1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ashley Madison: Erpresser nutzen…

[...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: Cespenar 22.08.15 - 15:39

    Seh ich das richtig, die haben ihre "Firmenadresse" für diese Platform genutzt? Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  2. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: igor37 22.08.15 - 15:54

    Auch hier in Österreich haben ein paar Polizeibeamte sich angemeldet, mit ihrer Dienstadresse. Manchmal tut Dummheit eben doch weh.

  3. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: Anonymer Nutzer 22.08.15 - 16:02

    Ich weiss nicht ob es "dumm" ist, für einen Seitensprung ein Mail-Konto zu nutzen auf welches die Freundin keinen Zugriff hat :)

  4. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: Edmund Himsl 22.08.15 - 16:13

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch hier in Österreich haben ein paar Polizeibeamte sich angemeldet, mit
    > ihrer Dienstadresse. Manchmal tut Dummheit eben doch weh.

    und wo liegt das problem?

  5. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: robinx999 22.08.15 - 16:17

    Das wohl nicht, aber das anlegen eines E-Mail Accounts dauert jetzt auch nicht so lange und mit einem Neuen Email Account hätte man durchaus einiges Machen können. Wobei hier ja gesagt wird das die Daten nicht Verifiziert wurden (wenn nicht mal die Email überprüft wurde kann da ja alles drin sein von Kompletten Fakes bis hin zu irgendwelchen Daten die man bei Facebook gefunden hat)

  6. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 22.08.15 - 16:51

    Cespenar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seh ich das richtig, die haben ihre "Firmenadresse" für diese Platform
    > genutzt? Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    Wieso... Nachdem Deutschland ja bekanntermaßen am Hindukusch verteidigt wird, ist es doch gar nicht so abwägig, dass es sich hier nur um eine offizielle Massnahme der Truppe handelt... Zur Motivationssteigerung versteht sich.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  7. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: Anonymer Nutzer 22.08.15 - 17:03

    ist das jetzt eine kriegshandlung?

  8. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: Iruwen 22.08.15 - 23:07

    Edmund Himsl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch hier in Österreich haben ein paar Polizeibeamte sich angemeldet,
    > mit
    > > ihrer Dienstadresse. Manchmal tut Dummheit eben doch weh.
    >
    > und wo liegt das problem?
    Wenn eine Richtlinie die private Nutzung des E-Mail Accounts verbietet ist das ein sehr großes Problem, da würde schon die Registrierung auf einer unverfänglicheren Seite reichen.

  9. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: das_mav 23.08.15 - 01:51

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss nicht ob es "dumm" ist, für einen Seitensprung ein Mail-Konto zu
    > nutzen auf welches die Freundin keinen Zugriff hat :)

    Also muss der IQ höher sein als der von SuperKing91@web.de

  10. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: Galde 23.08.15 - 06:54

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist das jetzt eine kriegshandlung?

    Kriegshandlung direkt vielleicht nicht, aber Eifersucht und Fremdgehen hat schon so manchen Krieg herauf beschworen :-p

  11. Re: [...]in dem gestohlenen Datensatz finden sich 15.000 E-Mail-Adressen von US-Militärs[...]

    Autor: Oktavian 23.08.15 - 09:13

    > ist das jetzt eine kriegshandlung?

    Nein, Wehrkraftzersetzung. Dafür wird man ohne Prozess an die Wand gestellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Es tut uns leid, aber Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um in diesem Forum zu schreiben.

Stellenmarkt
  1. SAP HCM / SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg
  2. Architect Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Technologie- / Produktintegrator*in Digitale Transformation
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. IT-Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level Onsite Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  2. 9,99€
  3. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de