich schon so einige male ein Interessantes, bzw. relevantes Produkt oder Prinzip entdeckt welches für mich doch eine gewisse Relevanz hat.

  2. Re: meine , zur abwechselung, subjektive meinung

    Autor: tjasowarsmal 22.06.10 - 17:24

    Zerosan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich ignoriere jetzt einfach mal die Methoden welche zur generierung
    > personalisierter Werbung verwendet werden, dieser Punkt ist nähmlich
    > einfach verdammt kritisch, es gibt verschiedene herangehensweisen, und die
    > frage ist immer, wie viele Daten von uns, bzw. Daten die wirklich auf uns
    > zurückschließen lassen, gehen an die Firmen welche jetzt z.B. iAd zu
    > Werbezwecken nutzen.
    > Geht auf Vertrauen und Kontrolle hinaus, Vertraue ich dem Werbeanbieter?
    > (Blind?!?)
    >
    > egal.. weiter zum Thema:
    >
    > Ich persönlich ziehe Werbung welche für mich von Interesse sein könnte vor,
    >
    > durch diese, ach so verteufelte personalisierte Werbung habe ich schon so
    > einige male ein Interessantes, bzw. relevantes Produkt oder Prinzip
    > entdeckt welches für mich doch eine gewisse Relevanz hat.

    Vielleicht hättest du mit recherchieren und ohne personalisierte Werbung ein viel interessanteres Produkt gefunden, ausserdem deine Hirnzellen trainiert und vielleicht sonst noch was anderes inspirierendes aufgefangen.

  3. Re: meine , zur abwechselung, subjektive meinung

    Autor: Zerosan 23.06.10 - 12:07

    Recherche ist für mich kein Fremdwort, das solltest du nicht falsch verstehen.
    Man sollte jedoch auch beachten das man als einzelne Person sich nur schwer einen wirklich guten überblick über Angebot verschaffen kann ohne bestimmte Referenz Punkte zu haben.

    Außerdem rede ich eher von dem Scenario wo mir etwas geboten wird wo ich nicht direkt nach Suche, sei es denn weil ich nicht gewusste habe das es sowas gibt. (Leicht abstrahiert sollte aber verständlich sein :P)

    In vielen Fällen stoße ich auf Interessante Werbung, also, für mich relevante Werbung (Mag von 10000 Werbeeinblendung vielleicht eine einzige sein) verfolge diese, informier mich über das beworbene Produkt und dessen funktionalitäten, und suche dann bereits recht schnell nach alternativen um einen Vergleich zu erstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, München
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  4. Hannoversche Informationstechnologien AöR, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
    Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
    "Wir sind überall"

    Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
    Ein Interview von Marc Sauter

    1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
    2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
      Fernsehen
      ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

      Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

    2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
      Pixel 3 XL im Test
      Algorithmen können nicht alles

      Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

    3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
      Sensoren
      Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

      Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


    1. 19:04

    2. 18:00

    3. 17:30

    4. 15:43

    5. 15:10

    6. 14:40

    7. 14:20

    8. 14:00