Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arne Schönbohm: BSI-Chef will…

Warum alles mit der Brechstange "digitalisieren! wollen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum alles mit der Brechstange "digitalisieren! wollen?

    Autor: wraith 13.09.17 - 10:41

    Warum sollte man ein Verfahren, das relativ geheim, relativ sicher und bewährt ist unbedingt "digitalisieren"? Was ist der Nutzen?

    Beim Verfahren der Wahl mit Wahlzetteln ist die Gruppe der potentiellen Einflussnehmer sehr groß, ihr Einflusspotential aber klein bis sehr klein (EIn einzelner Wahlhelfer kann das Wahlergebnis nicht maßgeblich beeinflussen).
    Bei einem digitalen Verfahren ist die Zahl der Einflussnehmer sehr klein, ihr Einflusspotential aber möglicherweise sehr groß (Ein einzelner Hacker kann das gesamte Wahlergebnis ändern.).

    Welcher Vorteil steht dem Risiko gegenüber=

  2. Re: Warum alles mit der Brechstange "digitalisieren! wollen?

    Autor: DerCaveman 13.09.17 - 14:06

    wraith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man ein Verfahren, das relativ geheim, relativ sicher und
    > bewährt ist unbedingt "digitalisieren"? Was ist der Nutzen?

    Kostet weniger.

    > Bei einem digitalen Verfahren ist die Zahl der Einflussnehmer sehr klein,
    > ihr Einflusspotential aber möglicherweise sehr groß (Ein einzelner Hacker
    > kann das gesamte Wahlergebnis ändern.).

    Nicht wenn man am Ende selbst prüfen kann ob die Stimme richtig gezählt wurde.

  3. Re: Warum alles mit der Brechstange "digitalisieren! wollen?

    Autor: arthurdont 13.09.17 - 15:41

    DerCaveman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht wenn man am Ende selbst prüfen kann ob die Stimme richtig gezählt
    > wurde.

    Mit Verlaub, aber da melde ich mich lieber als Wahlhelfer. Und dazu muß ich nicht die Anonymität der Wahl über Bord werfen.

  4. Re: Warum alles mit der Brechstange "digitalisieren! wollen?

    Autor: DerCaveman 13.09.17 - 16:20

    arthurdont schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit Verlaub, aber da melde ich mich lieber als Wahlhelfer. Und dazu muß ich
    > nicht die Anonymität der Wahl über Bord werfen.

    Muss ja nicht sein.
    Ich bezweifle auch, dass es tatsächlich irgendjemanden interessiert wo man sein Kreuz macht.

  5. Re: Warum alles mit der Brechstange "digitalisieren! wollen?

    Autor: arthurdont 13.09.17 - 17:01

    Aha. Von der "ich hab' nichts zu verbergen"-Brigade...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. UAV: Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz
    UAV
    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

    Schlechte Aussichten für Kuriere: Die Schweiz lässt ab Anfang kommenden Jahres Liefercopter zu, die Medikamente und andere medizinische Artikel in Städten transportieren. Das US-Unternehmen Matternet plant, diesen Lieferdienst mit Drohnen weiter auszubauen.

  2. Joint Venture: Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s
    Joint Venture
    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

    Um sich vor Ausfällen bei Naturkatastrophen zu schützen und die Bandbreite über den Atlantik zu erhöhen, haben Microsoft und Facebook ein Seekabel verlegt. Das soll auch der Entwicklung von Cloud-Diensten zugute kommen.

  3. Remote Forensics: BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen
    Remote Forensics
    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

    Nach wie vor wollen Behörden Stärke demonstrieren, können ihren Staatstrojaner aber immer noch nicht einsetzen. Eine neue Version soll Abhilfe schaffen, Zitis soll sich künftig um die Abwägung bekannter Sicherheitslücken kümmern.


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00